Schul-MaßnahmenEltern kritisieren: "Auch geimpfte Schüler können Überträger sein"

Wenn in vier Wochen die Schule wieder losgeht, sollen Schulschließungen möglichst nicht mehr stattfinden. Was sagen Opposition, Eltern und Lehrervertreter und zu den von Minister Heinz Faßmann geplanten Maßnahmen?

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Coronavirus - Erster Schultag nach Sommerferien in Rostock
© APA/dpa-Zentralbild/Jens Büttner
 

Wenn in vier Wochen die Schule wieder losgeht, sollen Schulschließungen möglichst nicht mehr stattfinden. Was sagen Opposition, Eltern- und Lehrervertreter und zu den von Minister Heinz Faßmann geplanten Maßnahmen? Die oberste Eltern-Vertreterin der Pflichtschulen, Evelyn Kometter, sagt: „Wir sind zufrieden.“ Sie störe allerdings, dass ab Herbst geimpfte Schülerinnen und Schüler ungetestet in der Schule sitzen dürften. Es gäbe keinen wissenschaftlichen Nachweis, dass sie nicht trotzdem Überträgerinnen und Überträger sein könnten. Sie schlägt vor, weiterhin zumindest jeden Montag alle Schüler zu testen und auf die Maskenpflicht im Klassenzimmer zu verzichten.

Ähnlich die Sicht des obersten Eltern-Vertreters an Mittlerein und Höheren Schulen, Christoph Drexler. Man sei mit den Vorgaben einverstanden, immerhin, die Schulen sollen offenbleiben. Aber auch er thematisiert die Tatsache, dass geimpfte Schüler nicht mehr getestet werden sollen zwei Wochen nach der Impfung: „Alle sollen gleich behandelt werden.“ Und auch er sagt, eine Übertragung des Virus sei auch durch Geimpfte möglich, man könnte auch Cluster übersehen. Er sieht die Gefahr, dass es zu Gruppendruck in den Klassen kommt. „Zum Impfen soll überzeugt und nicht gedrängt werden.“

Stigmatisierung und Zwei-Gruppen-Gesellschaft dürfen wir nicht aufkommen lassen.

Evelyn Kometter

Kometer sieht die Impfbusse problematisch, „wo die Schüler klassenweise in die Busse gedrängt werden. Da wird die freiwillige Impfung das Nachsehen haben. Stigmatisierung und Zwei-Gruppen-Gesellschaft dürfen wir nicht aufkommen lassen.“ Ihre Vereinigungen seien gegen eine Impfpflicht für Lehrer. Das müsse eine persönliche Entscheidung bleiben.

AHS-Direktorensprecherin Isabella Zins sieht in der Weiterentwicklung der Maßnahmen einen Fortschritt, ein Bekenntnis zum Präsenzunterricht. Das Testmanagement in den ersten Wochen würde sich nicht sehr unterschieden. Ab Mitte September soll ja nicht mehr durchgehend getestet werden und Masken getragen werden. Da solle ja das Frühwarnsystem anschlagen. „Das Virus wird uns nicht verlassen, wir können nur schauen, dass wir gut damit umgehen.“ Ein „Geimpfte gegen Ungeimpfte“ befürchtet sie nicht. Es bräuchte noch mehr Aufklärung vor allem bei den Eltern der Kinder ab zwölf. Hier gäbe es doch noch mehr Sorgen der Eltern. Es sei Aufgabe der Lehrkräfte, Aufzuklären über die Impfung. „Die Entscheidung sollen die Eltern treffen. Wenn die Abwassertests zeigen, dass keine Gefahr besteht, herrscht an der Schule Normalbetrieb.“ Das müssten die Experten entscheiden, ab wann es gefährlich werde.

Dass ungeimpfte Lehrer ihre PCR-Tests selber zahlen sollen, davon habe sie noch nichts gehört. Sie gehe davon aus, dass von den Lehrkräften ein sehr, sehr hoher Prozentsatz geimpft sein wird. Wie das dann mit den Tests erfolgt, da müsse man den Herbst abwarten.

Sie sei froh über das Bekenntnis der Regierung, nicht zum Schichtbetrieb zurückzukehren.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Hawkeye2209
0
1
Lesenswert?

Diskriminierend…

Ungeimpfte haben jetzt Angst diskriminiert zu werden UND Angst, angesteckt zu werden. Beides von/vor der geimpften Bevölkerung! Natürlich sollen jetzt auch die Geimpften weiter aus Solidarität ihre Masken tragen und sich testen lassen.
Welchen Beitrag leisten jetzt eigentlich die Ungeimpften außer vlt. sich nicht testen zu lassen, weil sie sich in ihren Grundrechten gestört fühlen?
Ach ja: sie jammern und kämpfen…
Langsam komm ich mir als Geimpfte diskriminiert vor. Aber das darf ich ja nicht sagen - ich Schaf…

Irgendeiner
3
3
Lesenswert?

Ach,nur weils hier nicht Thema ist,ich kann

mich hier ja nicht immer mit dem taulosen Gequassel von anmaßenden Studienabbrechern in Pandemiefragen beschäftigen,so faszinierend diese restlose Ignoranz auch ist,Kurz ist ja nicht nur ein Aushängeschild des Versagens in der Frage.,er hat sich auch mit dem Blödspruch er will nicht zurück in die Steinzeit gegen harte Klimamaßnahmen ausgesprochen,nun er hat auch keine Ahnung von der Steinzeit, die neolithische Revolution etwa war Voraussetzung unserer Zivilisation,aber das wäre nur die übliche Mangelbildung,Basti will nicht in die Steinzeit,er will in die Eiszeit hier.Denn wie der Guardian heute auf Grund einer wissenschaftlichen Studie kolportiert,die sind gut dort, brennts beim System zu dem der Golfstrom gehört,durch unser Klimaverhalten,Das wäre dann definitiv das Ende der Zivilisation wie wir sie kennen,das ist dann weltweit,so zwischen Wüsten und Gletschern,je nachdem wo man leidet.Aber wir hören lieber auf die Expertise von Studienabbrechern,das Meerschweinchen meines Nachwuchses ist schon lange verstorben,sonst hätte ich lieber das um Rat gefragt.

Irgendeiner
2
2
Lesenswert?

Ich sags dazu,extra für Dich,

wenn die eisigen Gletscher dann kommen frieren auch die M.ausbärlis in der Steiermark.

dieRealität2020
4
11
Lesenswert?

Ich versuche das der Lebensrealität der Lebensqualität betreffend Eltern und Kinder entsprechend zu kommentieren.

.
Es ist doch wohl ersichtlich, dass es hier nicht nur um die Impfungen für Kinder geht, sondern um die Lebenseinstellung der Eltern. Da besteht jetzt die Möglichkeit über die Impfung bei den Kinder gegen das System zu sein und die Bewilligung zu erhalten.
.
Also werden die Kinder schulmäßig zu Hause unterrichtet. Die Problematik der die Kinder dabei ausgesetzt sind interessiert die Eltern nicht. Sie sollten einmal die Anforderungen die an die Kinder gestellt werden nachschlagen. Das wichtigste dabei ist, dass man den Kindern einen Großteil der Lebensqualität entzieht.

dieRealität2020
11
12
Lesenswert?

Unglaublich. Sorry. Dümmlicher gehts nicht mehr? Schule-Maßnahmen Eltern kritisieren: "Auch geimpfte Schüler können Überträger sein"

.
Es braucht keiner Diskussion noch Erwähnung, auch geimpfte Menschen können Krankheiten wie u.a. Viren übertragen, auch wenn sie selbst durch eine Impfung geschützt sind. Welch aus meiner Sicht dumme Feststellung dieser Eltern.
.
Gehört, wer zu den Eltern die im Wald und Flur täglich herumlaufen? Sind ihre Kinder gegen Zecken geimpft? Jährlich sterben Kinder und Erwachsene an FSME. ... Warum? Da sie nicht geimpft wurden oder auf derartige Impfungen verzichteten. Stört anscheinend diese Eltern nicht.
.
Wir wissen das sich Kinder mit dem Coronavirus leichter tun. Nur als Infektionsträger gegenüber Hochrisikopatienten sind sie sehr wohl eine Transportmöglichkeit für das Virus.

dieRealität2020
11
6
Lesenswert?

Banal trivial. Sorry, dümmlich und trottelhaft ununterbrochen über diese Vireninfektionen insbesondere den Coronavirus zu schreiben. Warum?

Impfempfehlungen für Erwachsene und Senioren von den österreichischen Gesundheitsbehörden.
.
Teilen sie mit, wenn sie privat oder geschäftlich verreisen und in Länder kommen, wo für einige Infektionen etc. Impflicht besteht? Was machen sie dann? Lehnen sie ab? Oder fliegen sie wieder nach Hause? Oder haben sie sich schon vorsorglich in Österreich impfen lassen?
.
Ich kann nur mehr die Headlines lesen, alles andere ist ausgesprochener Schrott, der oft diskutiert wird. >>>>>> 1.128 divergierenden neunmalklugen Besserwisser Meinungen aus allen politischen Lager Ebenen Institutionen, Universitäten und Fachexperten, die vorher irgendwo gejobbt haben. <<<<<<
.
Diphtherie, Tetanus, Pertussis und Polio. Ab dem 18. ...
Hepatitis B und HPV. Ist jemand noch nicht gegen Hepatitis B geimpft, kann das jederzeit nachgeholt werden. ...
Masern-Mumps-Röteln. ...
FSME. ...
Pneumokokken. ...
Herpes Zoster. ...
Feuchtblattern. ...
Influenza.
- es gibt noch einige Impfungen mit Auffrischungen.
.
Also diese Eltern lassen ihre Kinder nicht impfen? Was sind das für Eltern? Einfach ausgesprochen aus meiner Sicht letztklassige verantwortungslose Eltern.

Hako2020
2
6
Lesenswert?

Weil

der Impfstoff nicht sicher ist,und den Politkern und
Experten nicht mehr geglaubt wird.

STEG
10
13
Lesenswert?

Ungeimpft durchschwindeln

Fr. Kometter sieht die Impfbusse als problematisch an.
Geht's noch? Die Vernunft müsste ihr doch sagen, dass ohne Impfung ein normaler Unterricht nicht gewährleistet werden kann. 99,4% der Coronainfizierten waren ungeimpft. Nur 0,6 % waren geimpft. Wir brauchen 85% Impfquote für die Herdenimmunität zum Wohle aller Bevölkerungsgruppen. Sich impfen zu lassen, ist auch Schutz für die Schwächsten, das sollten Egoisten endlich begreifen. Eh schon wissen, wo die persönliche Freiheit endet!

Kariernst
7
17
Lesenswert?

Unfassbar

Weit haben es die Gesellschaft und die Menschen gebracht,es wird alles kritisiert und nur negativ dargestellt die Egoisten sind auf dem Vormarsch,alles wird kritisiert jedoch nicht einer hat einen besseren Vorschlag oder gar eine Lösung anzubieten.
Es ist erbärmlich wie sich viele Menschen aufführen keinen Beitrag leisten wollen aber bei jeder Maßnahme verrückt werden.
Natürlich sollten geimpfte Schüler und Lehrer keine Tests mehr benötigen das es erwiesen ist das die Ansteckung um ein vielfaches geringer ist als bei nicht geimpften eine Tatsache die bewiesen ist.

Irgendeiner
7
8
Lesenswert?

Das stimmt bei Delta schon nicht weil es von Haus aus ansteckender ist,

da brauchst nur vorbeigehen,lies die studien.

STEG
5
6
Lesenswert?

Für Ungeimpfte 100 % GEFAHR

Ungeimpfte sind zu 100 % gefährdet!!!

Irgendeiner
6
1
Lesenswert?

Natürlich,aber jetzt sind wieder alle in der Ziehung,

weil wir Mutanten reingelassen haben,weilma Genies haben,Lex Tirol, Basti nimmt alles,nur kane Wellen und mit Spendern parlieren.

Pipiopa
11
10
Lesenswert?

Geimpft oder nicht geimpft

Da werden wir sicher nie auf eine brauchbare Einigung kommen. Klimawandel durch zu viele Menschen auf der Welt. Weg mit den Vorschriften und alle sollen tun wie sie wollen. Wenn dann mehr Menschen sterben auch kein Problem. Wenigstens gut für das Klima

schandopr
3
12
Lesenswert?

zu viele?

... und wenn`s trifft, der jammert dann und pocht auf die Menschenrechte -und alle schimpfen wie die Rohrspatzen, denn raunzen ist leichter als helfen.

Irgendeiner
4
5
Lesenswert?

In Madagaskar verhungern schon die Kinder,

während hier Taulose sich querlegen,Menschenleben gehen vor Schnöselinteressen und als Hilfskellner Kaffee zu servieren wär wohl wenigstens ein bewältigbarer Job.

derdrittevonlinks
5
20
Lesenswert?

Eltern kritisieren: "Auch geimpfte Schüler können Überträger sein"

Nau, erkenntnisreiche Eltern, nicht wahr, i sag's mal so, auch geimpfte Eltern können Überträger sein und wenn i, weil i mir die Pandemie als überstanden aufschwatzen lasse, die Maske außen vor lass und a vom Abstanhalten Abstand nehme, dann ist die Vorbildwirkung zum Schutz vor der Pandemie dahin und quasi Cluster san die logische Konsequenz.
Ergo .... .

Irgendeiner
14
3
Lesenswert?

Wieder was verschwunden nach einer Drohgebärde,

lustig,I am not impressed,I´m amused.Nur helfen wirds nichts,denn was ich sage hält, fachlich wie rechtlich,und es war nicht forenregelwidrig und die reine Wahrheit,im Gegensatz zum Beispiel zu freihändigen frechen Unterstellungen von Psychopathologien an Leute die man nicht kennt und manchmal kennen lernt,man lacht.

Irgendeiner
6
3
Lesenswert?

Strichi, die ständigen Begleiter meines Alters,

wenn ich mal tot bin werden sie mir abgehen,man lacht.

wiesengasse10
6
12
Lesenswert?

Recht erfreuliches habe ich gerade bemerkt.....

Ein Beitrag jenes irrgendeiner ist gerade hier rausgenommen worden. Da kann man sich bei der KLZ nur bedanken. Ich kann euch nicht sagen, was er geschrieben hatte, dieses Geschwafel les ich schon lange nicht mehr. Aber er wird ohnehin gleich, laut lamentierend, hier wieder "auftauchen". Das braucht er, der arme Kerl......

Irgendeiner
14
5
Lesenswert?

Du hast vergessen zu fragen warum ich hier posten darf,

das war bis jetzt immer mein Höhepunkt und ich lamentiere nicht,ich sammle,Regelbrüche sind ein Hobby von mir,Und weißt Du,ich hab irgendwie die Vermutung daß Du meine Ergüsse nicht nur liest sondern geradezu an meinen Lippen hängst,Scharaden straf ich übrigens extra ab,man lacht.

Sam125
3
3
Lesenswert?

Ich glaube es ist jetzt wirklich an der Zeit,bevor die Impgegner auch noch zu

"Gelbwesten"werden,dass sich genauso wie es Herr Kurz auch gesagt hat,die Regierung sich von dem "Impfgeschäft"zurückzieht und die Politik den Privatpersonen in EIGENVERANTWORTUNG freistellt,ob sie sich und ihre Kinder sich Impfen lassen,oder auch nicht!in Bereichen des öffentlich- staalichen Gesundheitswesen,der Bildungseinrichtungen,dem Magistrat,usw.,sollte eine Impfpflicht bestehen,denn es geht um unser ALLER Gesundheit und die Impgegner haben dann die Wahl, IMPFEN oder eine andere Arbeit suchen! Danke an alle Coronaleugner und Impfgegner,für ihr solidarisches Verhalten den Menschen gegenüber,die sich gerne Impfen lassen würden,sich aber nicht Impfen lassen dürfen! BLEIBT GESUND UND "SCHAUT AUF EUCH"!Wir die GEIMPFTEN wollen uns wieder frei bewegen können,denn WIR die tun ALLES dafür,dass wir wieder zur Normalität hin kommen und dafür haben WIR uns für die Impfung zur Verfügung gestellt,auch auf die Gefahr der "Impfschädigung"hin!

Irgendeiner
2
0
Lesenswert?

Ach ich seh,da ist meine Kritik an derechen Eigenverantwortung

die Basti Euch hinschiebt wenn er mit seinem Murks nicht durchkommt,weggekommen,welche überraschung,ich hoffe mein Nachtaktives, Du hast es wenigstens gelesen.

Irgendeiner
2
0
Lesenswert?

Abgerissen, an dem frechen Mißbrauch des Begriffs Eigenverantwortung

sollte da stehen,naja,spielt ja eh keiner Rolle bei der Freestylelöscherei.

dude
5
35
Lesenswert?

Wo liegt das Problem, am Montag in der Früh...

... ALLE Schüler und Lehrer zu testen?
Abgesehen von der erhöhten Ansteckungssicherheit in der Schule, kann auch die Wissenschaft und Impfforschung ihre Lehren daraus ziehen!
Und falls jemand die Kosten für die Tests ins Spiel bringt: Nichts ist teurer als Schulschließungen und Lockdowns!

Rot-Weiss-Rot
4
15
Lesenswert?

@dude, Jaein!

Das Problem ist der Test selbst.
Nicht ohne Grund gurgelt man in Wien und jetzt auch schon in NÖ.
Der PCR-Test ist der einzig verlässliche Test, doch die Auswertung dauert halt und er ist teuer.
Der Antigen- Test zeigt halt oft falsch oder gar nicht an.
Tägliche Gurgeltests in der Schule sind labortechnisch nicht möglich, da haben wir nicht genug.

Das Problem wäre doch wirklich gelöst, wenn die Erwachsenen sich impfen lassen würden.

Die Kinder sollen in die Schule gehen, die Jungen in die Disco und die Erwachsenen sind geschützt.

Natürlich werden auch wenige Geimpfte erkranken, womöglich sehr wenige schwer erkranken, doch es sterben auch Menschen an anderen Krankheiten und wenn alle Erwachsenen geimpft wären würden niemand an Corona sterben.

Vor einem Jahr, ohne Impfung, hätte ich diese Meinung nicht vertreten, jetzt aber schon und es liegt einzig und allein an uns Erwachsenen, nicht an den Kindern.

Jaquinta3
1
1
Lesenswert?

@Rot-Weiß-Rot

Die aktuellen Zahlen aus Israel legen allerdings nahe, dass die Biotech-Impfung kaum gegen die Delta-Variante wirkt. Trotz enorm hoher Durchimpfungsrate 4000 Neuerkrankungen täglich, und DIE HÄLFTE DAVON KOMPLETT GEIMPFTE!! Auch von den vielen Schwerkranken in den Spitälern ist die Hälfte geimpft!!
Israel beginnt gerade einen 3.Impfdurchgang, in der Hoffnung, dass dann die Wirkung der Impfung wieder besser wird. Dass nach 5 bis 6 Monaten die Wirkung dermaßen nachlässt, damit hat keiner gerechnet.
Ich glaube, wir müssen uns von dem Traum verabschieden, dass die Impfung die "alte Normalität" zurückbringt. Das Virus mutiert viel zu schnell. Ohne Masken, Abstand und Tests auch für Geimpfte werden wir nicht über den Winter kommen. Es wäre an der Zeit, mehr Ressourcen in die Entwicklung wirksamer Medikamente zu investieren, denn die vielversprechende mRNA-Impfung entpuppt sich zunehmend als Niete, und die anderen Impfstoffe sind auch nicht besser, wie man im Astra Zeneca - geimpften Großbritannien sieht. Mehr als einen gewissen Schutz vor ganz schweren Verläufen bietet keine der Impfungen, und selbst das ist bei den neuen Virusvarianten fraglich. Was eine Impfpflicht unter diesen Umständen bewirken soll, entzieht sich meinem Verständnis. Das Aussetzen der Testpflicht für Geimpfte hat jedenfalls Israel direkt in eine neue Welle geführt. Jetzt sperren sie schon wieder alles, was vor kurzem erst geöffnet wurde, zu.

 
Kommentare 1-26 von 84