Salzburg als HotspotWieder 316 Neuinfektionen an einem Tag

Mehrere große Cluster sollen zum neuerlichen Anstieg beigetragen haben - denn die meisten Neuinfektionen gibt es diesmal in Salzburg.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Der Krisenstab von Gesundheits- und Innenministerium hat am Dienstag (Stand 9.30 Uhr) 316 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Im Vergleich zur Vorwoche (218 Fälle) ist das ein Plus von 98 Fällen. Damit steigt die Sieben-Tage-Inzidenz auf 25,75 an.

Todesfälle gab es jedoch keine zu beklagen. In den vergangenen 24 Stunden wurden 67.695 neue PCR-Tests durchgeführt, die Positivrate liegt damit bei 0,47 Prozent.

Neuinfektionen nach Bundesländern

Wien: 48
Vorarlberg: 25
Tirol: 31
Steiermark: 31
Salzburg: 83
Oberösterreich: 44
Niederösterreich: 34
Kärnten: 16
Burgenland: 4

Die meisten Infektionen gibt es diesmal in Salzburg, wo ein großer Cluster in einem Lokal zum Anstieg beigetragen haben soll.

Derzeit befinden sich 124 Personen und damit um 14 mehr als am Vortag aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung. Davon werden 39 auf Intensivstationen betreut.

Bisher gab es in Österreich 654.314 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand (20. Juli 2021, 9:30 Uhr) sind österreichweit 10.729 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 639.831 wieder genesen.

 

 

Kommentare (2)
steirerman99
3
11
Lesenswert?

wundert mich nicht....

heute wieder in Fürstenfelder Supermarkt und Drogeriemarkt, Personen ohne Masken angetroffen.
Es traut sie keiner anzusprechen, weil sie stadtbekannte Corona Leugner sind, und keiner will Diskussionen über ihre gefälschten Maskenbefreiung von einem pensionierten Fürstenfelder Arzt.
Auch die Polizei sieht weg.

Klgfter
0
6
Lesenswert?

tja …….

das ist ein problem !