Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Freedom Day"Keine Corona-Regeln mehr: Englands fragwürdiger Schritt in die Freiheit

Nicht allen Briten ist die Öffnung geheuer: Pünktlich zum „Freedom Day“, dem Tag, an dem der britische Premier Boris Johnson fast alle Corona-Regeln in England aufhob, musste er sich in Quarantäne begeben.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Nicht allen Briten ist der Freedom Day geheuer © AP
 

Für Tausende in England begann der „Freedom Day“ genau um 00.01 Uhr in der Nacht auf Montag – als nach 16 Monaten Lockdown die Discos und Clubs des Landes ihre Tore wieder öffnen durften. Konfetti-Regen zum „Neubeginn“. Einige Besucher erklärten, dass ihnen „etwas mulmig“ sei im dichten Gedränge. Andere feierten schlicht, was ihnen „so lange gefehlt“ hatte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren