Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Verlängerung Distance Learning Schulen könnten noch länger geschlossen bleiben

Bis zum Semesterende könnten die Schulen weiter im Distance Learning bleiben. Regierung will Entscheidung in den nächsten Tagen treffen.

Sujetbild © Aleksandra Suzi - stock.adobe.co
 

Eigentlich hätte am 18. Jänner wieder der Präsenzunterricht in den Schulen starten sollen. Doch nun gibt es laut Medienberichten interne Papiere, die eine Verlängerung des Distance Learnings bis Ende des Semesters andenken. Hauptgrund dürfte laut Krone.at die Furcht vor einer unkontrollierten Ausbreitung der neuen Virusmutation aus Großbritannien sein. Um in Österreich ein ähnliches Szenario wie in Großbritannien zu verhindern, sollen die Schulen nun erst einmal zubleiben, heißt es im Bericht.

Auf Anfrage der Kleinen Zeitung hieß es, dass derzeit Gespräche diesbezüglich stattfinden würden. Eine Entscheidung solle in den nächsten ein bis zwei Tagen fallen. Dabei sei die Entwicklung des Infektionsgeschehen entscheidend.

 Die Semesterferien beginnen am 1. Februar (Wien, NÖ) und dauern bis 21. Februar (OÖ, Steiermark). Wie die Öffnungsschritte danach aussehen könnten und welches Bundesland wie vorgehen wird, ist noch unklar - eine Entscheidung diesbezüglich soll in den nächsten Tagen getroffen werden.

Verschlechterung des Wohlbefindens

Die Schüler haben im Distance Learning während des zweiten Lockdown deutlich mehr Zeit für die Schule aufgewendet als während der Schulschließung im Frühjahr. Das zeigt eine Studie von Bildungspsychologen der Uni Wien. Unter dem Fernunterricht deutlich stärker leiden Oberstufenschüler (sie sind auch deutlich länger im Distance Learning, Anm.) - sie berichteten etwa doppelt so häufig von einer Verschlechterung ihres Wohlbefindens und geringerer Lernfreude als Pflichtschüler.

Prävention statt Schließung

 Die Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde (ÖGKJ) plädiert indes weiter für Prävention statt Schulschließungen und verweist auf internationale Studien. Die mehrfach berichtete Theorie, wonach Kinder und Jugendliche von der britischen Virusvariante vermehrt betroffen seien, sei bisher noch nicht belegt, betont Volker Strenger von der Grazer Uni-Klinik für Kinder und Jugendheilkunde, der auch die Arbeitsgruppe "Infektiologie" der ÖGKJ leitet. "Weitere Analysen sind notwendig, bevor eine seriöse Aussage über die Bedeutung dieser Virus-Variante für bestimmte Altersgruppen getroffen werden kann", so Strenger gegenüber der APA. Der Anteil an Kindern und Jugendlichen unter den Sars-CoV-2-Infizierten sei zwar in Großbritannien zuletzt gestiegen, laut Gesundheitsbehörden seien davon allerdings sowohl Infektionen mit der neuen als auch der ursprünglichen Virus-Variante betroffen.

Kommentare (99+)
Kommentieren
55plus
5
6
Lesenswert?

5 Millionen Schnelltests kann man beschaffen

aber 2 Milionen Impfungen für alle Risikopatienten nicht, dass würde ein Ende der Pandemie bedeuten, aber das will anscheinend keiner!

55plus
3
2
Lesenswert?

5 Millionen Schnelltests allein für Schulen

wohlgemerkt bis zu den Semestrerferien... laut Elterbrief des Bildungsministers

gonzolo
13
19
Lesenswert?

Was regt man sich über Fassmann hier so auf? Seid nicht so undankbar - der war eh mehr Zubringer für die Wirtschaft als Unterrichtsminister - und zudem hat er auch genau bis zum Schluss alles versucht, um alle Bedürfnisse der Bürger bis runter zu den „freiheitsliebenden Coronaspaziergängern“ zu befriedigen – oder?! Na ja – jetzt werden eben beim letzten Ministerat die beauftragten Wissenschafter ihre Expertisen vorgelegt haben und erklärt haben, dass da jetzt was ganz Bedrohliches und Großes daherkommt – dass das groß wie ein Elefant ist - und wir klein, wie Ameisen – und dass, wenn wir uns nicht schleunigst in die Bunker vertschüssen, der uns einfach ratz-fatz zertrampeln wird.

Und dann werden Kurz&Co, beraten haben, was sie jetzt tun sollen, weil das ja nicht gut kommen würde – und dann werden wiederum Wissenschafter gesagt haben: Na ja – wir können dies nun alles ignorieren und weiter die Bürger beglücken – aber spätestens in ??? Wochen steht dann das ganze Werkl – quasi Schluss mit Lustig, weil die Leutchen wie die Fliegen sterben – die fallen dann nicht nur als Konsumenten weg, auch in der Produktion und in der Dienstleistung – in den Krankenhäusern kippen die Ärzte und sonstiges Personal weg – in Schulen sterben natürlich auch da und dort ein paar Lämpel weg – die anderen sind vielleicht krank – auch in den Klassen fehlen die halben Schüler – und dieses Szenario legen wir nun über alle Lebensbereiche usw. usf …

Und dann werden Kurz&Co. (so wie in GB Boris&Co. … oder in D Merkel&Co. …) „Huch!“ gesagt haben - oder „Das ist aber blöd!“ … Und dann werden sie überlegt haben, dass es zum Schluss noch immer besser ist, JETZT den Laden zuzudrehen (obwohl sie wissen, was dann abgehen wird: zum Beispiel sowas wie hier gerade im Forum – gell) als dann in ein paar Wochen/Monaten Gefahr zu laufen, vollends geteert und gefedert zu werden – und zwar dann von allen Leuten, nicht wie jetzt, nur von einem Rudel irrläufiger Ignoranten …

gonzolo
3
4
Lesenswert?

Ja freilich – feste drauf auf den roten Daumen …

ihr solltet euch besser mal die Frage stellen, was man da schon weiß und fürchtet, was uns ein Johnson, eine Merkel und bald unser Kurz&Co. nicht genau sagen. Und ob uns genau das nicht auch was sagen sollte, dass man´s trotzdem macht, was man jetzt macht – auch wenn´s politisch eher sowas wie ein Knieschuss ist – hm?!
Ich weiß – da klingelt noch immer nichts – egal. Aber man hat hier ja eh schon das latente Gefühl, dass hier das EEG konstant auf Null piepst und viele mal nur kurz zwischen Schifahren und Corona-Rudel-Walking mal schnell reinschauen, um auf den roten Daumen drücken …

DergeerderteSteirer
4
7
Lesenswert?

Auf den Punkt gebracht von dir @gonzolo, .................... leider werden jene die realistisch denken und handeln, jene die Gegebenheitsbezogen denken und handeln von vielen als aussätzige angesehen und behandelt, .............................

es ist die traurige Gewissheit und realer Fakt das die Suderer, Nörgler, Ignoranten , sich Ahnunglos stellende usw . nicht weniger werden, leider !!

Ifrogmi
30
37
Lesenswert?

Warum...

... lässt man nicht alle das Schuljahr wiederholen, verlängert für Betroffene jahrgänge die familienbeihilfe um ein zusätzliches Jahr und beschliesst ein Gesetz, dass dieses Jahr voll für die spätere Pension zählt?

Morpheus17
15
29
Lesenswert?

Wer Bildungsferne wählt,

wird Dummheit ernten.

Patriot
3
10
Lesenswert?

@Morpheus: Schuld an der Misere

sind in erster Linie die Coronaleugner, die Corona —Spaziergänger und Wirte, die verbotenerweise ihre Keller für den Ausschank aktiviert haben.
Die gehören mit saftigen Strafen dafür bedacht!

sugarless
5
18
Lesenswert?

Wie?

Warum wird die Pandemie immer unserer Regierung angelastet? Das ist wirklich bildungsfern.

gonzolo
20
67
Lesenswert?

Na ja, ich würde mir ja mal grundsätzlich die Frage stellen …

warum die Regierung trotzdem etwas macht, was ihre Beliebtheitswerte in die Tiefgarage versetzt – hm? … Und warum´s ein Boris Johnson noch radikaler macht, wobei der mal ganz sicher ein Knabe der Wirtschftslobbys ist … und dann auch noch die Dänen … und die Merkel als nüchterne Chefin einer Wirtschaftspartei?!

Vielleicht kommt da grad was daher, was das „Isolations-Trauma“ und das „Lerndefizit“ vom kleinen Fridolin relativ vernachlässigbar macht?
Ich denke, man sollte bald mal die Lage ernst nehmen – die Regeln beachten – mit den tepperten Spaziergängen und anderen Dummheiten aufhören … und der einzige Druck, den man auf die Regierung ausüben sollte, ist jener, dass die schleunigst die Impfungen in die Gänge bekommen.

Und dann müssen wir noch immer hoffen, dass der Impfstoff auch gegen die neuen Virenmutationen wirkt.

Und weil ich an anderer Stelle belächelt wurde, weil ich den derzeitigen Zustand mit einem Krieg verglich … ihr könnt ja eure eigenen Begriffe dafür suchen und finden …

Balrog206
16
6
Lesenswert?

Aso gonzo

Wartet der Virus jetzt am Baum weil du abrätst von tepperten Spaziergängen ! Uii manche hat der Virus schön erwischt , da wird auch eine extra Portion von der Impfung nichts mehr helfen ! Was sagst zu denen die täglich zur Arbeit gehen ?

gonzolo
3
8
Lesenswert?

Ich weiß, Balrog …

du scheinst ein unbändiges Mitteilungsbedürfnis zu haben und sähest dich hier offenbar gern als originellen und lustigen Poster. Nun ja – originell geht beim besten Willen nicht, bitte nicht böse sein – aber vielleicht als lustiger Clown? … Ich meine – jedes Forum braucht ja auch einen Witzbold … nur, am Niveau müsste man halt noch a bisserl schrauben – gell …

wippel41
0
0
Lesenswert?

Irgend..

Sind sie der grosse Überlebende.

gonzolo
0
1
Lesenswert?

ad wippel … ???

Hm – das ist jetzt ziemlich kryptisch – und eine Enigma hab ich auch nicht …

gefri
9
19
Lesenswert?

Wo sind die Schnelltests?

... wenn die Schulen nächste Woche wieder geöffnet werden ... sind die Schnelltests für Schüler*innen und Lehrer*innen am Montag vor Ort, in den Schulen? Oder ist es wie mit den angekündigten FFP2 Masken ... die erst irgendwann einmal angekommen sind!

Patriot
1
4
Lesenswert?

@gefri: Und wenn die Schnelltests endlich an den Schulen sind,

werden viele Eltern ihre Kinder nicht testen lassen.
So schaut's aus!

esoterl
10
24
Lesenswert?

FFP2-Masken???

Wieso angekommen sind???- die sind noch immer nicht da!!!!

Ennstaler
12
38
Lesenswert?

Hauptsache....

die Lifte bleiben offen.....irgendwie müssen die Prioritäten neu geordnet werden meiner Meinung nach....ohne Einflüsterungen der Adlerrunde.

Stadtkauz
6
76
Lesenswert?

Mir ist zum Kotzen

Schulen sind und bleiben geschlossen. Aber Beiseln (Linz, Wien) Schilehrer-Ausbildungsurlaube wie in Tirol sind gestattet. Und in Vorarlberg bieten Beherbergungsbetriebe als Vereine getarnt, Urlaubsaufenthalte während des Lockdowns an. Was ist nur aus diesem Land geworden?

seierberger
11
74
Lesenswert?

Schulen geschlossen

...... Schilifte offen. In 15 Jahren werden wir eine Nation von Profiskifahren und Skilehrern sein. Leider viele wegen Klimaerwärmung beschätigingslos.

pietrok5
9
35
Lesenswert?

Fassmann wird uns wieder erklären

dass die Schulen nicht geschlossen sind, sondern es den ORTSUNGEBUNDENEN Unterricht gibt.

cuatro82
0
0
Lesenswert?

Genau das ist ja das Problem...

Ich kann und will mein Kind nicht in die Schule schicken, wenn dort außer einer halbgaren "Beaufsichtigung" nix passiert. Die Kinder kommen heim und dann muss der Abend herhalten fürs Lernen. Das kanns doch nicht sein, dass eine ganze Generation einfach bildungstechnisch "weggeworfen" wird! Ich krieg langsam echt einen Hals...

jost4513
17
16
Lesenswert?

..

Es bringt genau nix wenn ich mein Kind jetzt in die Schule schicke, sie macht genau ihre Aufgaben.. Sie lernt nichts neues... Also kann der Herr Minister seinen Kommentar sparen.

erstdenkendannsprechen
4
34
Lesenswert?

bei uns lernen sie auch im distance-learning

neues. mit dem stoff wird schon weitergegangen. wär ja auch langweilig sonst.

cuatro82
1
0
Lesenswert?

Genau darum geht's ja!

Beim distance-learning bringen die Eltern den Kindern neuen Stoff lt. Vorgaben bei. Die Kinder, die in die Schule gehen, machen dort aber wenig bis nix. Wie und wann sollen diese Kinder das aufholen?

jost4513
33
14
Lesenswert?

🙄

Er soll einfach den Mund halten, mit seinen 5 Mio. Schnelltests für die Schulen 🙄

 
Kommentare 1-26 von 130