KlarstellungTreffen mit Freunden und Familie laut Gesundheitsministerium erlaubt

Trotz Ausgangsbeschränkungen sind private Treffen mit Freunden und Familienmitgliedern zulässig. Das wurde vom Gesundheitsministerium am Montag bestätigt. Es wird aber empfohlen, soziale Kontakte zu reduzieren.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Laut Gesundheitsministerium darf man Freunde und Familie treffen: PK ´SCHRITTWEISE NORMALISIERUNG IM GESUNDHEITSBEREICH´ - BINDER  / ANSCHOBER
Laut Gesundheitsministerium darf man Freunde und Familie treffen © (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
 

Das Gesundheitsministerium hat am Montag auf APA-Anfrage klar gestellt, dass private Treffen trotz der seit Mitte März geltenden Ausgangsbeschränkungen zulässig sind. Eine missverständliche Formulierung auf der Homepage des Ministeriums, die ein Verbot von Besuchen bei Familienmitgliedern und Freunden nahelegt, wurde entsprechend korrigiert.

Auf der Homepage des Ministeriums finden sich zahlreiche Fragen und Antworten zu den seit Mitte März geltenden Ausgangsbeschränkungen. Unter anderem findet sich hier die Frage, "Wann enden die Ausgangsbeschränkungen? Wann sind Besuche bei Familienmitgliedern oder Freunden wieder erlaubt?" Die bis Montagvormittag unter dieser Frage stehende Antwort suggerierte, dass derartige Besuche tatsächlich verboten wären. Sie lautete nämlich schlicht: "Die Ausgangsbeschränkungen wurden bis Ende April verlängert. Am Ende des Monats erfolgt eine Evaluierung."

Treffen im privaten Bereich nicht untersagt

Auf APA-Anfrage stellte das Ministerium nun aber klar, dass Treffen im privaten Bereich durch die Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie nicht untersagt werden. "Natürlich ist das kein Verbot", sagte eine Sprecherin. Die Antwort wurde nun um den Hinweis ergänzt, dass die "Verkehrsbeschränkungen" sich auf öffentliche Orte beschränken. "Der private Bereich ist davon nicht umfasst. Es wird allerdings wie bisher empfohlen, soziale Kontakte zu reduzieren und damit ein neuerliches Ansteigen der Infektionszahlen zu verhindern", heißt es nun.

Seit 16. März gilt ein grundsätzliches "Betretungsverbot" für öffentliche Orte. Durch die weit gefassten Ausnahmen ist es allerdings jedermann erlaubt, sich auch ohne Angabe von Gründen im Freien aufzuhalten, wenn er das alleine oder mit seinen Mitbewohnern tut und dabei einen Abstand von mindestens einem Meter zu anderen Personen einhält. Für private Treffen gelten diese Einschränkungen nicht. Die Beschränkungen laufen mit Ende April aus. Einen Plan für die weitere Vorgehensweise ab Mai will die Regierung am morgigen Dienstag vorstellen.

Kommentare (99+)
LuisGolf
5
21
Lesenswert?

Und wie...

....kommt man dort hin wenn man öffentliche Orte nur mit einigen Ausnahmen betreten darf? Besuch von Freunden ist keine Ausnahme, oder?

Alexstmk77
1
10
Lesenswert?

......

Mit dem Auto, Rad zu Fuß oder sonstiges... Das befahren von Straßen ist nicht verboten... Theoretisch könnte ich trotz Wohnsitz Steiermark in Tirol Einkaufen... Auch kann ich mit dem Auto zu einem Ausflugsziel fahren allerdings nicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln Es ging schon immer um Empfehlungen keine Verbote

LuisGolf
2
0
Lesenswert?

Warum....

.....kapiert das niemand: es gibt genau 4 Gründe öffentliche Orte zu betreten, der Besuch von Freunden gehört da nicht dazu! Also wie soll das dann funktionieren???

Alexstmk77
0
1
Lesenswert?

......

Was kapieren sie nicht oder was wollen sie nicht verstehen? Es gibt diese von mir erwähnte Möglichkeiten... Und Herr Kurz hatte auch erwähnt das es erlaubt ist Ausflüge zu machen um irgendwo spazieren zu gehen! Was kann ich dafür wenn meine Familie oder Freunde am Weg wohnen.... Alles ist eine auslegungssache!!! Was wollen sie daran nicht verstehen... Evtl mal bei einem Anwalt nachfragen... Da würde sich so mancher wundern was alles möglich ist..Diese Auflagen der Regierung werden künftig auch Gerichte beschäftigen den alle sind nun mal von der Angstmache nivht eingeschüchtert worden.... Ich empfehle nach wie vor das eigene Hirn einzuschalten und denken abzufangen!

andy379
16
42
Lesenswert?

Verdächtig

Heute Früh wird bekannt, dass Kurz grausliche Angstmacherei betrieben hat.
Danach die Verwirrung um die Erlaubnis privater Treffen.
Und schließlich auch noch das vorzeitige Bekanntwerden des Rohentwurfes über die geplanten Lockerungen der Ausgangsbeschränkungen.

Kann es sein, dass da im Hintergrund die Fetzen fliegen und der Hr. Kurz Rache am Gesundheitsminister nimmt?
🤔

Miraculix11
2
1
Lesenswert?

Wo bitte ist da eine Rache?

Kannst mir das erklären?

Sonnenblume2020
23
54
Lesenswert?

Spielt das jetzt noch eine Rolle

Ich kann gut verstehen, dass der eine oder andere nun verärgert ist, aber lohnt es sich wirklich sich jetzt darüber zu ärgern und anzuklagen? Sollten wir nicht alle froh und dankbar sein, dass wir so glimpflich davon gekommen sind. Und ich glaube es ist niemand am „Eingesperrtsein“ gestorben. Man kann aus jeder Situation etwas Gutes machen, wenn man dazu bereit ist. Hätte die Regierung nicht so hart durchgegriffen, wären viele Österreicher nicht so diszipliniert gewesen und diese Disziplin ist schlussendlich das was uns gerettet hat. Ich denke, es ist keine leichte Sache in kürzester Zeit eine Entscheidung für 8 Mio Menschen zu treffen, die alle 8 Mio für richtig empfinden. Dafür sind wir Menschen zu verschieden. Ich bin froh und glücklich, dass ich niemanden kenne, der an Corona gestorben ist und das „Eingesperrtsein“ hat mir weder weh getan noch hat es mich getötet, im Gegenteil ich habe viele Dinge dadurch wieder schätzen gelernt, die vor Corona selbstverständlich und normal waren. Ich würde auf jeden Fall wieder diese Variante „Eingesperrtsein“ ohne Risiko der Freiheit mit Risiko vorziehen, aber jeder soll und darf denken wie er will ☺️

GanzObjektivGesehen
8
21
Lesenswert?

Keine Regierung, egal welcher Farbe...

...hätte ohne guten Grund eine so unpopuläre Entscheidung getroffen. Es gibt objektiv nachvollziehbare Gründe, die von manchen Menschen auf Grund subjektiver Gefühle als schlecht und ungerecht empfunden wird. Verständlich!

Aber das Virus ist noch immer da, im Gegensatz zu einer sicheren Behandlungsmethode oder einem Schutz. Und das Wort "exponentiell" hat noch immer die gleiche Bedeutung. Wir haben in dieser Sache eine Schlacht gewonnen, aber noch lange den Kampf gegen diesen Erreger....

KVKG
0
4
Lesenswert?

Objektivgesehen

Und diesen Kampf werden wir vielleicht auch nie ganz gewinnen. Wer weiss, ob eine wirkungsvolle Impfung daher kommt oder ein Gegenmittel anschlägt. Und dann wird's erst wirklich unpopulär, denn im worst case werden wir und andere Länder ums schwedische Modell nicht herum kommen. Vielleich in einer Light-Version, aber eine zweite, angebliche Rettungsaktion wie zuletzt wird unser Land nicht mehr überstehen.

kundenkarte
4
9
Lesenswert?

naja, für Umfragewerte wird ja schon einiges getan ...

und diese stimmen ja.

andy379
14
38
Lesenswert?

Es spielt also keine Rolle,

wenn die Regierung etwas beschließt und dir was anderes vorgaukelt?
Wenn sie dir wochenlang vormachen, dass es nicht erlaubt ist deine Verwandten oder Freunde zu besuchen?
Dass es quasi ein vertretbares, ja sogar notwendiges Opfer ist, deine Eltern auf Abstand zu halten? Weit über das - zugegebenermaßen - vernünftige Maß an sozial distanzing hinaus?

Und was soll man denen noch glauben???

Also ich fühle mich so richtig verars...!
😞

tomtitan
0
6
Lesenswert?

Hoffentlich komme ich noch in eine Apotheke bevor der ganze Spuk vorbei ist -

ich tät schon noch gern den Babyelefanten treffen.... :o)))

johnnyinmotion69
0
2
Lesenswert?

....

Also zwei Gute Freunde von mir sind Juristen, und die haben mir schon seit Anfang an gesagt, dass ihrer Rechtsauffassung nach gar kein Treffen per se verboten ist.

Medizinisch Sinn machen tuts halt trotzdem nicht..

nussrebell
23
19
Lesenswert?

Der Basti...

... hats drauf..! 🤣🤣 Dass der Herr Kogler da kein Veto eingelegt hat, ist aber etwas befremdlich. Nur gut, dass ich da nicht mitgespielt habe...

andy379
22
66
Lesenswert?

Dann war das gar nie untersagt?

Und wir haben umsonst unsere Eltern gemieden?
Na toll...

wollanig
24
19
Lesenswert?

Ach

hätten Sie sie lieber angesteckt?

GanzObjektivGesehen
8
32
Lesenswert?

Eine Risikogruppe zu schützen...

...ist doch etwas anderes als seine Eltern zu meiden!

Ragnar Lodbrok
14
43
Lesenswert?

wer vor Corona kein Hirn hatte,

der hat auch jetzt keines. Siehe Unbelehrbare, selbsternannte Wutbürger oder Corona Feieranten.

2a9ef19f20c4af4e69a80a6a85886217
37
14
Lesenswert?

Aha das kommt davon wenn man einen Fachexperten wie Anschober vertraut..

Besser zurück in seine Volksschulklasse

ronin1234
14
70
Lesenswert?

Reaktion

Sind wir doch zufrieden das wir un Österreich bzw. in der EU wohnen. Das ist ja alles ein Jammern auf hohem Niveau wenn ich mir die Lage in anderen Regionen der Welt ansehe wo Hungersnöte ausbrechen... Das früher oder später eine Weltwirtschaftskrise kommt ist seit Jahren absehbar .Jetzt erledigt eben ein Virus die Arbeit und wenn wir so weitermachen auf der Welt kommt in der nächsten Generation die nächste Weltwirtschaftskrise. Irgendwann ist Schluss mit Wachstum und es geht nur mehr um Verteilung.

KVKG
0
2
Lesenswert?

Na ja,

man kann aber ruhig ein kleines Vermögen darauf verwetten, dass es nix oder niemand geschafft hätte, die Wirtschaft binnen weniger Wochen so zu vernichten als das Virus.

Mein Graz
6
23
Lesenswert?

@ronin1234

Stell dir vor: ich bin zufrieden und glücklich, in Österreich (und damit auch in der EU) zu leben.
Das schließt jedoch nicht aus, dass ich Kritik übe.

FerdinandBerger
46
31
Lesenswert?

Ich denke, da ist ein ordentlicher Druck dahinter,

weil ein paar Superprominente erwischt haben, und die machen Dampf. Und unser F-Hirschmann darf sich dann auch wieder in den Landtag setzen, das wäre zumindest konsequent. Die ganze Menschenhatz war also umsonst. Schade eigentlich.

Miraculix11
0
4
Lesenswert?

Kannst mir bitte sagen...

...was den Superpromis maximal passieren kann? Selbst wenns streng verboten gewesen wäre hätten die die Strafe aus der Portokasse bezahlt :-)

3WVUEBD92IC7M1K7
4
17
Lesenswert?

👍🏻

...ganz genau, vielleicht ist der Superpromi hat ein ganz spendabler Parteifreund, die eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Falsches Pack.

radisoft
2
25
Lesenswert?

Nicht zwanglsäufig...

die wurden ja alle belangt, weil sie sich an öffentlichen Orten oder in Lokalen getroffen hatten und/oder noch so etwas wie Ruhestörung gemeldet wurde...

FerdinandBerger
4
18
Lesenswert?

"Treffen im privaten Bereich"

Also wo sind die findigen Juristen, die das jetzt durchexerzieren.

Mockingjay1
2
72
Lesenswert?

Hatte ich immer so verstanden!

Mir war das schon bewusst, dass die Treffen im privaten Raum nicht verboten waren.
Allerdings war mir auch klar, dass "Abstand halten", gerade in diesen vergangenen Wochen einfach klüger ist. Mich ärgert viel mehr dieser wochenlange Slogan "Bleib zu Hause" - ich habe von vielen mitbekommen, dass sie tatsächlich ewig lange nicht mehr das Haus verlassen haben, nicht einmal für einen Spaziergang an der frischen Luft (und das kann wirklich nicht gesund sein). "Social distance" ist o.k. - aber nicht die totale Isolation (ohne nämlich an Covid erkrankt zu sein)!!!

BeePa
2
23
Lesenswert?

Und eben nicht "social distance" sollte es sein...

... Sondern die physische Distanz, die eingehalten werden sollte...

Lodengrün
14
60
Lesenswert?

Sneaky

würde der Engländer sagen, frech ist die Übersetzung. Wir wurden arglistig getäuscht. Mich trifft das nicht, ich denke an all die Familien, denen es quasi verboten war auch nur in die Nähe der Haustüre der Eltern, Großeltern, .... zu kommen. Jetzt hören diese Leute, ätsch, war gar nicht so, hättet ihr ja tun können.

7987a204570ba84eb757a99df2ab8e42
15
9
Lesenswert?

Lodengrün

Wie fast immer liegen Sie falsch und behaupten etwas, das rechtlich überhaupt nie zur Diskussion stand. Wie bei allen anderen Dingen empfehle ich Ihnen dringend, lesen Sie endlich die Gesetze und interpretieren diese dann auch richtig und nicht nur ständig nach Ihren gerade aktuellen Wünschen. Das was Sie tun ist die Verbreitung von fake-news, merken Sie sich das endlich!

radisoft
7
21
Lesenswert?

Naja...

grad bei den Eltern wär's ja u.U. durchaus unvernünftig gewesen...

reisi1974
10
39
Lesenswert?

Im privaten Bereich

waren Zusammenkünfte doch eh nie verboten, wie hätten sie das auch überwachen sollen?!? Es wurde immer an unsere Vernunft appelliert, ob es nun wirklich notwendig ist!
Reglementiert war nur der öffentliche Raum!

WFM200
8
41
Lesenswert?

Nachbar

Stimmt so nicht ganz, den die lieben Nachbarn wurden doch dazu aufgefordert den Nachbar zu melden wenn dieser Besuch hat!
Die ausgestellten Strafen sind ja auch schwarz auf weiß vorhanden. Wie wird das bitte erklärt.
Wir werden doch nur mehr vera....... Leute wacht doch endlich auf!
Wie lange wollt Ihr euch noch von dieser Truppe an der Nase herumführen lassen, ist doch schon grob fahrlässig was zur Zeit abgeht.
Wo bleiben jetzt die ganzen rot klicker.

radisoft
6
16
Lesenswert?

Ja eh...

aber das wollen all jene, die's nicht gecheckt hatten und doch so gern Oma, Opa und/oder die Enkerln besucht hätten, halt jetzt nicht hören. 🤷‍♂️

Lodengrün
13
22
Lesenswert?

Ihr habt

diese Irreführung natürlich sofort erkannt. Aber dann gehört Ihr zu jenen die das was der Kanzler sagt gar nicht für bare Münze nehmt. Nun, hätten wir auch tun sollen.

reisi1974
14
14
Lesenswert?

Also, für mich

war das keine Irreführung🤷‍♀️, wurde doch immer so kommuniziert, max. 5 Personen, wenn geht, nicht in geschlossenen Räumen und vor allem Abgrenzung zu Risikogruppen!

walter1955
17
53
Lesenswert?

alle haben isoliert gelebt

treffen im privaten Bereich nicht untersagt

schön langsam glaube ich der Regierung nicht mehr

Bobby_01
6
20
Lesenswert?

also kann

in der Steiermark der LAbg auch wieder vom Rücktritt zurück treten.

Leitner1955
39
89
Lesenswert?

echt jetzt

alle die dem Aufruf gefolgt sind und die Wochen zu Hause verbracht haben sind jetzt die Trottel der Nation? Wenn dem wirklich so ist, ist es ein Skandal der Sonderklasse ....

GanzObjektivGesehen
5
7
Lesenswert?

alle die dem Aufruf gefolgt sind haben mitgeholfen...

....die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und einzudämmen.
Also genau das Gegenteil von "Trottel"!

Leitner1955
4
42
Lesenswert?

Nachtrag

Ich bin zu Hause geblieben und tue es auch noch weiterhin weil ich von der Wirksamkeit überzeugt bin. Mich stört bzw. ärgert nur, dass jetzt eine konträre Darstellung erfolgt. Es sollte doch bei vielen gut bezahlen Politikern und Fachleuten aus allen Bereichen eine klare Ansage möglich sein.

radisoft
13
26
Lesenswert?

Wieso?

Ist ja nicht so, dass das Zuhausebleiben angesichts der aktuellen Situation etwas Schlechtes ist/war, im Gegenteil 🤷‍♂️

2a9ef19f20c4af4e69a80a6a85886217
19
50
Lesenswert?

Keine Strafzettl wegen Corona zahlen..

Den die Beschlüsse dieser Bundesregierung sind größtenteils auf Sand gebaut... schön langsam müsste es auch die Beifallsklatscher dämmern

radisoft
8
21
Lesenswert?

Das möcht ich sehen...

... dass jemand einen Strafzettel bekommen hat, weil er im privaten Umfeld zusammengesessen ist. Diese ganzen Corona-Parties sind ja aufgelöst worden, weil sie entweder im öffentlichen Raum oder Lokalitäten stattgefunden hatten - un/oder es kam noch etwas anderes wie Ruhestörung zum Tragen.

halelale
11
34
Lesenswert?

Die alternative Erklärung wäre,

zu sagen, dass man im Sinne der Sache bewusst Gesetze dehnt und auf die Verfassung scheißt, weil die Bevölkerung zu dumm ist um sich an mündige Vorgaben zu halten. Womit sie Recht hätten, auch wenn das Vorgehen krass ist.

radisoft
3
21
Lesenswert?

Naja...

rein gesetzlich hat man ja ned auf die Verfassung gesch... nur ein bissl so getan als ob und so. Und das mit der Bevölkerung war auch mein erster Gedanke 😁
Und wer spätestens nach der breitgetretenen Diskussion um den Ostersonntag nicht schon kapiert hat, dass private Häuser und Wohnungen kein öffentlicher Raum sind, ist selbst schuld. Jetzt fängt dafür sicher wieder das große Oma & Opa besuchen sowie die Großfamilien-Grillereien an. Und die Poolparties natürlich.

Lodengrün
18
33
Lesenswert?

Und jetzt sollen

wir glauben die App würde nicht ins Privatleben eingreifen. Und was hat uns Nehammer mit dem Messer zwischen den Zähnen gedroht.

Bobby_01
16
38
Lesenswert?

Also lieber

Herr Gesundheitsminister, gehts noch?
Wissen Sie nicht mehr was sie tun?

Eisapfel00
7
21
Lesenswert?

Hacker

Ich mag den Herrn Hacker aus Wien nicht, aber nach einem solchen Rückzug hatte er immer Recht wenn er sich nicht alles gefallen ließ!

schadstoffarm
8
59
Lesenswert?

Wie passt da der ostererlass?

Da wurde ja explizit ein familienbesuch "verboten".

Kommentare 176-226 von 262