Streng geheim in ItalienVon einem Dschungel vor den Toren von Triest

Das einst mondäne Park Hotel Obelisco in Opicina ist heute Ziel von Abenteuerlustigen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Einst Pool, nun „Dschungelcamp“ © Helmuth Weichselbraun/Kleine Zeitung
 

Der Obelisk von Opicina ist nicht zu übersehen. Er markiert in dem Vorort von Triest den Punkt mit der schönsten Aussicht auf die Bucht und erzählt ein wenig Geschichte: Das Denkmal wurde 1830 von Kaufleuten aufgestellt, um Kaiser Franz für den Bau der seit damals hier vorbeiführenden Straße zu danken. Sie verband Triest mit Laibach und in weiterer Folge mit Österreich.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.