Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Frage & AntwortDüstere Prognose: Britische Virus-Mutation wird in Österreich bald vorherrschen

In den nächsten Woche könnte der Großteil der Corona-Infektionen auf die britische Virus-Variante zurückzuführen sein - dadurch werden Infektionszahlen weiter steigen. Was uns sonst noch blüht, erklärt Experte Andreas Bergthaler.

Britische Virus-Mutation wird in Österreich bald vorherrschen
Britische Virus-Mutation wird in Österreich bald vorherrschen © Nikolay - stock.adobe.com
 

1. Wie verbreitet sind die mutierten Virus-Varianten in Österreich?

Kommentare (27)
Kommentieren
DannyHanny
6
25
Lesenswert?

Versteh einer die Menschen!

Vor nicht einmal 3 Monaten war ein Mordsgeschrei wie von Impfen die Rede war....niemals ein RNA Impfstoff, nicht erprobt, jahrelange Studien müssen her, Nebenwirkungen katastrophal.........usw. Usw.
Und jetzt prügeln sich alle um die Impfungen.........Wie auf der Titanic, da wollten auch alle in die Rettungsboote.

zweigerl
1
5
Lesenswert?

Titanic

Das Bild ist treffend. Wie es aussieht, hat irgendjemand ein Interesse, unsere Spezies zu rammen und in die Eiswüste zu schicken. Wünsche mir wieder einmal von der KlZtg ein Interview mit dem Glücks- und Hoffnungsbringer Horx. Neulich hat er uns für April das Ende aller Plane vorausgesagt (und dafür whl gut abgecasht). Auch auf der Titanic spielte bis zuletzt das Orchester ...

CloneOne
1
8
Lesenswert?

Tja 3 Monate ist lang

wenn man all die Sachen nicht mehr tun darf die man liebt. Umd für viele ist es bereits 1 Jahr!

umo10
15
7
Lesenswert?

Im zib2 hat Dr kramer aus Amerika gesagt

Das AstraZeneca in Amerika NICHT zugelassen wurde; und er sagte, dass Astrazeneca nur zu 60% wirkt. Man sollte sich trotzdem impfen lassen. Damit meint er sicher die Politiker und Printmedien; außer hrn Wolf von der zib2, denn der ist mittlerweile eine lebende Legende. Ihm wird sicher noch ein Denkmal gesetzt; für den besten investigativen Ankorman

feringo
2
6
Lesenswert?

@umo10 : Im zib2 hat Dr kramer aus Amerika gesagt

Meine Korrektur zu umo10s täglicher Negativbeeinflussung:
Wichtigste Aussage Kamers aus New York: "JEDER Impfstoff schützt vor schweren Verläufen und Tod".
In Zeiten, wo es sowieso nicht ausreichend Impfstoff gibt, laufend einen wirksamen negativ zu bewerben ist sozial schädlich. Dem entgegenzuwirken ist mein Motiv hier zu schreiben.

DannyHanny
1
1
Lesenswert?

Feringo

Da muss ich sofort an meine Oma denken.....die würde sagen: mei er ist hoit a Hosenscheisserl" 😃

umo10
0
3
Lesenswert?

Ja, du hast recht

Das ist die wichtige kernaussage. Die Impfung von AstraZeneca wirkt und es ist besser sie zu impfen. Trotzdem sollte unbedingt erwähnt werden, dass er auch gesagt hat, dass sie nur zu 60% wirkt. Das hat nichts mit Negativwerbung, sondern mit vertuschen von Fakten zu tun

Gabi68p
5
18
Lesenswert?

Mutation

Ich hoffe nur das sich die Regierung und die Experten nicht im Wettlauf mit dem Virus und der Weiterentwicklung des Impfstoffs verzetteln, sondern auch ein Expertenteam einberuft das sich mit Lösungen für ein Leben mit dem Virus beschäftigt, die Sicherheit geben, verständlich sind und von jeder Frau / jedem Mann mitgetragen werden.
Ohne Eingriff in Grundrechte.

Lepus52
14
61
Lesenswert?

Den Lockdown jetzt zu beenden

ist vielleicht doch nicht so gut und wahrscheinlich hat Dr. Rendi-Wagner recht.

VH7F
0
2
Lesenswert?

Der Lockdown geht weiter

Es dürfen nur ein paar Geschäfte mehr aufsperren, als vorher. Es hat noch vieles zu, auch die Turnsäle.

umo10
10
10
Lesenswert?

Und damit AstraZeneca unwirksam

Denn es gibt seit dieser ersten Einschätzung keine Änderung in den Medien mehr. Dies sollte bald passieren. Das ist hr kurz und hr Anschober uns schuldig.

umo10
10
19
Lesenswert?

Wahrscheinlich sind auch die Medien drauf eingeschworen

Ja nichts negatives zu AstraZeneca zu schreiben; wegen dem impfplan wärs, der ja auch ziemlich geheim gehalten wird

eston
8
36
Lesenswert?

Die Regierung hat AUFGEGEBEN

indem sie auf Eigenverantwortung der Bürger setzt - 14 Tage dann lockdown 4.0

CloneOne
64
11
Lesenswert?

wieso ?

ist doch toll...je schneller wir durchseucht sind desto besser. Klar werden hier wieder die Todeszahlen nach oben schiessen, aber so ist das Leben.

erstdenkendannsprechen
0
20
Lesenswert?

ja - siehe halt portugal,

und die sind von einer durchseuchung noch meilenweit entfernt.
keine ahnung - viel meinung - und etwas wünschen, dessen folgen sie nicht im entferntesten abschätzen können....

XStoneX
56
23
Lesenswert?

Jedes Virus mutiert...

... das war von vornherein klar. Damit wird die Regierung immer wieder Argumente für die z.T. hirnrissigen Maßnahmen finden. Der nächste Lockdown kommt bestimmt, die Macht des Pandemiegesetzes (und die Machtlosigkeit für den VfGh) wird die Regierung so schnell nicht abgeben. Auch nicht, wenn die Impfrate über die magische 60% Grenze geht. Die Diktatur light wird uns noch eine zeitlang begleiten.

umo10
7
15
Lesenswert?

So ist es auch mit dem Grippevirus

Auch dort muss das Serum jedes Jahr neu angepasst werden. Ruhiger wird es erst mit einem mRNA-Wirkstoff. Der hat einen anderen Ansatz

PoetschSt
3
21
Lesenswert?

Erklärung?

Ich hätte gerne von den Experten eine Erklärung, warum die Infektionskurven in NÖ und Vorarlberg ziemlich gleich verlaufen, obwohl Vorarlberg von B117 nicht betroffen ist, die Mutation in NÖ aber gerade explodiert.

GordonKelz
19
15
Lesenswert?

I I I I I M P F E N .....ihr Bestellversager !

Gordon

isogs
5
35
Lesenswert?

Wie heissts so schön

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber viele werden leider sterben.

hfg
3
22
Lesenswert?

Das Virus ist flexibel und

Praktisch unbesiegbar. Umso wichtiger wäre es Ansteckungen fast 100%ig zu unterbinden. Das geht nur mit modernen technischen Hilfsmitteln. Ansonsten wird beim sogenannten Contact Tracing nur geschwindelt, gelogen und das Verhindert keine Ausbreitung. Die Pandemie wird dann noch Jahre dauern und die Probleme und Einschränkungen auch.

erstdenkendannsprechen
0
8
Lesenswert?

sie können das virus nicht 100prozentig unterbinden, auch nicht fast.

jetzt haben wir lockdown - und mit noch recht wenig mutationsfällen täglich an die 1500 neuinfizierte. da ist schon vieles unterbunden.
aber das wird sich nicht ewig machen lassen. das auf und zu und auf und zu wird halt wirklich bis zu einer durchimpfungsrate laufen. leider.

Mitreden
3
16
Lesenswert?

Impfungen

Die Grippe ist auch ein Virus was ständig mutiert, aber durch Impfungen unter Kontrolle gehalten werden kann. Ich hoffe, dass es beim CoV auch so ist. Die Forschung ist halt noch relativ am Anfang. Leider. Und wer weiß, wenn sich in den nächsten Monaten nichts tut, werden technische Hilfsmittel vielleicht auch zur freiwilligen Pflicht ;-) . Ich hätte kein Problem damit, wenn es dafür dann wieder mehr Normalität gibt.

erstdenkendannsprechen
0
10
Lesenswert?

die impfungen haben bei grippe sehr wenig unter kontrolle gehalten,

weil sich bisher sehr wenige menschen gegen grippe impfen lassen haben - risikopatienten hauptsächlich. und grippe begleitet die menschheit halt schon so lange, dass es immunitäten/teilimmunitäten gibt. da muss dann schon sowas wie die spanische grippe mutieren, um katastrophen zu verursachen (extrembeispiel).
ansonsten gebe ich ihnen vollkommen recht, mmn wird sich da auch noch sehr viel tun - und sogar recht bald.

Mitreden
1
60
Lesenswert?

Impfungen Herbst

Ich hoffe im Herbst gibt es genug Impfstoff für ALLE die wollen. Damit wir dann gut durch den nächsten Winter kommen.

SoundofThunder
10
20
Lesenswert?

🥶

Im Herbst. Bis dahin haben wir doppelt so viele Arbeitslose wie heute.

 
Kommentare 1-26 von 27