Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronabedingtElevate Festival vom März in den Mai verschoben

Das Grazer Elevate Festival reagiert auf jüngsten Pandemie-Entwicklungen und verschiebt die 17. Festivalausgabe in den Mai.

David Rodigan 2020 im Orpheum beim beim Elevate Festaival © Ballguide/Gregor Hiebl
 

Hohe Infektionszahlen trotz Lockdowns und wenig erfreuliche Aussichten ließen die Organisatoren des Festivals reagieren. Das Elevate wird vom März in den Mai verschoben. "Die Entscheidung, mit dem Festivaltermin ins Frühjahr zu wandern, ist uns als Festivalteam nicht leicht gefallen, hat sich aber aufgrund der nach wie vor unklaren Ausgangslage für den Zeitraum Anfang März leider als alternativlos erwiesen. Wir rechnen mit einer Entspannung der Situation mit dem Beginn der wärmeren Frühlingsmonate und blicken dem neuen Festivaltermin Ende Mai voller Optimismus entgegen", begründet Festival-Mitbegründer Bernhard Steirer die Entscheidung.

Die Durchführung des Kern-Festivals mit Musik, Diskurs und Kunst ist nun von 21. bis 24. Mai geplant. Die Eröffnung wird am 21.5. im Grazer Orpheum über die Bühne gehen. Das bereits angekündigte Konzert rund um Anna von Hausswolff im Grazer Dom wird aller Voraussicht nach schon vorgelagert Anfang Mai realisiert werden. Brian Enos Soundinstallation 77 Million Paintings im Dom im Berg wird in den August wandern. Der Ticketverkauf soll im April starten.

"77 Million Paintings" wurde von Eno ursprünglich für das heimische Wohnzimmer kreiert und war als DVD konzipiert. Mittlerweile ist Eno mit dieser Bild- und Klanginstallation aber in den öffentlichen Raum gegangen und sie wird weltweit gezeigt. Auch auf die Segel des Opernhauses in Sydney wurde "77 Million Paintings" projiziert.

Festival per Radio im März

Das Jahresprogramm von Elevate gliedert sich somit in drei Teile:
Konzert-Highlight Anfang Mai, Kern-Festival am Pfingstwochenende und das Leuchtturmprojekt rund um Stargast Brian Eno als mehrwöchiges Format im August. Ein wenig Festivalstimmung will das Elevate aber auch zum geplanten Termin im März verbreiten: Die Festival-Partner Ö1 und FM4 strahlen Musik von Künstlerinnen und Künstlern aus dem internationalen Umkreis des Festivals aus.

 

 

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren