Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mediales ErbeFake News – Donald Trumps dumpfes Vermächtnis

Donald Trump war nach Ronald Reagan der zweite „Teflon- Präsident“. Eine Einordnung in das historische Verhältnis von US-Präsidenten und Medien.

Geste eines Boxers: Noch-US-Präsident Donald Trump (74). Doch was bleibt zurück?
Geste eines Boxers: Noch-US-Präsident Donald Trump (74). Doch was bleibt zurück? © AFP
 

Die Presse war dem Präsidenten gegenüber wirklich nicht zimperlich: Er sei ein Lügner, Übertreiber, Monster, Tyrann, Schwindler, Schuft, Erzähler schmutziger Geschichten, Idiot und noch vieles mehr. Der das über sich ergehen lassen musste, war freilich nicht der 45. Präsident der Vereinigten Staaten, sondern der 16.: Abraham Lincoln (1809–1865), jener US-Präsident, dessen Statuen und Abbilder jetzt die meisten Amtsgebäude der USA schmücken.

Kommentare (2)
Kommentieren
HASENADI
0
6
Lesenswert?

Einige davon angetane, genauso skrupellose Populisten...

bei uns üben schon unverhohlen. Hoffentlich sind die demokratisch legitimierten Anti-Dreschflegel im Abwehrkampf gegen diese Lügenwelt effektiver als in Amerika.

Ragnar Lodbrok
1
13
Lesenswert?

Was waren das noch für Zeiten,

als es einen Impeachmentversuch wegen eines Blowjobs gegeben hat.