Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Max Ophüls PreisAufregend junges, deutschsprachiges Kino zum Streamen

Heute startet das Nachwuchsfestival in Saarbrücken. Coronabedingt online. Der heimische Film ist in der 42. Ausgabe wieder einmal stark vertreten. Ein Überblick.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sebastian Brauneis ist mit "3Freunde2Feinde" bei der Online-Ausgabe vertreten © Brauneis
 

Für österreichische FilmemacherInnen ist Saarbrücken ein gutes Pflaster: Johanna Moder, Arash T. Riahi oder Sudabeh Mortezai wurden unter anderem zuletzt beim Max-Ophüls-Preis ausgezeichnet. Heuer weicht das Nachwuchsfestival coronabedingt ins Netz aus. Das Publikum kann sich vom 17. bis 24. Jänner überzeugen, wie aufregend, hochwertig und innovativ der junge deutschsprachige Film ist.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren