AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Pörtschach

Seilbahn über Wörthersee nimmt konkrete Formen an

Für das Projekt „Pörtschach neu“ wurde ein weiterer Investor gefunden. Die Kosten liegen bei rund 20 Millionen Euro.

Die Seilbahn soll von Pörtschach zum Pyramidenkogel verlaufen
Die Seilbahn soll von Pörtschach zum Pyramidenkogel verlaufen © KK/Privat
 

Die Realisierung des Pörtschacher Zukunftsprojektes rückt näher. Hotelier Franz Grossmann ist einer der Initiatoren: „Unser Vorhaben erweckt Interesse über die Grenzen des Landes hinaus. Mittlerweile hat ein fünfter Investor seine Beteiligung zugesagt.“ Demnächst soll der Architekten-Wettbewerb ausgeschrieben werden. Grossmann: „Im besten Fall können wir in der zweiten Jahreshälfte 2017 mit den Arbeiten im Ortszentrum beginnen.“

Die Hauptstraße zwischen Leonstain und dem Billa-Markt soll neu gestaltet werden. Das Projekt sieht eine Überdachung des Monte-Carlo-Platzes, den Neubau eines Hotels und die Renovierung des Congress-Zentrums vor. Grossmann: „Derzeit gibt es eine Reihe leer stehender Geschäfte, die für den Ort kein Renommee sind.“ Aushängeschild des Projektes „Pörtschach neu“ ist die viel diskutierte Seilbahn über den Wörthersee hinauf zum Pyramidenkogel. Dafür liegt bereits ein Kostenvorschlag vor. Nach Angaben der Initiatoren ist die Investitionssumme bereits unter die 20-Millionen-Euro-Grenze gesunken. Die Talstation für die Bahn soll in das neue Zentralgebäude des umgestalteten Promenaden-Bades integriert werden. Für das neugestaltete Bad sind ein Hallenbad und eine moderne Wellness-Anlage vorgesehen.

Die Pörtschacher Bürgermeisterin Silvia Häusl-Benz (ÖVP) steht dem Projekt positiv gegenüber, betont aber, dass vor dem Start der konkreten Planungen Gemeinderats-Beschlüsse notwendig sind: „Das Seilbahnprojekt polarisiert. Deshalb legt ich Wert darauf, dass das Gesamtvorhaben diskutiert wird. Ich halte nichts davon, hinter verschlossenen Türen zu planen.“ Voraussetzung für die öffentliche Diskussion ist eine Visualisierung des Projektes. Häusl-Benz: „Sonst kann sich niemand etwas Konkretes vorstellen.“

Kommentare (13)

Kommentieren
CuiBono
0
6
Lesenswert?

Umwegrentabilität & Arbeitsplätze

Genau DAS werden wieder die Todschlagargumente der befürwortenden (warum eigentlich?) und der Investoren sein.

Gefliessentlich verschweigend, dass das Geschäftsmodell sicherlich (geradezu als Voraussetzung) auf den üppigen Zufluss von Subventionen, also öffentlichen Geldern, kalkuliert wird.

Damit profitieren Anlagenbauer und Investoren in der Anfangsphase. Die programmierten Verluste werden wieder einmal der Öffentlichkeit umgehängt.
Ungefragt, eh klar.
Part of the Game.
Kärnten eben.

Antworten
georgXV
0
6
Lesenswert?

Hamat der Kumpalan

wegen dieser Seilbahn kommt sicher KEIN zusätzlicher Urlauber in unsere Hamat !!!

Antworten
Sprido
1
3
Lesenswert?

Blumeninsel wird Riesenparkplatz?

Als Parkplatz für die Seilbahnfahrgäste wird dann wohl die Blumeninsel betoniert werden müssen :-)

Antworten
ultschi1
1
7
Lesenswert?

Ohne Bürgerbefragung bzw

Volksabstimmung wird das nicht gehen.

Antworten
toseejorge
3
6
Lesenswert?

Wer hat noch Visionen?

Mit dem Schiff von Pörtschach nach Maria Wörth, mit einer Seilbahn weiter zum Turm am Pyramidenkogel, am Turm ein Zeppelinhafen für Rundflüge und danach weiter mit einer Rodelbahn (Sommer und Winter) wieder zurück - das wäre eine Attraktion.

Antworten
Schauplatz
2
12
Lesenswert?

Das schönste, freizugängliche Fleckchen am Wörthersee

soll - vermutlich getrieben von einer falschen Gier - zerstört werden. Es ist unglaublich, im Landschaftsschutzgebiet, an diesem wunderschönen Platz soll eine Seilbahn gebaut werden. Damit werden die Betten auch nicht voll werden, da in der Regel die Besucher nur ein- bis zweimal hochfahren. Konsumieren werden die Besucher hauptsächlich am Pyramidenkogel. Aber ein Trampelpfad für Tagesbesucher würde entstehen. Wo werden dann die Parkplätze für dieses unnötige Projekt zur Verfügung gestellt? Ich hoffe, dass wenigstens die Landesregierung einen Riegel diesen abstrusen Ideen ein Ende bereitet.

Antworten
Tillennium
0
9
Lesenswert?

Zeppelin

Viel interessanter wäre da doch ein Zeppelin. Man könnte da Rundflüge anbieten und schöner zum Anschauen wäre er auch.
Übrigens: Am Bodensee gibt es sowas schon.

Antworten
wollanig
2
20
Lesenswert?

wie

krank ist das denn? Das ist wohl die absolut dümmste Idee der letzten Jahrzehnte.

Antworten
EvaSchnabl
7
9
Lesenswert?

Kärnten ist...

anscheinend reich.....so wie es schon damals der JH lautstark prophezeite.

Antworten
wjs13
28
8
Lesenswert?

Berufslamentierer

Jedes einzelne Motorboot am See stört mehr als diese Seilbahn. Die sich dagegen aufregen unerstützen zur selben Zeit das sinnlose (weil kein Wind) Aufstellen der hässlichen, vogelmordenden, lärmenden Windräder in der schönen kärntner Landschaft.

Antworten
olgaharler
7
29
Lesenswert?

Scherz

Die Auswirkungen der üppigen Faschingsfeiern merkt man bereits.

Antworten
q0uno9gyulcgey9ite6ovxlvr4z7aarq
12
27
Lesenswert?

So ein Schwachsinn....

aber Kärnten eben.

Antworten
ingeborg17
1
4
Lesenswert?

KEIN PARKPLATZ

EINE SEILBAHN PASST NICHT IN DIE SCHÖNE LANDSCHAFT
AM WÖTHERSEE?????

Antworten