Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Umstrittenes TreffenNach Hitlergruß: Kroate wurde verurteilt

51-Jähriger musste sich am Dienstag wegen Verstoßes gegen das Verbotsgesetz am Landesgericht Klagenfurt verantworten. Er soll Hitlergruß gezeigt haben. Das nicht rechtskräftige Urteil: 15 Monate bedingte Haft.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Interesse am ersten Prozess im Zusammenhang mit dem heurigen Kroaten-Treffen war groß © Klz/Oberlechner
 

Am Dienstag begann die juristische Aufarbeitung der diesjährigen Gedenkfeier in Bleiburg: Ein Teilnehmer der umstrittenen Veranstaltung muss sich am Landesgericht Klagenfurt verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Kroaten Verstoß gegen das Verbotsgesetz vor. Der 51-Jährige soll am 12. Mai, beim Treffen auf dem Loibacher Feld, den Hitlergruß gezeigt haben. Vier Polizisten haben den Mann dabei beobachtet und umgehend festgenommen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.