Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronavirus-MutationVirusmutation B.1.1.7 könnte tödlicher sein

Hinweise auf höhere Sterblichkeit bei britischer Variante. Die vorhandenen Impfstoffe sollen aber auch gegen B.1.1.7 schützen.

 

Die zuerst in Großbritannien entdeckte Variante des Coronavirus (B.1.1.7) ist möglicherweise tödlicher als die bisher vorherrschende. Dafür gebe es "einige Hinweise" sagte der britische Premierminister Boris Johnson am Freitag in einer Pressekonferenz im Regierungssitz Downing Street in London. Die Mutation war Ende vergangenen Jahres in der südostenglischen Grafschaft Kent aufgetaucht und hatte sich rasch in London und Teilen des Landes ausgebreitet.

Bei Viren treten stetig zufällige Veränderungen im Erbgut auf, Mutationen genannt. Manche verschaffen dem Erreger Vorteile - etwa, indem sie ihn leichter übertragbar machen. Die in Großbritannien aufgetretene Variante ist nach Ansicht britischer Experten 30 bis 70 Prozent leichter übertragbar als die bisher vorherrschende.

Ob und wie viel tödlicher die neue Variante ist, sei noch sehr unsicher, warnte der wissenschaftliche Berater der Regierung Patrick Vallance am Freitag. Gehe man bei der bisherigen Variante davon aus, dass von 1000 Menschen im Alter von 60 Jahren zehn sterben, seien es bei der Variante etwa 13 oder 14 Todesfälle.

Schutzwirkung der Impfstoffe nicht beeinträchtigt

Experten in Großbritannien gehen nicht davon aus, dass die Schutzwirkung der bisher verwendeten Impfstoffe durch die heimische Virus-Variante beeinträchtigt wird. Für zwei weitere Mutationen, die in Brasilien und Südafrika entdeckt wurden, sei dies noch unklar, sagte Vallance. Laut Regierung haben im Vereinigten Königreich bereits 5,4 Millionen Menschen eine erste Impfdosis erhalten.

Großbritannien ist eines der am schwersten von der Pandemie betroffenen Länder in Europa. Täglich werden Zehntausende Neuinfektionen und zuletzt jeweils mehr als 1000 Tote gemeldet. Knapp 96.000 Menschen sind in Großbritannien bereits innerhalb von 28 Tagen nach einem positiven Coronatest gestorben.

Die Krankenhäuser sind teils schwer unter Druck. Johnson zufolge ist die Zahl der in Kliniken behandelten Covid-Patienten inzwischen um 78 Prozent höher als während der ersten Pandemiewelle im vergangenen Frühjahr. Der Premier macht dafür hauptsächlich die Virus-Mutante verantwortlich.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (13)
Kommentieren
frogschi
0
4
Lesenswert?

Ich könnte morgen

im Lotto gewinnen.

VH7F
1
1
Lesenswert?

BJ lenkt vom eigenen Versagen ab?

Erzählt er wieder Geschichten, wie vorm Brexit?

ichbindermeinung
3
15
Lesenswert?

könnte, sollte, müsste, möglicherweise, evenutell, vielleicht

notstop liest man nur mehr: könnte, vielleicht, eventuell, offenbar, möglicherweise, sollte, dürft, müßte.....

DergeerderteSteirer
3
21
Lesenswert?

Die einzige Devise welche ohne herumlamentieren getätigt und befolgt werden "muss" ist schlicht und einfach

"richtigen" Abstand einhalten, Maske "richtig" tragen, Hygiene !!

Werte Mitbürger und User dieses Forums, da hilft keine "Oberg'scheitmeierei", kein "Ignorantentum" und kein gegeneinander aufhetzen, schlicht und einfach mit Verantwortungsgefühl und Disziplin im handeln und tun durch die Tage schreiten, sonst hilft gar nichts !!
Es darf nur ein gemeinsam geben, sonst werden etliche ein wahrlich nicht erwünschtes erleben !!

umo10
7
21
Lesenswert?

Sollen auch schützen.... was ist das für ein Journalismus?

Sollen, möchten würden...! Kann der Journalist englisch? Dann sollte er englische Fachliteratur lesen. AstraZeneca ist ein lebendimpfstoff, genauso wie eine Grippeimpfung. Und jeder weiß, dass der Grippeimpfstoff nie alle Virusmutanten(Stämme) abdeckt. Manchmal ist er wirksam, manchmal nicht. Das ist auch beim gentechnisch veränderten Affenvirus so. B.1.1.7 hat sich verändert. Jetzt sind die bereits ausgelieferten Fiolen unwirksam. Biontech u Moderna sind komplett anders. Modern, synthetisch (nicht anfällig Mutanten). Bitte sauberer recherchieren!!!

wedef1
1
3
Lesenswert?

Gratuliere

So viel fachlich Falsches und Unsinniges in so wenig Zeilen. Gratuliere.

umo10
0
5
Lesenswert?

mRNA- Impfung von biontech ... nicht anfällig für Mutanten; sollte es heißen

:-)

Irgendeiner
2
10
Lesenswert?

Astra ist kein Lebendimpfstoff sondern ein Vektorimpfstoff,da ist ein Unterschied,

und wenn das Virus sich genug verändert hilft keiner und je mehr Verbreitung es hat desto höher die Wahrscheinlichkeit auf neue Mutanten,es ist ein RNA also von vorne herein mutabiler als anderes.

tubaman58
36
47
Lesenswert?

Wird schon langsam langweilig!

Und wieder die tägliche angeblich wissenschaftliche Horrormeldung um den Leuten Panik zu machen, damit sie sich ja in ihren Räumen verkriechen.

GordonKelz
21
45
Lesenswert?

Könnte, hätte, warum,vielleicht....

Es gibt genug labile Menschen, was wollt ihr
anstellen, die totale PANIK?
Gordon Kelz

VH7F
38
33
Lesenswert?

Weiterer Lockdown könnte tödlicher sein?

Ein paar junge Selbstmordopfer?

lombok
20
38
Lesenswert?

Die tägliche Horrormeldung halt!

Was wohl morgen kommt?

lacrima
3
6
Lesenswert?

Ja nicht,ein wenig.....

......Hoffnung schöpfen lassen!!! Sei es ist die Impfung und......!! Es wird nicht und wenn , weniger geliefert! Bleiben wir jetzt im Lockdown für immer? Wie hatte Kurz im zweiten Lockdown verkündet, im Sommer 2021 ist alles wieder normal. Ich schrieb darauf, so lange braucht es noch um Österreich zu zerstören......!!!!Es wird so werden! Und bitte, hört auf die Impfgegner zu beschimpfen, jeder wird froh sein müssen wenn er überhaupt eine bekommt!!! Noch dazu, die Richtige! Ich habe es von Anfang an bekrittelt, dass es verschiedene Impfstoffe gibt und das nicht die Impfung, wie sonst-außer die Schluckimpfung, in Portionen in Spritzen abgefüllt geliefert und verabreicht wird!! Es werden einfach mehr Portionen daraus gemacht.......!!!! Ich vertraue ein solches Vorgehen in kleinster Weise, denn das ist der Beweis, dass sie an Menschen getestet wird. So wie ein Arzt geschrieben hat, jeder Geimpfte ist eine Testperson.....!!!!‘