Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wegen FernunterrichtEltern wollen "situationsangepasste Notengebung"

Mitarbeit, Hausübungen und Schularbeiten/Tests sollen zu je einem Drittel zählen - Einspruchsrecht gegen Schulnachricht.

© APA/dpa/Felix Kästle
 

Der Dachverband der Elternverbände der Pflichtschulen Österreichs fordert in einer Aussendung angesichts des derzeit fehlenden Präsenzunterrichts eine "situationsangepasste Notengebung". Anders als gewohnt darf in diesem Semester nur höchstens eine Schularbeit durchgeführt werden. Deshalb schlagen die Eltern vor, Schularbeiten bzw. Tests nur zu einem Drittel in die Semesternote einfließen zu lassen, ein weiteres Drittel soll die Mitarbeit ausmachen und das letzte Hausübungen.

Außerdem soll es auch gegen die Schulnachrichten in den vierten Klassen eine Einspruchsmöglichkeit geben - und zwar auch gegen positive Noten. "Ein Gut, Befriedigend oder Genügend 'Standard' oder 'Standard-AHS' entscheidet gerade in diesen Klassen über den weiteren Bildungsweg", so die Elternvertreter. Derzeit gibt es nur dann eine Einspruchsmöglichkeit gegen Noten, wenn es im Jahreszeugnis um das Aufsteigen in die nächste Klasse geht (oder um den Abschluss der letzten Schulstufe), also im Fall eines Fünfers.

Außerdem müsse über diese Beschwerde rasch befunden werden, fordert der Verband. Eine Klarstellung müsse vor Ende der Anmeldefrist in weiterführende Schulen erfolgen können.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (11)
Kommentieren
gonzolo
0
14
Lesenswert?

Liebe Eltern – bitte die Note Ihrer Tochter / Ihres Sohnes entsprechend ankreuzen – vielen Dank!

• Deutsch: 1-2-3-4-5
• Mathematik: 1-2-3-4-5
• Englisch: 1-2-3-4-5
• Sonstige Fächer:
• 1-2-3-4-5

Bitte ausgefüllt der Schule retournieren – vielen Dank für Ihr Bemühen!

kukuro05
2
40
Lesenswert?

hahahahaha

die Profiteure, aus allen Ecken kommen sie!
Den Lehrern möchte ich meine allergrößte Hochachtung und mein tiefst empfundenes Mitgefühl aussprechen!

erstdenkendannsprechen
1
15
Lesenswert?

fairerweise muss man sagen,

dass die notengebung wirklich schwierig wird in diesem jahr. wenn ich mich in die lage der lehrer versetze, wüsste ich nicht, wie ich eine note geben sollte, die den tatsächlichen fähigkeiten, fertigkeiten und kenntnissen der kinder entspricht - und nicht nur die abgabe der arbeitsaufträge bewertet.
je höher die stufe, desto eher geht es wahrscheinlich. aber 1. klasse vs, 2. klasse vs, 3. klasse vs?

Roswitha-Marx
2
24
Lesenswert?

Liebe Lehrer nur " sehr gut " verteilen

Gibt es noch selbstehrliche Eltern ?

Patriot
3
23
Lesenswert?

Ach, es ist ja Fasching und die Narren haben Hochsaison!

.

Mein Graz
4
40
Lesenswert?

Sozusagen "situationselastische" Notengebung?

Wenn die Kinder die Schularbeiten verhauen, aber die von den Eltern schon korrigierten (ich schreib hier absichtlich nicht "von den Eltern gemacht") Aufgaben brav abgeben und immer vor dem PC sitzen (wobei der Lehrer nicht sieht, was der Schüler tatsächlich macht, er könnte ja auch ein paar Leute wegknallen) kriegen sie eine gute Note?

Schreiben sie eine gute Schularbeit, die Aufgaben sind nicht von den Eltern korrigiert und dem Lehrer erscheint die Aufmerksamkeit am Monitor nicht gegeben setzt es eine schlechtere Note?

Liebe Eltern, habt ihr auch Wünsche an den Osterhasen, den Nikolo und das Christkind?

GK6534
3
37
Lesenswert?

Jetzt

sollen also die Eltern die Noten der Kinder selber „aussuchen“, ansonsten gibt’s Einspruch. Das würde dieses Schuljahr viel mehr abwerten als viele das durch das Distance Learning befürchten.

Aleksandar
3
51
Lesenswert?

Lustige Idee

Wenn die Eltern die Hausübungen ihrer Kinder machen, werden die Kinder positiv beurteilt - so die Eltern die Aufgabe richtig machen und schön schreiben IoI.
Übrigens: Die Schulnachricht ist (wie der Name sagt) eine Benachrichtigung der Eltern über den Leistungsstand ihrer Kinder und kein Zeugnis. Somit kann man dagegen auch keinen Widerspruch erheben.
Jedenfalls: Es wird lustig - Corona, wirre Regelungen, undisziplinierte Leute, Chaos in den Schulen und jetzt auch noch "wichtige" Eltern ...

erstdenkendannsprechen
0
19
Lesenswert?

immer wichtige eltern.

ich bin elternvertreter im klassenforum und ich bin im schulforum. sie können sich nicht im traum vorstellen, wie eltern-diskussionen oft ablaufen (konnte ich auch nicht).

Mein Graz
0
11
Lesenswert?

@erstdenkendannsprechen

Diese Zeit habe ich zum Glück hinter mir.
Ich kann nur bestätigen: was sich manche Eltern vorstellen - das kann man sich nicht vorstellen!

Andreas9938
2
54
Lesenswert?

🤦‍♂️

Am besten gleich den Eltern die Benotung überlassen und ein absolutes Weisungsrecht der Eltern gegenüber den Lehrern einführen!