CoronavirusIsrael impft schneller als jedes andere Land der Welt

Mehr als zehn Prozent der Bevölkerung erhielten bereits die erste Dosis.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© AFP
 

Weniger als zwei Wochen nach dem Beginn einer Impfkampagne im Rekord-Tempo hat Israel schon fast eine Million seiner Bürger geimpft. Gesundheitsminister Juli Edelstein teilte am Freitag mit, rund 950.000 Israelis hätten bereits die erste Impfdosis erhalten. Das sind mehr als zehn Prozent der Bevölkerung - das Land hat fast 9,3 Millionen Einwohner.

Allein am Donnerstag wurden in Israel nach Angaben des Gesundheitsministeriums rund 153.400 Menschen geimpft. Mehr als 40 Prozent der über 60-Jährigen im Land haben demnach schon die erste Dosis des Biontech-Pfizer-Impfstoffs erhalten.

Israel impft damit nach Informationen von Oxford-Forschern schneller als jedes andere Land auf der Welt. Eine Grafik auf der Website "Our World in Data" vergleicht verschiedene Staaten nach der Zahl der verabreichten Dosen pro 100 Einwohner. Dort hatte Israel mit 9,18 Dosen je 100 Einwohner (Stand 30. Dezember) weiter klar die Nase vorn - wenn auch nicht in absoluten Zahlen, wo die USA, China und Großbritannien führen.

Gleichzeitig ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen in dem Land trotz eines dritten Teil-Lockdown wieder in die Höhe geschnellt. Die Zahl der neuen Corona-Fälle binnen 24 Stunden lag nach Angaben des Gesundheitsministeriums vom Freitag bei 5804. Am Vortag waren es mit 5.831 noch etwas mehr gewesen - der höchste Stand seit Oktober. Das Gesundheitsministerium fordert deshalb eine Verschärfung der Corona-Beschränkungen von Sonntag an.

Impfung in Österreich

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums sind in Österreich bisher rund 6000 Personen gegen Covid-19 geimpft worden. Bis Ende dieser Woche werden weitere 53.000 Dosen des Biontech-Pfizer-Impfstoffes erwartet, im Jänner dann 63.000 Dosen pro Woche. Damit sollen ab 5. Jänner alle Alters- und Pflegeheime sowie die Covid-Stationen der Krankenhäuser beliefert werden. Die Bestellung erfolgt über den e-Shop der Bundesbeschaffungsgesellschaft. Die großflächigen Impfungen in Pflegeheimen und Covid-Stationen sollen dann ab 12. Jänner starten.

 


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (13)
55plus
5
1
Lesenswert?

Wird man eigentlich vor einer Impfung

auf Covid getestet ? Bei einen hohen CT Wert könnte man sich dei Impfung ja ersparen, dann muss halt (derzeit noch) auch wenn man nicht ansteckend ist in Quarantäne. Aber die Regierung weiß schon warum oder was ?

isogs
12
19
Lesenswert?

Selbstlob stinkt

Leider hat sich gezeigt das man mit Selbstlob nicht weit kommt, im März laut Kurz die Besten und jetzt im Nirwana. Mit der Buberlpartie kommt man nicht weit wennst ernst wird.

Miraculix11
3
24
Lesenswert?

Warum kann Israel so schnell impfen?

Purer Zufall.
Der Pfizer-Chef Bourla sei sehr stolz auf seine jüdisch-griechische Abstammung sagte er in einem Interview
Nach Angaben Netanjahus hat Israel mit Pfizer die Lieferung von acht Millionen Impfdosen und mit Moderna von sechs Millionen Impfdosen vereinbart. Modernas Medizinvorstand Dr. Tal Zaks ist Israeli, er hat in der Wüstenstadt Beerscheva studiert.

Ragnar Lodbrok
1
2
Lesenswert?

...kein Zufall...

Israel hat als erster und sofort 8.000.000 Impfdosen bei Pfizer gekauft. In der Pharmaindustrie gibt es keine Zufälle...

koeflach
4
13
Lesenswert?

Israel

bezahlt mehr für das Serum.

Amadeus005
23
37
Lesenswert?

EU hat auf‘s falsche Pferd gesetzt

Kann passieren. Darum sagte Kurz auch in der ZIB2 am 30.12.: Ich wasche meine Hände in Unschuld. Den Impfstoff hat die EU besorgt. Grauslich, wie er sich schon wieder abputzt, anstatt zu sagen: „Haben wir nicht gut gemacht. Wie sollten bei Pfitzer nachbestellen und Produktsicherungkapazität fördern.“

Miraculix11
3
29
Lesenswert?

Man kann bei Pfizer nicht nachbestellen

Die kommen mit der Produktion der alten Bestellungen nicht mehr nach und sind in Lieferrückstand.

hbratschi
42
16
Lesenswert?

nachdem unser kanzler...

...ja eh immer heraushängen lässt, dass er mit netanjahu schon per "bibi" ist, werden wir österreicher auch bald alle glücklich durchgeimpfte menschen sein...😉😁

X22
18
21
Lesenswert?

Da kennen viele den König "Bibi" nicht

dabei regiert der schon so lange, er hats auch geschaft, dass Israel jetzt ein gespaltenes Land hat. Sein österreichischer Lehrling verarscht die Bevölkerung auch genauso, noch nie war unser Land so gespalten

Miraculix11
1
2
Lesenswert?

X22...wie jung bist denn?

Unser Land war schon einmal so gespalten, dass die Kontrahenten via Schutzbund und Heimwehr aufeinander schossen.

hbratschi
5
9
Lesenswert?

es gibt auch viele, x22,...

...die lesen zwar, können (oder im schlimmeren fall: wollen) gar nicht verstehen, was sie lesen. und dann gibt's noch die große gruppe derer, für die "ironie" ein weiblicher vorname im kreuzworträtsel ist...😉😁

mulbrich
42
54
Lesenswert?

Israel handelt...

...während unsere Showmaster lieber Werbung für eine Impfung machen die noch gar nicht wirklich verfügbar ist.

umo10
7
59
Lesenswert?

Nicht verfügbar und

nur eine Vektorimpfung von AstraZenenka . Das heißt: Biontech hat die modernste Impfung. Der Botenstoff für unser Immunsystem wird synthetisch hergestellt und direkt verabreicht = RNA-Impfung. Die Vektorimpfung von AstraZenenka ist ein indirekter Immunisierungsversuch. Man benutzt einen harmlosen Virus, der Affen befällt als Covid-19 Überträger und spritzt diese Mischung dem Impfling, und hofft, dass der Affenvirus von unserem Immunsystem als Covid-19 erkannt wird, und man hofft auch, dass der Affenvirus nicht Imunreaktionen auslöst. Deshalb beträgt die Wirksamkeit bei AstraZenenka <70%. Die Zulassung in der EU wurde bis dato noch nicht genehmigt!