Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Chaotischer Corona-GipfelÜber Ostern geht Deutschland in schärfsten Lockdown seit Pandemie-Beginn

Der Lockdown wurde bis 18. April verlängert. Zu Ostern soll das öffentliche, wirtschaftliche und private Leben zudem stark heruntergefahren werden.

 

Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen geht Deutschland über Ostern in den schärfsten Lockdown seit Beginn der Pandemie vor einem Jahr. Von 1. April bis einschließlich 5. April, soll das öffentliche, wirtschaftliche und private Leben stark heruntergefahren werden. Das beschlossen die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder in der Nacht auf Dienstag. Der Lockdown wird insgesamt bis zum 18. April verlängert.

Gründonnerstag und Karsamstag werden einmalig als Ruhetage definiert und mit weitgehenden Kontaktbeschränkungen verbunden. "Es gilt damit an fünf zusammenhängenden Tagen das Prinzip #WirBleibenZuHause", heißt es in dem Beschlusspapier. Nur am Karsamstag soll demnach der Lebensmittelhandel im engeren Sinne geöffnet bleiben. Private Zusammenkünfte sollen auf den eigenen Haushalt und einen weiteren Hausstand, jedoch maximal fünf Personen beschränkt werden. Kinder bis 14 Jahre werden nicht mitgezählt. Paare gelten als ein Haushalt.

Öffentliche Ansammlungen untersagt

Ansammlungen im öffentlichen Raum werden dem Beschluss zufolge in dieser Zeit generell untersagt. Wo bereits Außengastronomie offen ist, muss sie für diese fünf Tage wieder geschlossen werden. Kirchen und Religionsgemeinschaft werden gebeten, an Ostern nur Online-Angebote für die Gläubigen zu machen. Nur Impf- und Testzentren sollen offen bleiben.

"Wir haben das Virus noch nicht besiegen können, es lässt nicht locker", sagte Merkel nach den Beratungen. Deutschland sei in einer sehr ernsten Lage mit exponentiell steigenden Fallzahlen, einer steigenden Belastung der Intensivstationen in den Kliniken und der Ausbreitung ansteckenderer Coronavirus-Varianten.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bezeichnete die Beschlüsse als "schwere Geburt", bei der man aber eine "klare Linie" gefunden habe. "Das Team Vorsicht hat sich insgesamt durchgesetzt, bei allen", betont der CSU-Chef. "Wir wissen, dass Corona bleischwer über dem Land liegt." Man habe es jetzt in der Hand, die dritte Welle kürzer werden zu lassen.

Schwierige Verhandlungsrunde

Vorausgegangen war die schwierigste Verhandlungsrunde von Deutschlands Kanzlerin und Länderregierungschefs seit dem Ausbruch der Pandemie. Mehr als elf Stunden lang wurde verhandelt - wegen eines Streits über sogenannten "kontaktarmen Urlaub" im eigenen Bundesland war die große Runde allerdings stundenlang unterbrochen.

Angesichts des exponentiellen Wachstums der Infektionen wurde weiters beschlossen, dass die Anfang März vereinbarte Notbremse konsequent umgesetzt werden müsse. Ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner sollen die Landkreise weitergehende Schritte umsetzen. Als Möglichkeit genannt werden unter anderem Ausgangsbeschränkungen, verschärfte Kontaktbeschränkungen oder die Pflicht zu tagesaktuellen Schnelltests in Bereichen, in denen das Abstandhalten oder konsequente Maskentragen erschwert sind.

"Wir sind in einem Wettlauf mit dem Impfen", so die deutsche Kanzlerin. Und je geringer die Neuinfektionen seien, desto schneller könnten Impfungen Wirkung auf die Gesamtlage haben. Daher komme es unter anderem auch darauf an, in besonders betroffenen Regionen die von Bund und Ländern vereinbarte "Notbremse" anzuwenden. Ziel bleibe, dass es zu keiner Überlastung des Gesundheitswesens komme.

Für Urlauber generelle Testpflicht vor dem Rückflug 

Für deutsche Urlauber im Ausland soll über eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes eine generelle Testpflicht vor dem Rückflug eingeführt werden. Sie soll zur Voraussetzung für die Einreise nach Deutschland gemacht werden. Schon jetzt müssen Einreisende einen negativen Test vom Abflug vorweisen, die aus "Hochinzidenzgebieten" mit besonders vielen Infektionen sowie Gebieten mit neuen Virusvarianten kommen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

100Hallo
0
2
Lesenswert?

Wahrheit

Ich frage mich wie lange das deutsche Volk noch mitmacht, bevor es zu großen Aufständen kommt.

ARadkohl
0
0
Lesenswert?

Jetzt kann unser Rudi von den Deutschen lernen.

Wenn die Zahlen sinken wars gut, wenn nicht, wars für nix.

VH7F
5
6
Lesenswert?

Deutschland hat einen strengeren Lockdown wie wir

und die Zahlen steigen auch dort, weil sich auch dort Leute privat treffen. Die 5 Tage um Ostern sind auch eine Augenauswischerei. Wie ist die Lage in Schweden, dort gibt es weitgehend normales Leben und die Zahlen sind in Summe auch nicht schlechter?

mtttt
0
1
Lesenswert?

Schweden

hat möglicherweise mehr Rentiere und Elche als Einwohner. 23 Einwohner / km2 zu 101 Einwohner / km2. Covid hat es weiter von Wirt zu Wirt. Das ist zweifellos hilfreich.

Hazel15
1
4
Lesenswert?

Reisewarnung - Aufhebung

Am Freitag hatte die Bundesregierung entschieden, Mallorca und andere Regionen in Spanien, Portugal und Dänemark von der Liste der Corona-Risikogebiete zu streichen. Das war keine Entscheidung von Merkel!!!
Als Risikogebiete gelten Regionen, in denen es mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche gibt. Auf den Balearen, zu denen Mallorca gehört, liegt die Sieben-Tage-Inzidenz jedoch lediglich bei etwa 20. Somit blieb der Bundesregierung nichts anderes übrig als für Portugal, Dänemark , Mallorca und andere Regionen die Reisewarnung aufzuheben. Eine Reisewarnung für Österreich ist weiterhin aufrecht.

Peterkarl Moscher
8
17
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Der Ballermann wird der Frau Merkel noch das Rückgrad brechen, wie blöd
muss man eigentlich sein daheim alles zu , aber Urlaubsreisen nach Male
kein Problem ! Die Frau hat kein Problem mit ihren Auftritten, aber beim
Denken da haperts gewaltig!

voit60
3
4
Lesenswert?

beim Rückgrat schreiben

auch.

seinerwe
12
6
Lesenswert?

Muskelspiel

Einmal noch die Muskeln zeigen...
Auch so einfach, primitiv und phantasielos kann man es machen.

Hapi67
7
10
Lesenswert?

Kommentar Die Welt

Entscheidungen abgekoppelt von der Lebensrealität der Menschen von Politik und Experten im Tunnel, die nach einem Jahr nur eine Lösung kennen

Zusperren

Vielen Dank

mtttt
13
41
Lesenswert?

Oh Deutschland

7500 Neuinfektionen auf 83 Mio. Lockdown hart !!! Dafuer Ballermann freigegeben, aber die eigene Ferienwohnung in D verboten aufzusuchen. Seien wir froh, in Österreich zu leben.

lucie24
22
45
Lesenswert?

Fragt man sich

was der Lockdown gebracht hat, wenn die Zahlen ähnlich wie in Schweden sinken und steigen...

checker43
9
19
Lesenswert?

Die

Zahlen in Schweden sind deutlich höher. Am 17.3. 6.400 Neuinfektionen.

scionescio
28
59
Lesenswert?

@lucie24: die Schweden liegen bei den Zahlen im Mittelfeld ...

... nur bei der Wirtschaft haben sie viel weniger Schaden als alle anderen Länder und die Schweden waren nicht monatelang in einem Halbschlaflockdown, der kaum gravierende Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen hat und trotzdem die Wirtschaft enorm belastet und eine halbe Million Menschen arbeitslos gemacht hat.

Guccighost
9
9
Lesenswert?

@scionescio

Beachte dass in Schweden angeblich weniger getestet wird

lombok
0
4
Lesenswert?

@guccighost

Und in Deutschland sogar noch weniger.

karin666
58
77
Lesenswert?

Nicht nur Deutsche

fahren DERZEIT auf Urlaub. Junge Grazerinnen sind derzeit auf Costa Rica u glauben, nur dort kann man Yoga praktizieren. Egoismus pur!!! Toll ist s ja auch, dass sie es ständig auf Instagram posten.
Unfassbar!
Und unsereins verzichtet seit über einem Jahr auf Urlaub( natürlich auch selbstverständlich) Aber wenn man das sieht, stößt es mir anständig auf 🤮

VH7F
2
8
Lesenswert?

Werde auch bald Urlaub machen,

Wenn es so bei uns weitergeht. Hoffentlich bald geimpft.

wollanig
6
34
Lesenswert?

Warum nicht?

Wenn sie zurück kommen werden sie getestet und müssen in Quarantäne.

lombok
3
5
Lesenswert?

@wollanig

VH7F meint, er lässt sich impfen und fährt DANN auf Urlaub. (Mit Grünem Pass) Da fällt Quarantäne und Test weg.

Ich weiß schon, dass Impfgegner das nicht wahr haben wollen. Aber der Sinn, warum wir uns jetzt alle impfen, ist ja die Erleichterung bei Urlaub, Kultur und Fteizeit.

Wer sich nicht impft, hat eh die Wahl, sich permanent zu testen. Jeder also, wie er will.

Hazel15
0
4
Lesenswert?

Warum wir uns jetzt alle impfen.......

Ist nähmlich,, das man NICHT MEHR AN CORONA ERKRANKT ODER STIRBT!!!! Reisen kann man in Zukunft genauso mit einem Test, den die Reiseveranstalter auch von geimpften verlangen wollen (werden). So schaut die Realität aus, nix grüner Pass.

mtttt
2
24
Lesenswert?

Landen in München oder Frankfurt

Dann Transit und da sind's. Die Tiroler haben es aus Südafrika auch so gebracht. Vielleicht haben die Damen Hirn, und testen sich selber. Wollen wir hoffen !?

Cirdan
0
2
Lesenswert?

Ja ich brauch auch bald Urlaub

Wenn der ganze Coronazirkus vorbei ist, mach ich mir erst einmal ein paar ruhige Tage zuhause...

voit60
10
23
Lesenswert?

In ein, zwei Wochen

wird das Tiroler Einreiseverbot wieder aufgehoben, wieder so eine Ankündigung die nicht hält

Lodengrün
1
11
Lesenswert?

Wir haben

die Einreisequrantäne gerade bis 31.05 verlängert. Da werden die Bayern diese aufheben. Denkste. Was hat der Kanzler gesagt? „Wir wollen in ein, zwei Wochen....“. Das hat KEINEN Tag Bestand gehabt.

tommygraz1
1
0
Lesenswert?

Bestand?

Bitte was hat Bestand, was aus dem Mund dieses Kanzlers kommt? Beginnend mit den 100.000 Toten bis zu den angeblich falschen Vorwürfen der Justiz....

Immerkritisch
4
58
Lesenswert?

Aber nach Mallorca

dürfen's fliegen.......

 
Kommentare 1-26 von 49