AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Expertin zu Coronavirus "Für Österreich ist die Grippe-Welle viel dramatischer"

Wie gefährlich ist das neue Coronavirus, was steht uns noch bevor, was bedeutet die Situation für Österreich? Expertin Ursula Wiedermann-Schmidt von der Med Uni Wien klärt im Interview auf.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
THEMENBILD: GRIPPE / GRIPPEWELLE / VERKUeHLUNG / INFLUENZA / GRIPPALER INFEKT
"Für Österreich ist die Grippe-Welle viel dramatischer" © APA/BARBARA GINDL
 

Frau Professor Wiedermann-Schmidt, wie gefährlich ist dieses neue Coronavirus nun wirklich?

Kommentare (10)

Kommentieren
Lepus52
7
7
Lesenswert?

Impfungen gegen Influenza

sind möglich und werden empfohlen. Wenn Personen nach China reisen können (Kosten- und Organisationsaufwand) dann könnte man auch erwarten, dass sie sich gegen die vorhandenen Risiken impfen lassen. Dadurch könnten Kosten und Aufwand für Verdachtsfälle, die sich dann letztlich als verhinderbare Grippe herausstellen vermieden werden. Die Kosten, die durch Verdachtsfälle von ungeimpften Personen verursacht werden, sollten auch diese dann bezahlen. Die Impfrate ist in Österreich unter 10% und das ist meiner Meinung nach sehr wenig. Wenn Impfungen von Ärzten empfohlen werden, dann sollten gerade Personen, die reisen oder beruflich viel Kontakt mit Menschen haben, dies auch in Anspruch nehmen. Es liegt auch im Interesse des Arbeitgebers.

Antworten
cockpit
0
7
Lesenswert?

ist aber nicht gesagt, dass man mit impfung keine grippe bekommen kann

!

Antworten
romagnolo
2
36
Lesenswert?

Guter Kommentar.

Danke

Antworten
michimanu
50
2
Lesenswert?

?

Sind Sie sicher dass wir hier die korrekten Infos erhalten? Können Sie das verantworten?

Antworten
calcit
3
6
Lesenswert?

@?

Die haben womöglich recht. Das ist eine chinesische Verschwörung. Dort wurden diese Viren in einem geheimen Labor entwickelt um endgültig den Westen wirtschaftlich in die Knie zu zwingen...

Antworten
Mein Graz
0
8
Lesenswert?

@calcit

Ein lustiger Verschwörungstheoretiker ist auch auf YouTube zu finden, nennt sich nach einem Helden der griechischen Mythologie.
Einige Plem-Plem-Videos kann man von ihm sehen, wo er Fakes zu Fakten zu machen versucht, ein Bild einer Quarantäneübung unterjubelt und Behauptungen aufstellt, die nachweislich falsch sind.

Und die Leute glauben was da gezeigt wird und verbreiten diese Meldung auch noch!

Antworten
Stadtkauz
0
4
Lesenswert?

@Mein Graz

Ich habe den Link zu dem Youtube - Video von diesen Verschwörungstheoretikern gestern mehrmals erhalten. Leider auch von Personen, die ich bislang sehr ernst genommen habe. Es ist unglaublich, was da ungeprüft weitergeleitet wird. Und es ist gefährlich.

Antworten
Mein Graz
0
3
Lesenswert?

@Stadtkauz

Ging mir ebenso. Ich habe dann geantwortet, man solle doch den Faktencheck dazu lesen, die Antwort war erschreckend, in etwa so: "Ich war 16 Tage in China und habe die chinesische Seele kennen gelernt, deshalb weiß ich, dass nicht einmal in diesem Video die ganze Wahrheit zeigt".

Das Erschreckende daran ist, dass diese Personen nicht zur Gruppe der wenig gebildeten Menschen gehören. Da ist einfach viel Abneigung und Misstrauen vorhanden gegen alles, was nicht "österreichisch" (oder sogar "deutsch") ist - und deshalb wird Fake News geglaubt!

Antworten
romagnolo
1
28
Lesenswert?

Ich bin mir sicher, dass Hysterie, vollkommen unangebracht ist.

Aus diesem Grund ist dieser Beitrag sehr zu begrüßen!

Antworten
migs
4
32
Lesenswert?

@michimanu

...wieder ein Dr. Gescheitert. .... wennst es in deinem Leben schaffst alle Bakterien abzuwehren bist irgendwann mal gesund gestorben...

Antworten