Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mattersburg-BankRegionalmanagement dementiert Geldabhebung kurz vor Bankschließung

Laut einem Medienbericht soll das Regionalmanagement Burgenland (RMB) kurz vor dem Ende der Commerzialbank Mattersburg 1,2 Millionen Euro behoben haben. Die RMB dementiert den Bericht. Grüne kündigten Anfragen an Landesregierung an.

© KLZ/Jürgen Fuchs
 

Kurz vor der Schließung der durch einen Bilanzskandal erschütterten Mattersburger Commerzialbank soll das Regionalmanagement Burgenland (RMB) deponiertes Geld behoben haben. Einem "Kurier"-Bericht (Montagsausgabe) zufolge geht es um 1,2 Millionen Euro. Die Grünen stellten am Sonntagabend in den Raum, dass es einen Tipp aus der Bank gegeben haben könnte und kündigten Anfragen an die Landesregierung an.

Laut dem Medienbericht erfolgte die Geldabhebung am 14. Juli kurz nach 21.30 Uhr. Nur zweieinhalb Stunden später ließ die Finanzmarktaufsicht die Bank sperren, wodurch keinerlei Kontobewegungen mehr möglich waren. Dem "Kurier" zufolge war die Abhebung von etwa 1,2 Millionen Euro der rund 2,5 Millionen Euro, die das RMB, eine Tochtergesellschaft des Landes, bei der Mattersburger Commerzialbank deponiert hatte, in besagter Nacht die "auffälligste Geldüberweisung".

Dementi der RMB

Die Regionalmanagement Burgenland GmbH (RMB) hat am Montag Medienberichte über eine Geldabhebung von einem RMB-Konto bei der Commerzialbank Mattersburg Mitte Juli, wenige Stunden vor deren behördlicher Schließung, dementiert.

"Es hat zum besagten Zeitpunkt und auch danach keine Kontobehebung stattgefunden", stellte das Unternehmen in einer Aussendung fest.

 

Die Regionalmanagement Burgenland GmbH "hatte zu keinem Zeitpunkt 2,5 Millionen Euro auf einem Konto bei der Commerzialbank Mattersburg, sondern exakt 1.399.959,84 Euro", hieß es in der Mitteilung. Der gesamte Betrag liege nach wie vor bei der Commerzialbank. Das Konto sei mittlerweile gesperrt, das RMB habe keinen Zugriff darauf.

Verbindung zu Illedits

In der RMB engagiert war nach dem Medienbericht der am Samstag zurückgetretene Landesrat Christian Illedits (SPÖ). Die Verbindung bestehe aufgrund der Obmann-Tätigkeit von Illedits bei der LAG Nordburgenland plus, einem Verein aus 69 Gemeinden und deren Partnern, der nach eigenen Worten die Regionalentwicklung im Nordburgenland vorantreibt.

Genau dieser Konnex rief die burgenländischen Grünen am Sonntagabend auf den Plan. "Hatte der nun zurückgetretene Wirtschaftslandesrat davon Kenntnis, dass eine Million Euro aus der Commerzialbank abgehoben wurde?", fragte Landessprecherin Regina Petrik in einer Aussendung. Eine weitere Frage, die sich stelle sei, ob es üblich ist, "dass solche hohen Summen mitten in der Nacht von der RMB abgehoben werden", wurde Petrik zitiert.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

shaba88
11
13
Lesenswert?

Kommentar

Sie soll raus aus dieser Machowelt und bitte bitte Chefvirologin werden

Buero
4
35
Lesenswert?

Doskozils Schuldeingeständnis

Am Wochende spekulierten verschiedene Kommentatoren, warum um Himmelswillen Dosko ohne Not auf SPÖ und PAM eindrischt. Jetzt wissen wir es, wenn es auch nur der Anfang ist.
Sowohl er selbst wie auch die rote Führungsmannschaft und die rote Bürgermeisterin sind eng mit Pucher, dem SV Mattersburg und den Netzwerken verwoben. Wie anders könnte es allein schon Kraft der Funktion sein. Man wird heftig auf die anderen Coleurs verweisen, auf schwarze Aufsichträte und Lokalpolitiker, die natürlich auch die Finger drin haben. Aber es wiegt schwerer, wenn ein LH oder Regierungsmitglieder involviert sind, welcher Art auch immer. Aus dieser Sicht war das Ablenkungsmanöver vom Wochenende ein Fehler, es gleicht, wenn schon nicht einem Schuldeingeständis, dem Bekenntnis, dass Dosko mehr weiß, als ihm lieb ist. Die vielen kleinen Opfer werden genau hinschauen, ob Dosko wirklich so unfehlbar ist, wie der Ex-Oberpolizist vorgibt zu sein. Mit dem katastrophalen Versuch, seine Lebensgefährtin auf einem hochdorierten Posten in seinem Ressort unterzubringen, hat der Lack erste Kratzer bekommen
Möglicherweise ist der Lack jetzt ab?

scionescio
1
17
Lesenswert?

@Buero: was mich fast noch mehr stört, ist die unglaubliche Dummheit der Beteiligten...

... wie dumm muss man sein, wenn man annimmt, dass so eine Überweisung nicht auffallen wird - oder gehen sie weiter davon aus, dass alle den Mund halten, weil sie in irgendeiner Art davon profitieren?
Von solchen Menschen regiert zu werden, macht mir viel mehr Angst als SARS-CoV 2, weil ich mich nicht selbstständig dagegen schützen kann, sondern abhängig davon bin, dass genug Wähler solche Typen rasch durchschauen!

Simunek
3
17
Lesenswert?

Doskozils Schuldeingeständnis

Dieses Ablenkungsmanöver ist ordentlich in die Hose gegangen. Egal welcher Politiker welcher Partei angehörend, es ist immer dasselbe. Doskozils Versuche, die eigene Partei anzupatzen, sein übertriebenes Auftreten nach außen hinsichtlich der Schuldigen bei der Commerzialbank zeigen genau, wie tief da scheinbar auch die SPÖ drinnen steckt. Das mit der Lebensgefährtin habe ich ihm schon übel genommen. Solche Leute sind nicht mehr glaubwürdig. Und die Abhebung der RMB 2,5 Stunden vor Schließung der Bank ist ja eindeutig der Beweis dafür, dass hier Insiderinformationen geflossen sind. Dies war der oder dem kleinen Sparer, der am nächsten Tag verzweifelt vor der Bank stand und kein Geld mehr abheben konnte verwehrt. Drecksgesindel SPÖ.

harri156
9
32
Lesenswert?

Na Herr Landeshauptmann!

Machma wieder ein Interview? Frau PRW gehört ja wiedermal denunziert....

Bodensee
2
32
Lesenswert?

Euer Geld......

.......für unsere Leut.

schmelzer131
3
23
Lesenswert?

IBIZA!

Warum Österreich nicht in "IBIZA" umbenennen!!!!

ea406a7c84cb89e10495b40c60a0a535
0
3
Lesenswert?

@schmelzer131

wär unfair

schteirischprovessa
1
39
Lesenswert?

Ob das ein politischer Skandal ist, wird sich in Kürze weisen.

Aufklärung ist auf jeden Fall gefragt.

Ka.Huber
1
33
Lesenswert?

das wird

ein Fall für die Justiz.

satiricus
1
60
Lesenswert?

Wie kann man in der Nacht(!) mehr als 1 Million Euro 'abheben'?

Diese Sache stinkt gewaltig!

Trieblhe
6
12
Lesenswert?

@Satiricus

Wenn der Schalter nicht extra geöffnet wird, mit einer Expressüberweisung vom Konto.

satiricus
0
2
Lesenswert?

@Trieblhe:

Es steht "abgehoben" und "Behebung" im obigen Artikel, also ist dies für mich nicht unbedingt eine 'Überweisung'.
Ist aber mehr od weniger eh schon egal.....

Mein Graz
1
7
Lesenswert?

@Trieblhe

Wurde "abgehoben" oder "überwiesen"?

Abheben kann ich m.W. beim Schalter oder eine begrenzte Summe beim Bankomaten.
Wie viel ich online überweisen kann weiß ich nicht, ich habe keine solchen Summen zur Verfügung. 😭

Simunek
0
1
Lesenswert?

Trieblhe

Darum geht es in diese Fall nicht primär. Es geht um Insider wissen. Wer macht das 2,5 Stunden, bevor der Lockdown der Bank startete. Außerdem ist das Geld wieder zurückzuerstatten, "Gläubigerbevorteilung" - Achtung Insolvenzverfahren beachten/Fristen

SeCCi
0
10
Lesenswert?

genau

und selbst wenns dazu einen entsprechenden (schriftlichen) beschluss gibt hat der dafür zuständige mitarbeiter hoffentlich auch die überstunden fürs arbeiten um 21.50 geschrieben ;)

ronny999
1
45
Lesenswert?

Doszi

schimpft Skandal - Schädigung der armen burgenländischen Sparer und das Land schädigt diese nochmals durch eine offene Gläubigerbegünstigung. Dies ist nicht nur ein politischer Skandal sondern auch strafrechtlich relevant. Wer hebt Millionen in der Nacht ab und glaubt dies sieht er Masseverwalter nicht? Die gehören ja schon wegen Dummheit bestraft.

SoundofThunder
0
48
Lesenswert?

Es wird wohl zu eruieren sein WER es in wessen Auftrag abgehoben hat.

Und wer den Tip gegeben hat.

zyni
0
47
Lesenswert?

Dieses Geld müsste wohl wieder zurück

in die Masse.

freeman666
2
64
Lesenswert?

Jetzt wird der Doskozil die Aufmerksamkeit bekommen,

die er sich doch so wünscht.
Allerdings so wird er sich die nicht vorgestellt haben.

VH7F
2
59
Lesenswert?

Burgenländische Insidergeschäfte?

Bitte die vollständige Liste veröffentlichen. Hier geht es um Gläubigerbevorzugung. Eine Sauerei.

joe1406
4
54
Lesenswert?

Was heißt abheben in der Nacht?

Vom Bankomaten gehen wohl nur 400 Euro also hat die Bank noch schnell mal einen Schalter aufgemacht für den "späten Besuch".

umo10
2
54
Lesenswert?

Neuer Untersuchungsausschuss

Klar

SoundofThunder
17
15
Lesenswert?

Ja

Aber warum nur zu einem Thema? Der WireCard Skandal bedarf auch einer Aufklärung.

Kommentare 26-49 von 49