St. Barbara45 Millionen Euro: Bahnhofsumbau von Wartberg in Planung

In den nächsten Jahren wird der Bahnhof von Wartberg völlig neu gestaltet. Die Eisenbahnkreuzung wird durch eine Überfahrtsbrücke ersetzt, der Bahnsteig wird barrierefrei zu erreichen sein.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
So wird der neue Bahnhof aussehen
So wird der neue Bahnhof aussehen © ÖBB
 

Am Montagabend trafen sich rund 60 Bürger von St. Barbara, um sich über die Ausbaupläne für den neuen Bahnhof von Wartberg zu informieren. Auf den aufgestellten Schautafeln besonders einprägsam dargestellt: Eine Brücke über die Bahnsteige ersetzt - auch für die Autos - den bisherigen Übergang, vor allem in puncto Sicherheit eine echte Verbesserung. Über die Brücke erreicht man mit zwei Liften dann barrierefrei den gesamten Bahnhofsbereich. Der neue Inselbahnsteig wird mit einer Kantenhöhe von 55 Zentimetern so gebaut, dass alle Bahnkunden schwellenfrei in die Züge einsteigen können.

Der Inselbahnsteig verfügt zukünftig über ein ertastbares Blindenleitsystem. Zusätzlich zu den beiden neuen Liften werden auch die Bahnsteigbeleuchtung und moderne Kunden-Infosysteme neu eingeplant. Projektleiter Oskar Obermeier, für den die Barrierefreiheit eine besondere Rolle spielt, sagt: „Damit wird nicht nur der Bahnhof einfacher zugänglich sein, sondern auch die Sicherheit für alle wesentlich erhöht“. Der Baubeginn für den Bahnhofsbereich ist mit 2020 geplant. Zum einen wird zusätzlich eine Park-&-Ride-Anlage gebaut, zum anderen soll die Anbindung an die Busse verbessert werden.

60 Bürger nahmen an der Infoveranstaltung teil
60 Bürger nahmen an der Infoveranstaltung teil Foto © ÖBB

Rund 45 Millionen Euro investieren die ÖBB im Auftrag des Bundes in den Totalumbau des Bahnhofs von Wartberg und tragen damit wesentlich zur schnelleren Verkehrsanbindung bei. Benötigt man von Wartberg heute noch rund 2.30 Stunden nach Wien, so wird die Bahnfahrt nach Fertigstellung des Semmeringbasistunnels nur rund eine Stunde dauern.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!