AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nachhaltiger ErfolgDie Opernredoute glänzt jetzt ganz in Grün

Nachhaltiger Erfolg für die Grazer Opernredoute: Diese wurde ja zum 20. Jubiläum als erster Ball offiziell als Green Event zertifiziert. Dafür gab es nun einen Sonderpreis vom Umweltministerium.

Green Events Austria Gala: Ingo Reinhardt (Projektmanager Opernredoute goes green), Karin Dullnig (Projektberaterin ecoversum), Bernd Pürcher (Organisator der Opernredoute) © BMNT/Paul Gruber
 

Nach der erfolgreichen Premiere des Grazer Schlossbergballs gab es für das Organisationsteam von "art + event" erneut Grund zum Feiern: Der glamouröse Schwesternball Opernredoute wurde kürzlich bei der Green Events Austria Gala im niederösterreichischen Schlosspark Mauerbach vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus mit einem Jury-Sonderpreis ausgezeichnet.

Die Opernredoute wurde zum 20. Jubiläum des Prachtballs als erster große Ball Österreichs offiziell als Green Event zertifiziert. "Wir wollten mit unseren Maßnahmen von Beginn an deutlich machen, dass die Opernredoute, der gesellschaftliche Höhepunkt des Jahres, ein Ball auf höchsten Niveau und nachhaltiges verantwortungsvolles Handeln einander nicht ausschließen", begründet das Organisationsteam um "Mister Opernredoute" Bernd Pürcher und dem Projektmanager von "Opernredoute goes green", Ingo Reinhardt, den Schritt. Der bedeutete, dass man das gesamte Verhalten in Klimaschutz und Mobilität, Beschaffung, Abfallmanagement, Energieversorgung, Sozialer Verantwortung, Kommunikation und vielen weiteren Teilbereichen der Gesamtorganisation optimieren musste. Auch der Bezug zu regionalen Partnern wurde intensiviert.

Erste Impressionen: Von der Feststiege bis in die Logen

Puppenspieler und Conferencier Nikolas Habjan gemeinsam mit Hausherrin und Opernintendatin Nora Schmid und Organisator Bernd Pürcher.

Jürgen Fuchs

Habjan wird nicht allein auf der großen Bühne stehen. Begleitet wird er von seiner Klappmaulpuppe Gisela Hering. 

Jürgen Fuchs

Monika Wogrolly („Living Culture“) mit TV-Star Vera Russwurm und dem Modeschöpfer La Hong Nhut.

Jürgen Fuchs

Im Einsatz für die Kleine Zeitung: Alice Samec und Ernst Sittinger

Jürgen Fuchs

Wirtschaftskammer-Präsident Josef Herk mit seiner Gattin Valentina.

Jürgen Fuchs

Weitere Bilder

Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
Jürgen Fuchs
1/16
 

Aufsteirern ebenfalls nominiert

Ebenfalls unter den Nominierten bei den "Green Events Austria" war das Aufsteirern Festival. Das größte Volkskulturfest Österreichs wurde im Vorjahr erstmals nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Events ausgerichtet.

Green Events Austria Gala
Astrid Perna-Benzinger und Alexandra Lientscher bei der Green Events Austria Gala 2018 Foto © BMNT/Paul Gruber

Wettbewerb "nachhaltig gewinnen"

Das Bund-Bundesländer-Netzwerk "Green Events Austria", hat den Wettbewerb "nachhaltig gewinnen!" ins Leben gerufen und zeichnet jährlich nachhaltige Sport- und Kulturevents, Feste und Sportvereine aus. Bei allen sieben Wettbewerben nahmen bisher über 500 Events mit mehr als 4 Millionen TeilnehmerInnen und ZuschauerInnen aus ganz Österreich und Südtirol teil. In Summe wurden dabei über 17.000 Green Event Maßnahmen realisiert. "Feste feiern, Kultur genießen, sportliche Leistungen erbringen oder Wissen austauschen und diskutieren - Events sind in all ihrer Vielfalt ein wichtiger Bestandteil gesellschaftlichen Lebens und Arbeitens und ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in Österreich. Nachhaltige Events positionieren die Veranstalter, ihre Partnerunternehmen und Sponsoren bis hin zu ganzen Tourismusdestinationen als verantwortungsvoll handelnde Akteure und verbessern ihr Image. Nachhaltigkeit in der Eventbranche ist nicht nur ein Trend, sondern ein Qualitätsmerkmal. Österreich ist hier in vielen Bereichen bereits Vorreiter", so der Generalsekretär des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus.

114 Teilnehmer

2017/18 nahmen insgesamt 114 Veranstaltungen und Vereine aus allen Bundesländern und Südtirol teil, darunter 52 Sportevents und Sportvereine, von Familiensportfesten bis zu Staatsmeisterschaften sowie 28 Kulturveranstaltungen von lokalen Kabarettveranstaltungen bis hin zu internationalen Filmfestivals. In der Kategorie "Feste" haben 34 Veranstaltungen eingereicht, vom Adventmarkt bis zum Straßenkunstfestival. Gemeinsam haben diese Events mehr als 3.000 Green Event Maßnahmen in die Tat umgesetzt und rd. 500.000 BesucherInnen oder Aktive begrüßt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren