Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Feldkirchen bei GrazSchüsse auf Frau und Hund: FPÖ bietet 5000 Euro Prämie für Täterhinweise

Polizei bittet um Hinweise nach Schüssen mit einer Luftdruck-Waffe aus einem Auto. FPÖ setzt einmal mehr Prämie auf Täter-Hinweise aus.

FP-Chef Mario Kunasek und der Vizebürgermeister von Feldkirchen, Stefan Hermann
FP-Chef Mario Kunasek und der Vizebürgermeister von Feldkirchen, Stefan Hermann © FP
 

Eine 62-jährige Frau und ihr Hund wurden nahe der Flughafenstraße in Feldkirchen bei Graz mit einer Luftdruckwaffe angeschossen. Das leicht verletzte Opfer musste ärztlich behandelt werden. Die Polizei bittet um Hinweise auf die unbekannten Täter, es soll sich um zwei Personen handeln, die mit einem hellen Pkw davongefahren sind. Informationen an die Inspektion in Feldkirchen bei Graz: Telefon: 059133/6133.

5000 Euro Prämie

Dieser "schier unfassbare" Vorfall ruft nun den FPÖ-Vizebürgermeister von Feldkirchen, Stefan Hermann, und den steirischen FPÖ-Chef Mario Kunasek auf den Plan: Sie loben eine Prämie von 5000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung der Täter führe. Denn diese Attacke sei kein Lausbubenstreich, sondern ein strafrechtlicher Tatbestand. Es ist nicht das erste Mal, dass Freiheitliche "Kopfgeld" aussetzen. In Graz etwa griff der blaue Vizebürgermeister Mario Eustacchio auch schon zu diesem Mittel, als es zu einer Serie von Katzenquälerei gekommen war.

Kommentare (31)
Kommentieren
uschiweiberl
0
5
Lesenswert?

Waren da nicht

erst vor wenigen Tagen Schüsse auf zahlreiche Wartehäuschen in der Umgebung mit einer CO2 Waffe?

seierberger
3
16
Lesenswert?

Ergreifungsprämie

Wenn jemand durch die Gegend ballert (noch dazu auf Menschen oder Tiere) brauchen wir nicht darüber diskutieren. So ein Mensch ist verrückt und gehört aus dem Verkehr gezogen und therapiert.

Warum man da als politische Partei eine Ergrefungsprämie aussetzt, ist mir nicht ganz verständlich.

Wo setze ich dann eine Grenze bei Ergreifungsprämien?

Extremismus (egal religiös-, rechts- oder linksextrem), Raserei, Gaunerei, Gewalt, Verstöße gg Coronaregeln, .... ?

Wahrscheinlich wird das aber das Geheimnis der handelnden Personen bleiben.

Und die haben sicher nicht viel darüber nachgedacht, weil es ja auch nicht ihr verdientes Geld ist.

ma12
7
18
Lesenswert?

HaHa

Diese blauen Kasperl wollen ja nur wieder in die Schlagzeilen kommen. Das haben sie leider erreicht.

maxl007
3
13
Lesenswert?

Ein Fall für Herrn Gaisch.

Da kann er dann jemandem die Wadln viererichtn.

Hausvestand1
26
20
Lesenswert?

Schüsse auf eine unschuldige Frau

Man kanns fast nicht glauben, die Mehrheit der Leser der Kleinen Zeitung ist dafür das die oder der Täter(in) nicht gefasst werden, nur weil ein Freiheitlicher (übrigens Demokratisch gewählt)eine Belohnung aussetzt.
Weit haben wir es gebracht mit unsere Rechtstaatlichkeit.
Wahrscheinlich wird die Frau auch noch schuldig gesprochen weil sie um diese Zeit mit ihren Hund spazieren war. (sogenannte Opfer Täterumkehr)

ma12
6
19
Lesenswert?

OMG

Wo bist den angelaufen? Es geht denen nicht um die Ergreifung, sondern um wieder Schlagzeilen zu machen, was ja geschehen ist. Den blauen es es wurscht, ob der Täter/in ergriffen wird. Kannst noch so blau anlaufen, es ist so.

homerjsimpson
7
27
Lesenswert?

Geht es noch dümmer?

NIemand will, dass der Täter nicht gefunden wird, aber was muss die FPÖ Geld für Hinweise ausgeben, die gratis in die Polizei zu gehen haben? Heißt das in Zukunft, dass Zeugen sich nur melden sollen, wenn sie Geld bekommen?

ma12
22
14
Lesenswert?

OMG

Das mit den Schüssen gehört sich nicht! Aber die Auslobung eine Prämie, und das von der FPÖ, ist wohl ein wenig Übertrieben. Sie müssen wahrscheinlich einen ihrer Kumpanen verhaften lassen, oder Herr Gefreiter Kuna...??

petera
30
41
Lesenswert?

Mit hoher Wahrscheinlichkeit

war es eh ein Wähler von deren Partei.

tannenbaum
12
7
Lesenswert?

Meine

Kommentare sind wieder ganz „schiach“, gell lieber Kleine-Zensurist!

reschal
16
52
Lesenswert?

FPÖler wieder mal keinen Schimmer von den Strukturen eines Rechtsstaates

Das ist die Aufgabe der Exekutive und nicht von einer politischen Partei! Die Blauen mischen sich ständig in Dinge ein, die sie nichts angehen. Da kommt nur Schlamassel raus.

Swwi07
20
65
Lesenswert?

Ob sie da nicht....

Idioten aus ihren eigenen Reihen erwischen?

EvilC
23
62
Lesenswert?

Kopfgeld aus welcher Kasse?

Ich hoffe man überprüft aus welchem Topf dieses Geld stammt.
Der erhoffte Stimmenfang dieser Wehrsporttruppe wird immer dummdreister.

ma12
3
6
Lesenswert?

HaHa

Geld von de Hypo-Alpen-Adria Bank. Da müssten sie ja Millionen vom Haider gerbt haben.

Summerrain777
20
53
Lesenswert?

Hab sonst nichts zu melden

Die steirische FPÖ meldet sich aus ihrem bedeutungslosen Nirvana zurück, dass ich nicht lache bei diesem Kasperltheater, wobei das eigentlich ein Hohn ist, Kasperl mit der pubertierenden Buberlpartie zu vergleichen.

tannenbaum
11
26
Lesenswert?

Wann

setzt die FPÖ ein Kopfgeld gegen die Urheber der Nazi - Schmierereien im ganzen Land aus?

andy379
30
72
Lesenswert?

Im Burgenland

hat ein FPÖ - Politiker selbst mit einem Luftdruckgewehr auf eine Radfahrerin geschossen. Nur ein Denkansatz....

Lodengrün
19
49
Lesenswert?

Sie machen

auch Wehrsportspiele in den Wäldern. Uah, uah, uah 🤣😆😂 Ex Häuptling Strache, der Österreich Verscherbler war ein großer Kämpfer in dieser Disziplin.

Shiba1
33
27
Lesenswert?

Ich bin kein Freund vom Strache, aber

Was und wieviel genau hat er verscherbelt?
Und weiters: im Ibiza-Suff hat er gensu davon gefaselt, was Kurz und seine windigen Kumpane gemacht haben. Nur so zur Erinnerung.

reschal
6
20
Lesenswert?

@shiba

Grasser kam aus dem blauen Stall! Ich sage nur BUWOG😝

Lodengrün
13
25
Lesenswert?

@shiba

da war er um Ausführungsmodus. Und wäre er an die Spitze gekommen genau so hätte er es gemacht. Der Alkohol legt die tiefsten Gräben eines Menschen frei. Kurz ist da ein anderes Kapitel, er hat Diener seiner Interessengruppen zu sein

Shiba1
11
13
Lesenswert?

Ja, hätt i, wär i, tat i,

er hatte zum Glück keine Gelegenheit. Sie schreiben aber "Österreichverscherbler", und das ist eine billige Unterstellung.
Welche Motivation Kurz für seine windigen Aktionen hat, ist in dem Zusammenhang völlig unerheblich. Er macht! Er setzt auf eine abgründige Art und Weise Leute ohne entsprechende Qualifikation auf von diesen selbst definierte Posten und die Kosten werden den Steuerzahlern umgehängt.
Strache hat herumphantasiert und ist nach Bekanntwerden zurückgetreten. Haben Sie etwas von Konsequenzen beim Kurz nach Bekanntwerden des unsäglichen Chatverkehrs gehört?

lieschenmueller
5
6
Lesenswert?

Strache beißt sich seit Tagen nur mehr in den Hintern,

sich fragend, warum er zurückgetreten ist.

Ich könnt sie ihm fast geben. Nämlich er wusste noch nichts über das totale Hinwegsehen einer gewissen Anzahl von Wählern, wenn "Politiker" wie er und Konsorten dermaßen Haarsträubendes anstellen.

Da geht im erst im Frühling zwei Jahre später ein Licht auf!

Frustriert vor der Tatsache sitzen kann er. Im feschen, ausgewaschenem Ruderleiberl.

PS: Aber welches Glück für Österreich. Zumindest DER liegt uns nicht mehr auf der Tasche. In dem Ausmaß halt nicht.

joiedevivre
2
2
Lesenswert?

Zum nach-, lesen und hören...

Crime-Podcast: Zwölf Millionen Euro für sechs Seiten wertloses Papier - http://www.kleinezeitung.at/service/podcast/delikt/5960029

Lodengrün
18
62
Lesenswert?

Ein Zeichen

das die Parteisubvention zu hoch ist wenn man Kopfgeld aussetzen kann.

tannenbaum
10
12
Lesenswert?

Hoffentlich

ist’s kein Anhänger dieser Sekte! Denen würde ich so etwas zutrauen.

 
Kommentare 1-26 von 31