AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GrazDie nächsten Messungen über weitere Baumfällungen im Stadtpark laufen

Die pilzbefallenen Eichen im Stadtpark wurden in den letzten Wochen von der Stadt unter die Lupe genommen: Die nächsten Ergebnisse sollen bald vorliegen. Am Samstag findet auch die Silenct Disco im Stadtpark statt, größere Gefahr bestehe für Besucher nicht.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Sperrzone im Stadtpark © Zoltan
 

Seitdem eine 150 Jahre alte Eiche im Grazer Stadtpark umgestürzt ist, stellt sich die Frage, ob weitere Bäume in der unmittelbaren Umgebung des Baumriesen gefällt werden müssen. Die Eichen stammen ja aus der Erstbepflanzung des Stadtparkes - also 1870. Experten von der städtischen Grünraumabteilung meinen, dass der Pilzbefall im Wurzelbereich ursächlich für den Umsturz war. Erst diese Woche musste auch ein Ahorn-Baum an der Parkstraße aus den gleichen Gründen umgeschnitten werden. Und die Eustacchio-Gründe sind immer noch gesperrt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren