Zinngießerhaus Irdning Experten für Nutzung statt Abriss

Ein Ortsbildschutz über dem Hauptplatz hemme die Entwicklung des Zentrums nicht, heißt es bei den Ortsbild-Experten des Landes sowie des Bezirkes. Eine Revitalisierung des Zinngießerhauses berge auch viel Potenzial in sich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das gelbe Zinngießerhaus "präge" das historische Zentrum von Irdning mit © KK
 

In der Diskussion rund um das Zinngießerhaus in Irdning (wir berichteten hier) steht die Forderung nach einem Ortsbildschutz – der Unterschutzstellung der Gebäude am Hauptplatz – im Raum.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

differentialrechnung
0
8
Lesenswert?

Vorschlag ...

abwarten, welche Kleingewerbetreibenden und Einzelhandelsgeschäfte in Irdning die nächsten ein, zwei Jahre überstehen und dann beschließen, was mit dem "Zinngießerhaus" geschehen soll. Bisher gammeln in Irdning etliche Räumlichkeiten ehemaliger Geschäfte vor sich hin. Die Revitalisierung des ehemaligen Café Central ist eine rühmliche Ausnahme. Niemand weiß, wie wichtig in ein, zwei Jahren irgend jemand noch die Beseitigung der zwei Engstellen bei der Straßendurchfahrt finden wird. Noch ist Irdning nicht ein gesichtsloser Ort wie manche andere - also, wozu die Eile .....