Steirische Schülervertretung"Vorzüge für geimpfte Schüler ok, nur kein Lockdown mehr!"

Die neue Landesschulsprecherin kann sich Erleichterungen für geimpfter Schüler vorstellen. Zu vermeiden sei jedenfalls ein neuerlicher Lockdown im Herbst.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Miriam Schmigelski wurde am 1. Juli zur neuen Landesschulsprecherin gewählt © Gunther Freytag
 

Seit Wochen das gleiche Thema - die niedrige Impfquote bei den Jungen. Nun wird über eine allgemeine Impfpflicht diskutiert. Für Schulen spricht Bildungsminister Heinz Faßmann schon von Privilegien geimpfter Schüler. Heute Mittwoch werden in einer Pressekonferenz des Ministeriums weitere Details zum Schulstart 2020/21 präsentiert.

Kommentare (4)
Sam125
8
13
Lesenswert?

Ich glaube es ist jetzt wirklich an der Zeit,

bevor die Impgegner auch noch zu"Gelbwesten"werden,dass sich genauso wie es Herr Kurz auch gesagt hat,die Regierung aus dem "Impfgeschäft"zurückzieht und die Politik den Privatpersonen in EIGENVERANTWORTUNG wieder freistellt,ob sie sich und ihre Kinder Impfen lassen,oder auch nicht!!!in Bereichen des öffentlich staalichen Gesundheitswesen,der Bildungseinrichtungen usw. Würde ich vorallem bei Neueinstellungen auf eine Impfpflicht bestehen,denn es geht um unser aller Gesundheit und die Impgegner haben dann die Wahl IMPFEN,oder eine andere Arbeit suchen!!!! Danke an alle Coronaleugner und Impfgegner,für ihr solidarisches Verhalten den Menschen gegenüber, die sich gerne Impfen lassen würden, aber aus welchen Gründen auch immer,sich nicht Impfen lassen dürfen! BLEIBT GESUND UND SCHAUT AUF EUCH!

xx99
9
18
Lesenswert?

Alle oder keiner

Realistisch gesehen ist eine Maskenerleichterung in größeren Schulen nicht wirklich umsetzbar. Im Unterricht ja, aber in der Pause? Wie soll die Gangaufsicht bei Hunderten von SchülerInnen wissen wer mit Maske muss und wer ohne darf? Und auf die Eigenverantwortung kann man sich diesbezüglich bei pubertierenden Kids nicht ernsthaft verlassen wollen. Somit wäre eine Maskenpflicht für die Ungeimpften zahnlos, da sie nicht ordentlich kontrolliert werden kann. Entweder alle oder keiner…

35319cd1ae6eda8de8aa5653d48c495c
23
29
Lesenswert?

Wir unterstützen, dass es für geimpfte Schülerinnen und Schüler zum Beispiel eine Maskenerleichterung geben kann

Dass überhaupt ein weiteres Schuljahr mit Maskenpflicht den ganzen Tag im Klassenraum angedacht wird ist schon verstörend. Und dann noch die "braven" Kinder ohne und die "schlimmen" mit dem Fetzen sitzen lassen - kann ich mir schwer vorstellen...
Covid verursacht bei Kindern nur selten schwere Verläufe - seltener als bei der Grippe. Und selbst LongCovid kommt bei Kindern nur selten vor - die aktuellen Studien zeigen die Wahrscheinlichkeit dafür im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Und selbst da ist noch nicht sicher, ob die erfassten Fälle nicht vom Dauerlockdown kommen.
Und selbst wenn die KZ noch so beharrlich eine gefährliche Situation für die Kinder konstruieren will und ihre Startseiten zukleistert mit Impfthemen - es ändert nix an den Fakten.

freeman666
22
31
Lesenswert?

Vernünftige Ansicht der jungen Dame

Ohne hohe Impfbeteiligung wird es nicht gehen.