AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ironman Austria 2019Daniel Baekkegard und Daniela Ryf gewinnen Ironman in Klagenfurt

Der Däne Daniel Baekkegard siegt beim Ironman in Klagenfurt. Bei den Damen triumphierte die Schweizerin Daniela Ryf in einer Zeit von 8:52,20 Stunden. Starke Regenschauer und heftiger Wind machten eine kurzzeitige Räumung der Tribünen nötig.

© (c) Weichselbraun Helmuth
 

Der Däne Daniel Baekkegard holte sich in der Zeit von 8:14,26 Stunden den Sieg beim Ironman Austria in Klagenfurt. Erschwert wurde die letzten Kilometer seines Laufes durch heftig einsetzenden Regen. Wegen dieser starken Regenfälle sowie heftiger Sturmböen musste das Zielgelände des Ironman in der Klagenfurter Ostbucht kurzzeitig evakuiert werden. Zuschauer- und Medientribüne waren ebenso betroffen, wie das VIP-Zelt. Hunderte Zuschauer drängten sich in den Eingangsbereich des Klagenfurter Strandbades.

Baekkegard hatte nach rund 14 Kilometern auf der Laufstrecke seinen härtesten Konkurrenten, den Deutschen Lukasz Wojt, überholt und sich die Führung bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand nehmen lassen.

Kärnten: Die eisernen Sieger beim Ironman 2019

+

In einer Zeit von 8:52,20 Stunden holte sich die Schweizerin Daniela Ryf in überlegener Manier den Sieg bei den Damen. Mit 26 Minuten Rückstand kam Bianca Steurer ins Ziel. Mit ihrem Zweiten Platz qualifizierte sich die Vorarlbergerin auch für die Ironman World Championships auf Hawai.

Daniel Baekkegard feiert im Ironman-Ziel

+

Die Zuschauer suchten im Eingangsbereich des Strandbades Schutz Foto © Burtscher

So verlief das Rennen 

Der Deutsche Lukasz Wojt bewältigte die 3,8 Kilometer lange Schwimmdistanz in 45,29 Minuten und stieg auch als Erster aus dem Lendkanal. Knapp eineinhalb Minuten dahinter stieg sein erster Verfolger, der Däne Daniel Baekkegard aus dem Wasser. Mit einer Zeit von 52,08 kam der Österreicher Alexander Gräf als guter Dritter in die erste Wechselzone.

Auch bei den Damen gab es nach dem Schwimmen keine Überraschung. Favoritin Daniela Ryf und Michelle Derron lieferten sich einen packenden Zweikampf im Wörthersee und benötigten 58,12 Minuten für die erste Disziplin. Bianca Steurer war als Vierte stärkste Österreicherin.

Ironman-Fans: "Die Athleten leisten unmenschliches!"

+

24 Athleten musste die Wasserrettung insgesamt aus dem Wasser holen. "Aufgrund dessen, dass in diesem Jahr kein Neopren-Anzug erlaubt war, mussten wir heuer merklich mehr Sportler bergen. Hauptsächlich, weil die Schwimmer die Kraft verließ. Größere Komplikationen gab es aber zum Glück nicht", resümiert Wilfried Kammerer, Chef der Wasserrettung.

Auf der Radstrecke konnte Daniel Baekkegrad den Abstand auf den Führenden Lukasz Wojt bis auf wenige Sekunden verkürzen, zumindest auf den ersten 90 Kilometern. Gegen Ende der Raddistanz betrug der Vorsprung von Wojt aber wieder fast drei Minuten. Nach insgesamt 5:15,56 Stunden kam er als Erster in die Wechselzone.

Ironman Austria 2019: Die besten Bilder vom Schwimmen

(c) Markus Traussnig (Markus Traussnig)
(c) Markus Traussnig (Markus Traussnig)
(c) Markus Traussnig
(c) Markus Traussnig
(c) Markus Traussnig
(c) Weichselbraun Helmuth
(c) Markus Traussnig
(c) Weichselbraun Helmuth
(c) Markus Traussnig
(c) Markus Traussnig
(c) Markus Traussnig
(c) Markus Traussnig (Markus Traussnig)
(c) APA/EXPA/JOHANN GRODER (EXPA/JOHANN GRODER)
(c) Markus Traussnig (Markus Traussnig)
(c) Markus Traussnig (Markus Traussnig)
(c) Weichselbraun Helmuth
(c) Weichselbraun Helmuth
(c) Weichselbraun Helmuth
(c) Weichselbraun Helmuth
1/19

Bei den Damen gab Daniela Ryf den Ton an, im Gesamtfeld kam die Schweizerin als 13. in die zweite Wechselzone mit einem Vorsprung fast 25 Minuten auf die österreichische Zweitplatzierte Bianca Steurer.

Ironman Austria 2019: Die besten Bilder von der Radstrecke

(c) Markus Traussnig
(c) Markus Traussnig
(c) Markus Traussnig
(c) Markus Traussnig
(c) Gert Köstinger
(c) Gert Köstinger
(c) Markus Traussnig
(c) Markus Traussnig
(c) Gert Köstinger
(c) Gert Köstinger
(c) Gert Köstinger
1/11


Im anschließenden Marathon musste der bis dahin Führende, Lukasz Wojt, bereits nach wenigen Kilometern die Führung an seinen Teamkollegen Daniel Baekkegard abgeben. Den Deutschen plagten quasi seit dem Beginn der Laufstrecke Krämpfe, die ihn auch immer wieder zum Gehen zwangen. Mit über zehn Minuten Abstand kam der Belgier Stenn Goetstowers über die Ziellinie, Dritter wurde David Plese aus Slowenien.
Bester Österreicher wurde Paul Ruttmann mit der fünftschnellsten Zeit.

Bei den Damen triumphierte die Favoritin Daniela Ryf, die alle drei Disziplinen für sich entscheiden konnte.

Ironman Austria 2019: Die besten Bilder der Laufstrecke

(c) Weichselbraun Helmuth
(c) Weichselbraun Helmuth
(c) Weichselbraun Helmuth
(c) Weichselbraun Helmuth
(c) Weichselbraun Helmuth
(c) Weichselbraun Helmuth
(c) Weichselbraun Helmuth
(c) Weichselbraun Helmuth
(c) Markus Traussnig (Markus Traussnig)
(c) Markus Traussnig (Markus Traussnig)
(c) Markus Traussnig
1/11

Kommentare (10)

Kommentieren
büffel
1
22
Lesenswert?

Bravo an alle Teilnehmer

Respekt vor so viel Konsequenz sowohl im Training als auch beim Bewerb selbst.
Herumraunzen und darüber lästern tun halt seltsamerweise immer genau jene, die so etwas nicht schaffen.

Antworten
cec56cbdd1c6cd7829453e4419eb7f89
43
24
Lesenswert?

Der Dativ macht dem Akkusativ garaus

... weil den Schwimmern die Kraft verließ....
Leitlan, wen verließ die Kraft, wen, WEN? Und "WEN" schreit nach Akkusativ - DIE Schwimmer verließ die Kraft, auch wenn's noch so holprig klingt. Hingegen: ... weil den Schwimmern die Kraft ausging, das geht wieder. WEM ging die Kraft aus - Dativ.
Macht 5,- EUR für Nachhilfe, bitte auf mein Konto überweisen.

Antworten
ctsch
1
7
Lesenswert?

Bravooooo

Herr neunmal gscheid 🤮

Antworten
Bond
0
15
Lesenswert?

Bravo

Aber wenn du einmal etwas weißt, mußt du es nicht fünfmal erklären.

Antworten
Frattnig
2
10
Lesenswert?

"...weil den Schwimmern die Kraft verließ.."

ist wortwörtlich zitiert, du Schlaumeier!
Somit hat der Redakteur auch nichts Falsches geschrieben. Die 5 Euro bitte für die Kaffeekasse rücküberweisen!

Antworten
levis555
9
2
Lesenswert?

An meine Vorposter

Früher, da musste es man es nicht 5x erklären. Da hat das auch niemand gebraucht. Jetzt muss man es mindestens 5x erklären und Horden von Rindvi.. äh Lesern brauchen es, glauben aber, auch ohne das auszukommen.

Antworten
johnnyinmotion69
5
11
Lesenswert?

...

Hast du sonst ka Leben?
Bewirb di halt bei der Kleinen.

Antworten
gorisoft
4
4
Lesenswert?

Maximal

Ich glaube die guten machen maximal 4 im Jahr, Regeneration muss auch sein.

Antworten
georgXV
9
16
Lesenswert?

???

und gleichzeitig zu Klagenfurt finden heute mindestens 2 weitere Triathlons, die mindestens die gleiche internationale Bedeutung wie der in Klagenfurt haben, in Roth in Bayern und Hamburg statt !!!
Gibt es so etwas wie eine Terminkoordination, denn die Stars des Triathlons können nur an einem teilnehmen !!!???

Antworten
Amadeus005
3
23
Lesenswert?

Naja

Macht auch keiner einen Ironman jedes Wochenende. Denke, dass da sowieso >4 Wochen Pause sind zwischen Triathlons und bei zwischen 2 Ironman noch viel mehr.

Antworten