Mats Wilander im Interview"Dominic Thiem ist nicht mehr nur eine Maschine"

Mats Wilander ist siebenfacher Grand-Slam-Sieger und wird heuer wieder für Eurosport von den French Open berichten. Der 56-jährige Schwede nimmt die aktuelle Situation von Dominic Thiem vor Paris unter die Lupe und spricht über seine Verwandlung unter Coach Nicolas Massu.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Roland Garros Mats Wilander Suede TENNIS Roland Garros 06 06 2018 chryslenecaillaud panoramic
Mats Wilander © imago/PanoramiC
 

Dominic Thiem steckt in einer ungewohnten Krise, hatte Motivationsprobleme, nahm sich eine 50-tägige Auszeit und setzte die Generalprobe in Lyon in den Sand. Das sind nicht die besten Aussichten für die nächste Woche startenden French Open.
MATS WILANDER: Ich denke, es vollkommen normal und okay, dass er sich eine Pause gegönnt hat. Ich habe gehört, dass er Probleme mit der Motivation hatte. Er hat sich bei den letztjährigen US Open seinen Traum vom Grand-Slam-Titel erfüllt – und das in einer Zeit, in der Federer, Djokovic und Nadal die Szene nach wie vor beherrschen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Ragnar Lodbrok
1
6
Lesenswert?

Bei Thiem ist irgendwie die Luft draußen...

dem aufmerksamen Beobachter wird nicht entgangen sein, daß Thiems Tiefs eigenartigerweise immer mit neuen Freundinnen einhergehen. Zufälle gibt es nicht. Thiem ist größtenteils fremdbestimmt. Oft hat man das Gefühl es spricht sein Vater und nicht er selbst. Aber was solls, solange es ihmSpaß macht - notwendig hat er es nicht mehr.