Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Besuch in SpielbergMinisterin Elisabeth Köstinger sah ein "richtiges Zeichen"

Elisabeth Köstinger besuchte mit den steirischen Landesräten Christopher Drexler und Barbara Eibinger-Miedl den Ring in Spielberg. Alle sprachen von einem gelungenen Comeback im Tourismus.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Politik zu Besuch am Ring © Ruckhofer
 

Stattete beim Großen Preis der Steiermark Bundeskanzler Sebastian Kurz dem Ring in Spielberg noch einen Besuch ab, war an diesem Wochenende Landwirtschafts- und Tourismusministerin Elisabeth Köstinger zu Gast in der Steiermark. Sie kam gemeinsam mit den steirischen Landesräten Christoper Drexler und Barbara Eibinger-Miedl.

Köstinger zeigte sich bei einem Rundgang am Gelände, mit Besuch bei Einsatzkräften und Begutachtung des Sicherheitskonzeptes, begeistert von der Veranstaltung. "Es ist ein Signal für die Welt, dass Veranstaltungen mit 60.000 Personen wieder möglich sind. Wir setzen damit ein richtiges Zeichen zur richtigen Zeit", erklärte sie. Und: "Es ist ein Feiertag für Österreich und für die Steiermark."

Auch die steirischen Landesräte Eibinger-Miedl und Drexler bedankten sich bei den Organisatoren und sprachen von einem "Comeback des Tourismus" in der Steiermark. "Das grüne Herz schlägt wieder kräftig", meinte Barbara Eibinger-Miedl. Drexler: "Hier wird eine Benchmark für die Welt gesetzt."

Bis zum Sonntag wurden am Ring mehr als 60.000 Tickets verkauft, die Tageskarten sind in dieser Zahl noch nicht inbegriffen.

 

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

metropole
9
23
Lesenswert?

60.000

Ein sensationeller Schluß der grinsenden Ministerin dass Veranstaltungen mit 60000 Zuschauer möglich sind---ja auch mit 100000 und mehrWas wird diese dame sagenwenn die Zahlen wieder in die Höhe gehen werden !Sie glaubt überall ihren Senf dazu geben zu müssen !

11b8bb5cc76110fcf74718779f765de9
8
23
Lesenswert?

Die

Politik ist ein Irrenhaus!

Immerkritisch
11
40
Lesenswert?

Köstinger: Ein richtiges Zeichen zu richtigen Zeit

Das werden wir im Herbst sehen Frau Köstinger!

Immerkritisch
10
23
Lesenswert?

Drexler

gibt's auch noch????

helmutmayr
14
51
Lesenswert?

Die

Kösti kennt sich aus. Gestern Kritik an Wien, heute in Spielberg. Nichts kapiert die arme Frau.

Musicjunkie
12
38
Lesenswert?

Nichts neues, wenn es um die Kohle geht, ist uns selbst der größte Stumpfsinn, gerade gut genug.

--

ismirschlecht
18
41
Lesenswert?

Es geht schlimmer …

Vorige Woche der Herr im Sakko war schon schlimm - aber man sieht es geht noch schlimmer 😩

ReinholdSchurz
23
41
Lesenswert?

Auch die Politik verneigt sich🙋🏻‍♂️

Bei solchen Veranstaltungen können wir der Welt zeigen wer wir wirklich sind , wir sind Weltmeister im Veranstalten von Großereignissen präsentieren unser Land und haben mir Red Bull ein Großkonzern um den uns viele beneiden in der Welt und einen über trüber Steirer mit Herrn Mateschitz dem wir zu großen Dank verpflichtet sind und uns stolz in die Zukunft blicken lässt 🙋🏻‍♂️👍🇦🇹

OAR
33
23
Lesenswert?

A1 Ring

Herrn Didi Mateschitz interessiert die Formel 1 recht wenig, er hat seine Schäfchen schon längst im Körbchen. Ein umtriebiger Bursche ist Helmut Marko, der mit seinem Tourismusbetrieben Kohle braucht und am Ring der große Sager ist, da geht auch LH Schützenhofer in die Knie. Er schaut nur auf seinen persönlichen Vorteil und hätte sich seinen peinlichen Sager heute Vormittag gegenüber Toto Wolf ersparen können. Wir lassen uns für das völlig unnotwendige "im Kreis fahren", wie es einmal Niki Lauda bezeichnet hat, von Medien, TV,, Politik und Tourismus, völlig verrückt machen, Wer braucht so etwas ? Da ist mir lieber die "Steirische Roas", wen jemand weiß, was das ist. Gaudi, Ruhe, Kulinarik, Tracht, Musik, Brauchtum und unberührte Natur ohne Gestank, Auflauf, Drängerei, Stess und hohen Kosten. Denkt einmal nach.

scaramango
0
2
Lesenswert?

Sorry, aber es gibt auch Menschen, die Motorsport mögen!


Und Herr Mateschitz hat die Region saniert - alles, was er gekauft hat, wurde saniert und wird gut geführt für Einheimische und Touristen. Er hat hunderte Arbeitsplätze geschaffen in einer Region die wirtschaftlich tot war und das nicht nur am Ring.

Er könnte sein Geld auch gar nicht oder wo anders auf der Welt investieren!

Patriot
32
80
Lesenswert?

Tourismus über alles!

Corona, was ist das? Delta-Variante, wer ist das? Klimawandel, was schert uns der! Hauptsache wir haben Spaß!
Verantwortung sieht anders aus!, Frau Köstinger!

scionescio
26
63
Lesenswert?

… im TV war zu sehen….

… dass im Holländer-Sektor genau Null Abstand war - da kommt sich jeder, der sich an die Regeln hält, ziemlich verarxxt vor.
Diese Regierung ist halt sehr situationselastisch - wie man es gerade braucht und von Stringenz keine Spur!