Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Formel 1 Die Flügel-Frage wird in Baku wieder aktuell

Die Formel 1 braucht in Aserbaidschan wieder "Flügel". Und Mercedes liebäugelt mit einem Protest gegen die „flexiblen“ Flügel von Red Bull, Ferrari und anderen Team. Nicht zur Freude von Red Bull und Helmut Marko.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Red Bull gegen Mercedes - das wird auch abseits der Strecke in Baku wieder zum Thema © AFP
 

Nach Monaco kommt die Formel 1 in Baku erneut auf einen Stadtkurs – aber die Strecke in Aserbaidschan ist viel schneller. Dazu kommt: Mit einer knapp zwei Kilometer langen Gerade gibt es eine der längsten Vollgaspassagen der Saison. Damit wird der Streit um die beweglichen Flügel, die in Monaco kaum eine Rolle spielten, wieder zum Thema.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.