Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Formel 1 in MonzaGasly nach Sensationssieg überwältigt: "Es ist unglaublich"

Pierre Gasly (Alpha Tauri) holte in Monza seinen ersten Karriere-Sieg in der Formel 1. Der Franzose siegte vor Carlos Sainz und Lance Stroll. Beide Ferraris ausgeschieden, Mercedes enttäuschte ebenfalls.

Gasly gewann erstmals in der Formel 1
Gasly gewann erstmals in der Formel 1 © AFP
 

Das Ergebnis im Überblick, der Liveticker zum Nachlesen!

Seit dem Rennen in Australien 2013 gingen die Siege in der Formel 1 entweder an Mercedes, Ferrari oder Red Bull. Der Grand Prix von Italien 2020 hat diese schier unendlich wirkende Serie nun beendet - von der Spitze des Siegertreppchens lächelt ein neues Gesicht: Der 24-jährige Pierre Gasly (FRA) vom Rennstall Alpha Tauri gewann ein turbulentes Rennen in Monza. Es ist unglaublich. Ich weiß nicht ganz, was da heute passiert ist. Es war ein verrücktes Rennen", sagte Gasly. Der erste französische Sieger seit Olivier Panis 1996 in Monaco räumte ein: "Natürlich haben wir von der Roten Flagge profitiert."

Ferrari enttäuschte beim Heimrennen erneut. Schon in Runde sechs versagte bei Sebastian Vettel die Bremse, der Deutsche war damit früh ausgeschieden. In der 20. Runde löste ein technischer Defekt von Kevin Magnussen (Haas) ein Safety Car aus, die Rennleitung sperrte kurz darauf die Einfahrt in die Boxengasse. Das übersahen Lewis Hamilton (Mercedes) und Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) - und bekamen jeweils eine Zehn-Sekunden-Strafe aufgebrummt.

Crash von Leclerc

Erst in der 24. Runde hat das Safety Car die Strecke wieder verlassen - doch wenig später krachte es: Charles Leclerc fuhr in der Parabolica in die Reifenwand. Das Rennen musste unterbrochen werden, weil die Bergung des Ferraris zu lange dauerte - dem Monegassen ist Gott sei Dank nichts passiert. Damit stand fest: Es ist das schlechteste Ferrari-Ergebnis in Monza seit 1995 - auch damals waren beide Autos ausgefallen.

Hamilton musste kurz nach Re-Start seine Strafe in der Box absitzen und lag weit zurück. Pierre Gasly übernahm die Führung und verteidigte diese bis zum bitteren Ende gegen Carlos Sainz jr. (McLaren), Dritter wurde Lance Stroll (Racing Point). Für AlphaTauri war es der zweite Sieg nach Sebastian Vettel 2008 im Torro Rosso - ebenfalls in Monza. Hamilton schaffte es nur auf Rang sieben, Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas wurde nur Fünfter.

Kommentare (14)

Kommentieren
alwin
0
1
Lesenswert?

Warum

viel Verstappen beim Boxenstopp auf Rang 13 zurück?

SagServus
0
2
Lesenswert?

...

Weil vor dem Safty Car bereits einige Fahrer (Gasly, Leclerc z.B.) einen Boxenstop absolviert haben (Stroll hat glaube ich gar nicht gewechselt, der hatte dann Glück mit der Red Flag) und diese dann natürlich die Fahrer während des SC überholt haben.

Ich glaub Verstappen war 7., durch das Towuhabohu dann in der Gasse hat er zusätzlich noch Plätze verloren und kam dann als 13. wieder raus.

DukeNude
5
36
Lesenswert?

geil

auch wenn ich die strafe für hamilton komplett überzogen finde (er hat sich keinen vorteil erschlichen oder irgendjemanden gefährdet), endlich mal ein neuer sieger, geile duelle und auch geniale aufholjagd von hamilton.

SagServus
1
7
Lesenswert?

er hat sich keinen vorteil erschlichen

Ähm, doch.

Hätte er nämlich erst dann gewechselt wie alle anderen, wäre er wohl so auf Platz 6-7 rausgekommen weil ja einige schon vor dem Safty Car gewechselt haben.

hornet0605
0
44
Lesenswert?

Congrats Pierre!!!

Toll.

melahide
8
36
Lesenswert?

Hm

Schon witzig. Gasly vor Sainz. Beide waren für Red Bull nicht gut genug ...

SagServus
0
5
Lesenswert?

Beide waren für Red Bull nicht gut genug ...

Sainz kam 2015 gleichzeitig mit Verstappen zu Torro Rosso.

Das Qualifying war mehr oder weniger ausgeglichen (9:10 für Sainz) in der WM Wertung machte Verstappen 49 Punkte und Sainz 18.

Als Verstappen dann 2016 zu RB kam, hatte der 12 Punkte am Konto und Sainz 4.

Mit Ricciardo und Verstappen wusste Sainz, dass der so schnell nicht in ein RB Cockpit kommen wird.
Und wen hätte RB damals für Sainz rausschmeissen sollen?

scionescio
34
22
Lesenswert?

... nicht Red Bull: das geht allein auf die Kappe des überschätzten Herrn Doktor ...

... mit Toto statt dem Unsympathler und Ausredenkönig wäre Max schon längst WM!

SoundofThunder
6
24
Lesenswert?

😃

Echt ärgerlich! Wenn man 100€ auf diesen Zielleinlauf (die ersten 3 ) gewettet hätte wäre ich Mercedes Fahrer😂. Congratulations!! Verstappen hat noch Glück gehabt dass Hamilton einen Penalty bekommen hat. Wie war das jetzt mit dem Party Mode? Wollt ihr ihn wieder zurück?😂😂😂😂

SagServus
1
4
Lesenswert?

Wie war das jetzt mit dem Party Mode? Wollt ihr ihn wieder zurück?

Warten wir mal ab wie es auf anderen Strecken ausschaut.

Bottas hatte ja ziemliche Probleme mit seinem Mapping und konnte auch im Rennen nicht wirklich was weiterbringen.

scionescio
40
16
Lesenswert?

@sound: der Herr Doktor hat wieder einmal bewiesen, dass er Talente nur verheizen kann ... Vettel war die einzige Ausnahme, weil das Fahrzeug so überlegen war, dass selbst eine Vettel damit WM werden konnte...

... ohne Mercedes Power wird Max nie WM werden - solange Lewis noch fährt, ist er chancenlos und nachdem Lewis zurückgetreten ist, wird er gegen einen Norris mit Mercedes Motor im Heck wieder kein Land sehen - vermutlich wird auch Russel bei McLaren landen und da ist auch noch Ocon ...
Der Herr Doktor hat es geschafft, dass eines der größten Talente (vom Grundspeed her - bei der Rennintelligenz fehlt es ihm - im Gegensatz zu Norris/Russel - ja gewaltig) nie Champion werden wird.
Dass heute im selben Moment, als der überlegen Führende um die Kurve fährt, die Pitlane völlig unüblich gesperrt wird, ist eine Riesenschweinerei - da Lewis 15 Sekunden vor dem ersten Verfolger war, hatten die natürlich genug Zeit darauf zu reagieren- trotzdem hat Lewis mehr als eine halbe Minute weniger als Gasly für die 53 Runden gebraucht... wahrscheinlich binden sie ihm demnächst eine Hand auf den Rücken, damit die anderen eine Chance gegen den absolut besten Rennfahrer der Gegenwart haben.

melahide
2
5
Lesenswert?

Hamilton

Er ist der beste Fahrer der dazu auch noch ein überlegenes Auto hat. Deswegen ist der Sport auch langweilig geworden. Hinter Mercedes und Red Bull sind die Teams ziemlich ausgeglichen. Da kämpft man um den Sieg. Das will man sehen.

scionescio
2
0
Lesenswert?

@melahide: bei Marcel Hirscher und Hermann Maier ist es den Österreichern aber auch nicht langweilig geworden ...

... und was für einen Aufschrei hätte es wohl gegeben, wenn Marcel so behandelt worden wäre, nur weil er viel besser war als die anderen?

SoundofThunder
22
10
Lesenswert?

@Scionescio

So ist es. Volle Zustimmung.