Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

EM-QualifikationNordmazedonien versinkt im Freudentaumel

Corona hin, Versammlungsverbot her: Die erstmalige Qualifikation Nordmazedoniens für ein großes Turnier feierten die erfolgsentwöhnten Fans im Vielvölkerstaat die ganze Nacht. In der EM-Gruppe mit Österreich hoffen die Roten Löwen um Altstar Pandev erneut zu überraschen – und Zähne zu zeigen.

In Skopje feierten die Fans die erstmalige Qualifikation für ein Großereignis ausgelassen © AP
 

Die Bodenhaftung darf ein Sieger immer verlieren. Ausgelassen warfen Nordmazedonies Nationalkicker ihren von Glücktränen überströmten Erfolgscoach Igor Angelovski im entvölkerten Boris-Paitschadse-Stadion in den Abendhimmel von Tiflis. Und auch in ihrer Heimat brachen nach dem 0:1-Triumph im Play-Off-Finale gegen Georgien durch das Tor von Altstar Goran Pandev (37) alle Dämme. Corona und Wintersmog hin, Versammlungsverbot her: Die erstmalige Qualikation der „Roten Löwen“ für ein großes Turnier feierten ihre erfolgsentwöhnten Fans bis tief in die Nacht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren