GAK-Sportdirektor Dieter Elsneg: "Haben alles zerstört, was wir uns aufgebaut haben"

Der GAK hat nach zwei Niederlagen in Serie den Anschluss an die Spitze in der 2. Liga verloren. Bei den Rotjacken erwartet man sich nun eine Reaktion.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SOCCER - 2. Liga, Rapid II vs GAK
Trainer Gernot Plassnegger verzweifelte bei der Niederlage in Hütteldorf an der Seitenlinie. © GEPA pictures
 

Beim GAK läuft es nach der Länderspielpause noch nicht nach Plan. "Wir haben es in zwei Spielen geschafft, alles zu zerstören, was wir uns zuvor aufgebaut haben", sagte Sportdirektor Dieter Elsneg unmittelbar nach der 1:2-Pleite bei den Rapid Amateuren. Nach drei Siegen, unter anderem zwei deutlichen (5:1 gegen Juniors OÖ, 4:0 gegen Steyr), folgten in den letzten beiden Runden ernüchternde Niederlagen gegen BW Linz (0:1) und nun eben gegen die Zweiergarnitur von Rapid, die noch vor einer Woche mit 2:6 gegen Liefering untergegangen war.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.