NS Mura vs. Schalgiris VilniusChristian Ilzer: "Wir müssen uns zutrauen, diese Hürde zu nehmen"

Der SK Sturm trifft im Kampf um den Einzug in die Gruppenphase der Europa League entweder auf den slowenischen oder den litauischen Meister.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© GEPA pictures
 

Der Gegner des SK Sturm im Europa-League-Play-off ist entweder der slowenische Meister NS Mura oder der litauische Champion Schalgiris Vilnius. Das ergab die Auslosung am Montag. Die Grazer müssen zunächst am 19. August auswärts antreten und haben dann im zweiten Match am 26. August Heimvorteil. Der Sieger des Duells spielt in der Gruppenphase der Europa League, der Verlierer in der Gruppenphase der Conference League.

Das Hinspiel (5. August) von zwischen NS Mura und Schalgiris Vilnius findet in Slowenien statt. Das gesamte Trainerteam des SK Sturm wird an Ort und Stelle sein, um sich von beiden Mannschaften ein Bild zu machen. Ein Teil des Trainerteams fliegt eine Woche später nach Litauen, um sich einerseits die Mannschaften ein weiteres Mal anzusehen bzw. die Bedingungen (Hotel, Stadion, Trainingsplätze) in Augenschein zu nehmen.

Andreas Schicker: "Von der Papierform her eine machbare Aufgabe. Man darf beide Mannschaft nicht unterschätzen und wir haben Respekt. Wir werden uns beide Spiele natürlich nachschauen." Christian Ilzer: "Wir haben genügend Respekt vor beiden Mannschaften, trotzdem müssen wir es uns absolut zutrauen, diese Hürde zu überstehen. Wir werden uns sehr genau vorbereiten."

Rapid würde im Falle eines Aufstiegs im Europa-League-Play-off auf Luhansk, den Dritten der vergangenen ukrainischen Meisterschaft treffen. Die Wiener spielen am kommenden Donnerstag im ersten Match der dritten Qualifikationsrunde gegen Anorthosis Famagusta. Meister Salzburg trifft im Champions-League-Playoff auf den dänischen Meister Bröndby. Nehmen die Salzburger die Hürde, ist die dritte Teilnahme an der Gruppenphase der Königsklasse perfekt.

Kommentare (4)
lombok
20
5
Lesenswert?

Das Wort "Hürde" ist eher lachhaft.

Wenn man das nicht schafft, hat man eh nix in der EL verloren.

JohannAmbros
9
2
Lesenswert?

Vollkommen

recht hat er. Diese Klubs dürfen kein Hindernis sein.
Sonst hat Sturm im EC nichts verloren…

ellen64
2
15
Lesenswert?

@lombok (alte rote Hütte)🆘

Wenn du es sagst, dann ….. schwingt ein wenig Neid mit

Geom38
11
36
Lesenswert?

Also über Lospech

braucht man sich da jetzt wirklich nicht zu beklagen. Weil wenn alles normal läuft ist Sturm sicher gegen beide klarer Favorit, vor allem wenn man so spielt wie zuletzt.