Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vor Cup-Spiel gegen GmündMarkus Schopp: "Natürlich wollen wir ins Finale"

Hartberg trifft am Samstag (15 Uhr) auf den Kärntner Landesligisten Gmünd. Für Trainer Markus Schopp ist der Aufstieg fix eingeplant. Neuzugang Seidefin Chabbi wird wohl nocht nicht mit dabei sein.

Hat Markus Schopp auch heute Grund zu lachen?
Hat Markus Schopp auch heute Grund zu lachen? © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Christian Walgram)
 

Mit Gmünd wartet am Samstag (15 Uhr) eine machbare Aufgabe auf die Hartberger in der zweiten Runde des ÖFB-Cups. Der Kärntner Landesligist sollte für die Oststeirer nicht zum Stolperstein werden. Das sieht auch Trainer Markus Schopp so. "Die kleinen Teams wollen im Cup immer die Großen ärgern. Darauf müssen wir vorbereitet sein und unsere Vorgaben umsetzen. Mit einem couragierten Auftritt werden wir den Aufstieg schaffen", sagte der Trainer vor der heutigen Partie. Für die Hartberger sei im Bewerb viel möglich. Neben der Chance auf einen Europacup-Startplatz, bietet dieses Jahr auch die Möglichkeit, das peinliche Ausscheiden gegen die Wiener Viktoria aus der vergangenen Saison vergessen zu machen. "Natürlich wollen wir ins Finale und am besten noch etwas weiter. Sonst bräuchten wir gar nicht erst antreten. Wir werden auch alles probieren, dass sich so ein Missgeschick aus dem Vorjahr nicht wiederholt."

Kommentare (1)

Kommentieren
dieRealität2020
0
1
Lesenswert?

no na net

wünsche ihnen und ihren Team dabei Erfolg, man tritt zu Bewerben an um Erster zu werden und nicht um dabei gewesen zu sein, ihr seid alle ganz gut unterwegs und das könnte auch zum Erfolg führen