Mahlzeit! Hier kommt der Nachrichtenüberblick zu Mittag: Der Krieg in der Ukraine überrascht selbst kampferfahrene ausländische Freiwillige mit seiner brutalen Führung. Vielen wird er zu gefährlich - und sie kehren wieder nach Hause. Eitel Wonne, Sonnenschein hingegen in Wien, wo das niederländische Königspaar heute seinen zweiten Tag verbringt. "Eine Stadt zum Verlieben", schwärmte König Willem-Alexander. Große Aufregung herrscht um die Titelseite der Fußballzeitung "Marca", auf der auch das Konterfei von Österreich-Kicker David Alaba prangt. Wir wissen, warum.

Brutaler als erwartet: Viele Freiwillige legen Waffen nieder

Der Krieg in der Ukraine überrascht selbst kampferfahrene ausländische Freiwillige mit seiner brutalen Führung. Vielen wird er zu gefährlich. Mehr dazu hier.
Entsetzen herrscht nach dem russischen Angriff auf ein ukrainisches Einkaufszentrum. "Ein Kriegsverbrechen", heißt es in einer Erklärung der G7 beim Gipfel in Elmau. Aktuelles zum Krieg in der Ukraine in unserem Live-Ticker.

Königspaar Willem-Alexander und Máxima: "Wien ist eine Stadt zum Verlieben"

Das niederländische Königspaar Wil­lem-Alex­an­der und Gat­tin Máxima weilt noch bis Mittwoch auf Staats­be­such in Ös­ter­reich, schwang heute in einer Caritas-Küche das Nudelholz, und kommt morgen auch nach Graz. Was heute am Programm steht.

KOeNIG WILLEM-ALEXANDER UND KOeNIGIN MAXIMA DER NIEDERLANDE IN OeSTERREICH
König Willem-Alexander und Königin Maxima beim Besuch der Community Cooking Küche
© APA/HANS PUNZ

"Africa Power" - Großer Wirbel um eine Titelseite der "Marca"

Ein Titelbild der "Marca" sorgt für Aufregung im Netz. Die Real-nahe Zeitung titelte mit "Africa Power" und zeigte einige Spieler, die in Europa geboren wurden, darunter auch David Alaba. Mehr dazu hier.

David Alaba
Das Titelbild der "Marca" sorgt für Aufregung im Netz
© Marca/Screenshot

Lange Wartezeiten, Flugausfälle, Staus: Harte Landung im chaotischen Sommer

Flugausfälle, Verspätungen und Warteschlangen machen das Reisen derzeit zur Lotterie – mit vielen Verlierern. Was die Gründe sind und was aus den Turbulenzen führen könnte. (Kleine Zeitung PLUS)
Staus auch zu ebener Erde: Ab Freitagnachmittag kann es sich vor allem um die Autobahnen in und um Wien stauen. Am Samstag sind die Routen Richtung Süden klassische Staustrecken. Alles zu den erwarteten Staus hier.

Trotz Energiekrise: G7-Staaten wollen an Klimazielen festhalten

Die Wirtschaftsmächte verpflichten sich weiter zum Pariser Abkommen. Dies wollen sie auch in der Abschlusserklärung zum G7-Gipfeltreffen im bayerischen Schloss Elmau deutlich machen. Hier geht es zum Artikel.

Wer hat Angst vor der MFG-Partei?

Zuerst belächelt, dann gefürchtet: Die Partei MFG steigt nach ersten Erfolgen ins Rennen um die Hofburg ein. Doch die Corona-Maßnahmengegner kämpfen mit der Parteilinie und anderen Interna. Mehr dazu hier. 

Steirische Bäcker: Brot-Preise um bis zu 65 Prozent gestiegen

Die Kostenspirale dreht sich auch beim Gebäck weiter nach oben. Die Nachfrage bleibt aber ungetrübt, während die Personalsuche für die Betreiber immer schwieriger wird. Alles zur Preissteigerung. (Kleine Zeitung PLUS)

Hackerangriff: Sogar Kärntner Anzug ist Thema in gestohlenen Regierungsdokumenten

In den von der Hackergruppe "BlackCat" veröffentlichten Unterlagen finden sich auch Kuriositäten. Etwa zur "Kleiderordnung" bei der 10. Oktober-Feier der Regierer. Mehr dazu hier. (Kleine Zeitung PLUS)

Österreichs U19-Junioren greifen heute nach dem WM-Ticket

Im Play-off der EM-Gruppendritten geht es heute (17 Uhr, ORF Sport plus) für die Mannschaft von Martin Scherb in Trnava gegen Gastgeber Slowakei. Innenverteidiger Leopold Querfeld will wieder zuschlagen. Alle Details über das Entscheidungsspiel.

Hacker, Drogen und Auftragskiller: Ein Ausflug ins Darknet

Wie sieht es im Darknet aus? Zusammen mit einem pensionierten Polizisten sind wir in die dunkle Seite des Internets abgestiegen. Eine Reise durch das dunkle Netz - plus Video von Kleine Zeitung Next.

Gendern nervt! Warum können wir es nicht einfach lassen, Marita Haas?

Stern, Unterstrich, Doppelpunkt oder das hässliche Binnen-I? Das Thema "gendern" polarisiert und hat zwei Lager. Wie wichtig ist Sprache für Unternehmen und macht sie allein alles besser? Das haben wir mit Unternehmensberaterin Marita Haas im "fair&female"-Podcast besprochen.

Unternehmensberaterin Marita Haas im Gespräch mit Barbara Haas
© Christoph Kleinsasser

Unsere heutige Lese-Empfehlung:

Darf man bei Hitze die Autoscheibe einschlagen?

Entdeckt man einen Hund, der bei Hitze im Auto zurückgelassen wurde, ist rasches, aber überlegtes Handeln gefragt. Das gilt es dabei zu beachten. (Kleine Zeitung PLUS)

Wir wünschen Ihnen einen schönen Dienstag und kommen Sie gut gekühlt durch die Woche!

Verwaltung von Push-Mitteilungen