Corona-Verschärfungen Mückstein will "Fehler des Vorjahres" nicht wiederholen

Gesundheitsminister will "Fehler des Vorjahres, exponentielles Wachstum zu übersehen, vermeiden." Der grüne Pass soll erst nach der zweiten Impfung gelten. Nur noch Geimpfte und PCR-Getestete dürfen in die Disco.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Mückstein in der ZIB2 © ORF Screenshot
 

In Österreich werden wieder die Corona-Regeln verschärft. Nach Informationen der Kleinen Zeitung gilt der Grüne Pass ab 15. August erst nach der zweiten Impfung, derzeit wird die Impf-Funktion 22 Tage nach dem Erststich auf Grün geschaltet. Künftig dürfen nur noch Geimpfte und Personen, die einen maximal 72 Stunden alten PCR-Test (kein Antigen-Test) vorweisen, in Clubs oder Discos. Die Registrierungspflicht in der Gastronomie bleibt, sie hätte am 22. Juli beendet werden sollen. "Ich will den Fehler des Vorjahres, ein exponentielles Wachstum der Infektionen zu übersehen, vermeiden", sagte Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) in der Zib2

Damit trägt die Bundesregierung dem Neuanstieg bei den Infektionen Rechnung. Im Unterschied zu früher infizieren sich vor allem junge Menschen mit dem Virus, Ältere bleiben davon verschont, weil sie im Regelfall geimpft sind (siehe Grafiken). 

Gesundheitsminister Mückstein zur CoV-Situation

Das Ressort von Mückstein war im Vorfeld der auf Beamten-Ebene bestrittenen Sitzung für eine Verschärfung der Maßnahmen eingetreten, um die überraschend schnell steigenden Infektionszahlen wieder in den Griff zu bekommen. In einem der "Kleinen Zeitung" vorliegenden Papier ist von einem "sehr besorgniserregenden Szenarium" die Rede. Daher schlägt man etwa vor, dass der "Grüne Pass" erst bei Voll-Immunisierung gelten soll, dass nur noch Geimpfte die Nachtgastronomie nutzen können und dass die Registrierungspflicht aufrecht bleibt.

Im Papier des Gesundheitsministeriums wird ausgeführt, dass der Anstieg der Zahlen zuletzt unterschätzt wurde. Sollte sich das fortsetzen, "finden wir uns in absehbarer Zeit in einem bedrohlichen Szenarium wieder".

Öffnungen und Lockerungen als Grund für Anstieg

Als Gründe für den Anstieg werden vor allem die Öffnungsschritte und Lockerungen vom 1. Juli, etwa die Öffnung der Nachtgastronomie, die Dominanz der Delta-Variante, die bereits rund 90 Prozent der Fälle ausmachen dürfte, sowie reise-assoziierte Fälle angesehen. Die Auswirkungen könnten dramatisch sein. Das beginnt beim Schulbetrieb im Herbst, geht über Folgen für den Tourismus bei Einschätzung Österreichs als Risikogebiet bis zu einer höheren Zahl an Impfdurchbrüchen, also von Personen, die trotz Immunisierung erkranken.

Durch eine Steigerung der Durchimpfungsraten sowie eine rechtzeitige und gezielte Rücknahme von Öffnungsschritten bzw. ein Absehen von weiteren Lockerungsschritten könne die bedrohliche Entwicklung vermutlich noch eingebremst werden, heißt es im Gesundheitsressort. Bei zögerlichem Verhalten sei hingegen zu erwarten, dass gravierende Maßnahmen zur Eindämmung, wie etwa Teil- oder echte Lockdowns, notwendig sein würden.

Registrierungspflicht könnte bleiben

Vorgeschlagen wird unter anderem, auf die von der Regierung eigentlich geplante Aufhebung der Registrierungspflicht zu verzichten. Bei Einreisen aus Risikoländern soll es eine PCR-Test-Erfordernis geben, wobei die Liste dieser Staaten erweitert werden soll. Dazu bräuchte es verstärkte Kontrollen an den Grenzen aber auch in der Gastronomie. Die Nachtgastronomie dürften ohnehin nur Geimpfte nützen, wenn es nach den Plänen des Ministeriums geht.

Sollten all diese Maßnahmen nicht greifen, würde man weitergehende Schritte ins Auge fassen. Darunter fallen eine Ausdehnung der 3G-Erfordernis auf weitere Bereiche, die Wiedereinführung der Abstandsregeln, mehr Maskenpflicht und zusätzliche Zugangsbeschränkungen.

Kommentare (99+)
mtttt
8
18
Lesenswert?

Jeder der Impfung will, bekommt sie.

Das ist Stand heute. Die Verantwortungsvollen die den Stand heute ermöglicht haben waren die, die sich Masken umgebunden haben, impfen haben gelassen. Der Rest hat seine eigene Meinung. Da niemand einen Polizeistaat will, einfach laufen lassen, mit Selbsbehalten für Behandlung und reduzierter Leistung im Krankenstandsfall. Kracht es halt noch einmal, aber dann sind wir bei der erforderlichen Grundimmunisierung. Mit good will wird das nie zu erreichen sein.

Vielgut1000
19
26
Lesenswert?

Kurz:"Wer geimpft ist, ist geschützt".

Eigentlich ganz einfach. 70% der Infizierten sind unter 35., nur 5% sind über 65jährig." Das Virus wird nicht verschwinden, es wird bleiben. Es wird uns noch Jahre beschäftigen.Für jeden, der nicht geimpft ist, ist das Virus ein massives Problem." In den Spitälern gibt es noch wenig Bewegung, wir werden sehen, wie es in 14 Tagen dort aussieht. Es wird wohl zu Steigerungen kommen, weil die Jungen noch nicht erkannt haben, dass Impfung der beste Schutz ist, sondern sich munter hinein in die Delta-Partys begeben, als ob es das Virus nicht gäbe. Durch die Impfungen wird Österreich jedoch nicht an die Kapazitätsgrenze in den Spitälern kommen.Gut, dass nach den Öffnungsschritten - diese mußten ja sein, weil die Infektionszahlen so niedrig waren - eine Taskforce tagt, die alle drei Wochen - nach dem Stand der Infektionszahlen - der Regierung Maßnahmen empfiehlt.

isisi
0
0
Lesenswert?

@vielgut

Dann werden die unter 35 jährigen krank, wieder gesund und haben sterile Antikörper. So können sie somit niemanden anstecken. Die Geimpften haben keine sterilen Antikörper und geben das Virus weiter wenn sie es aufschnappen (... Lt einigen Virologen)

597d9dec92ec7a16808b398aa9fdf4a7
26
24
Lesenswert?

Leider schon passiert!

Wenn man nur Wiederkäuer der Parteidoktrin ist, dann wird man sich irgendwann der Wahrheit stellen müssen. Impfen, impfen, impfen ist wohl eine sehr reduzierte Methode um eine Viruspandemie zu bekämpfen. Ich bin aufgrund ihrer Art zu handeln auch froh, dass ich sie nie als Hausarzt aufsuchen musste. Gehören sie auch wirklich den Grünen an?

KVKG
8
5
Lesenswert?

Beneathome

Und was schlagen Sie zur Bekämpfung vor? Schusswaffen?

checker43
10
30
Lesenswert?

Wie

bekämpfen Sie eine Viruspandemie, wenn es nicht Impfen ist?

jackass85
21
22
Lesenswert?

kennt sich noch einer aus?

um was geht es nun infizierte oder kranke Personen?

Geimpfte dürfen gar keine Einschränkung mehr haben - sonst macht das ganze impfen keinen Sinn!

future4you
34
31
Lesenswert?

Reibebaum Regierung

Es gibt halt Menschen, die infolge ihrer eigenen Unvernunft und Unfähigkeit zur Selbstreflexion andere benötigen, um sich abzureagieren. Und was eignet sich da wohl besser als mit ihren Dreschflegeln auf die Regierung bzw. den Kanzler einzuhauen.

UHBP
73
33
Lesenswert?

Mückstein will "Fehler des Vorjahres" nicht wiederholen

Finde ich super. Ab November darf dann niemand mehr in ein Lokal der nicht gegen Grippe geimpft ist. Dort erkranken 100.000de jedes Jahr und viele Hunderte sterben auch.

DergeerderteSteirer
15
40
Lesenswert?

@UHBP, .........

Was ist denn so abwegig und schlimm daran?!?

Wenn gewisse Leute vor Naivität, Ignoranz und dgl. nicht ihrer Sinne fähig sind was 3G bedeutet und was zu tun ist "na dann Gute Nacht", es braucht nix extremisiert werden, nix halbherzig herumlamentiert werden, schlicht und einfach das gebrauchen für was es in den Köpfen ist!!!

UHBP
9
12
Lesenswert?

@der...

Naivität ist ein gutes Stichwort. Aber man darf das schon auch verwenden was in den Köpfen ist.
Die Covid-Zahlen in den Krankenhäusern sinken, Es werden vorwiegend junge Menschen positiv getestet, die in den allermeisten Fällen nicht erkranken. Auch eine Form der Imunisierung, oder? Und die Alten und Risikopatienten sind eh schon alle geimpft, wenn sie wollten. (Manche können nicht geimpft werden, aber auf alle hat die Menschheit noch nie Rücksicht genommen, z.B. Verhungernde Kinder, etc.)
Und warum das Virus für jeden der nicht geimpft ist ein massives Problem sein sollte, wie Basti es sagte, verstehen wohl nur seine Jünger.
"Mitdenken, auch wenn es schwer fallen sollte" :-)

DannyHanny
34
67
Lesenswert?

UHBP

Net wieder das " Gripperl" Thema! Mittlerweile haben nach 11/2 Jahren die meisten kapiert das Covid19 KEINE Grippe ist!
Bei Ihnen dauert's halt noch a bisserl!

lombok
11
14
Lesenswert?

@dannyhanny

Finde ich recht respektlos, von einem "Gripperl" zu reden. Ja, man kann das nicht vergleichen, da die Grippeopfer weitaus höher sind. Ist leider so - aber darüber redet man scheinbar nicht gern.

Was bedenklich ist, sind jedoch die Maßnahmen zur Eindämmung. Bei Corona wird so getan, als wäre die Pest ausgebrochen und bei der Grippe vertritt man den Standpunkt, nichts tun zu müssen, da man sich ja eh impfen lassen kann.

mtttt
12
5
Lesenswert?

Geiselhaft der Dummheit

wirkt pandemisch. Die In-Desinformationsflut ist so gross, dass die Viertelgebildeten zu allem was dazuzukraehen haben. Und deren Verhalten lässt die Saure Suppe weiterkoecheln.

maexx558
45
52
Lesenswert?

ich bin entsetzt

welche unfähigen inkompetenten Leute Österreich regieren. An welche Bedingungen sind diese Einschränkungen gebunden. Erkrankte, Intensivpatienten, Sternenbilder oder Laune des Kanzlers?

Was wir hier haben nimmt diktatorische Züge an. Reine Willkür!

Die wissen schon warum sie die Regierungsperiode auf fünf Jahre verlängert haben.
Ich wäre für alle drei Jahre Wahlen.

Rinder
7
12
Lesenswert?

Entsetzt

Mit ihren Fähigkeiten sollten sie sofort die Organisation und Verantwortung für die Pandemie übernehmen. Alles Andere wäre nachlässig!

checker43
10
17
Lesenswert?

Eigentlich

ganz einfach. An die Bedingung, dass sich die Deltavariante nicht exponentiell ausbreiten soll.

35319cd1ae6eda8de8aa5653d48c495c
41
42
Lesenswert?

Es wird noch soweit kommen

dass mit Lockdowns gedroht wird seitens der Regierung - und damit das Volk aufwiegelt gegen jene, die sich eben nicht impfen lassen möchten (aus welchen Gründen auch immer). Damit kann man sich fein abputzen, weil der Druck wird ja von Teilen der Gesellschaft ausgeführt. Genau so spaltet man eine Gesellschaft. Einige in ein Amterl gehievte Figuren, die für ein 5-stelliges Gehalt nicht mehr zustande bringen, als eine einzige Zahl anzusehen und auf Basis dessen Aktionen setzen, die definitiv schon autokratische Züge haben. Und ein großer Teil macht fein mit, weil - he - "wenn ich mich geimpft habe, können es die andern auch machen". Oder "he, wegen euch brauch ich keinen Lockdown mehr".
Keine Frage - wenn es ernst wäre, Gesundheitssystem kollabiert, (echte) Triage, usw. --> da brauchts dann keine Diskussion, aber in der aktuellen Situation fehlen mir eigentlich die Worte.... Und das schlimmste ist wohl, dass das selbe Spiel wohl auch in den Schulen weitergeht, bis hin zu den Kindergärten. Hätte ich mir vor einem Jahr NIEMALS so gedacht und hätte das wohl auch - so ehrlich bin ich - als Verschwörungsgeschwurbel abgetan. Vermutlich bin jetzt ich selbst (als 2x Geimpfter übrigens) in vielen Augen der Verschwörungsschwurbler...

DannyHanny
23
32
Lesenswert?

Styriart!

Sie sind noch kein Verschwörungstheorien verbreitender Schwurbler!
Nur Sie reden und denken sich in einem Strudel hinein, der Sie bald verschlungen haben wird, wenn Sie nicht gegensteuern!!
Sie sind 2x geimpft und mit ein wenig Vorsicht, auf der sicheren Seite! Kinder kommen gut zurecht mit der Situation, wenn man Ihnen nicht vorlebt und einredet es nicht zu tun!
Ein wenig mehr Pragmatik wäre vielleicht gut.....schont sehr die Nerven!

Balrog206
10
11
Lesenswert?

Und

Du bist nat in keinem Strudel !! Tsde Grippe Tote jedes Jahr berühren dich nicht wie man oben liest , es wird nur mehr an Corona gestorben 😉

DannyHanny
3
4
Lesenswert?

Balrog!

Dämliche Aussage!!!
Und berühren Sie die Toten, die an anderen Ursachen verstorben sind.......glaube nicht! Sie müssen bloss herhalten um die Gefährlichkeit von Covid 19 klein zu reden!
Ohne Skrupel werden Tote durch Krebs, Alkoholismus, Tabakkonsum, Unfälle usw. Dazu verwendet um sagen zu können " da sterben viel mehr daran"!
Einfach scheinheilig!!

checker43
4
10
Lesenswert?

Balrog

Es gibt nicht jedes Jahr tausende Grippetote. Es gab aber mehr als 10.000 Covidtote trotz Maßnahmen. Ohne Maßnahmen und Impfung wäre es ein Mehrfaches.

Klgfter
35
29
Lesenswert?

du bist scheinbar intelligent genug dich zu impfen ….,

… aber dein geschwurbel …..,, is leider etwas was dir sparen könntest ….,

nijinsky
6
11
Lesenswert?

@Kgfter

Sich impfen lassen ist eine rein private Entscheidung aufgrund Abwägung verschiedenster Vor- und Nachteile und hat nichts mit Intelligenz zu tun.

DannyHanny
3
6
Lesenswert?

Nijinsky

Doch!!!
Im gewissen Sinne schon! Ob man sich informiert ( beim Hausarzt z.b.) Oder den reißerischen hanebüchenen Unwahrheiten/ Halbwahrheiten,, sogar Lügen der Impfgegner, Schwurbler auf Facebook etc. glaubt......hat etwas mit Intelligenz zu tun!

Sashoma
6
0
Lesenswert?

Ridiculous

everything

Hintschi
0
1
Lesenswert?

Was redet ihr da immer von Immunisierten?

MAN KANN SICH TROTZ IMPFUNGEN ANSTECKEN!!! Habts es jetzt dann endlich mal begriffen? Das Wort Immunisiert bedeutet, dass man sich sicher nicht mehr anstecken kann - man ist dann immun. DAS IST BEI DEN CORONA IMPFUNGEN NICHT SO! Was ist daran bitte so schwer zu begreifen?

VH7F
10
27
Lesenswert?

Ein Sommer wie damals

Beim Urlaub in Kroatien vielleicht?

checker43
2
10
Lesenswert?

Eher

nicht. Die Kroaten werden auch Maßnahmen setzen, wenn es wieder zu einem Anstieg der Infektionen kommt.

Miauuutsetung
11
55
Lesenswert?

.

Ab 15. August??? 🤔 Warum erst in einem Monat?

satiricus
5
27
Lesenswert?

Das dürfte auf die Interessen von Mahrer und der Wirtschaft zurückzuführen sein :-)

Da hat dann der Großteil der Bevölkerung den Sommerurlaub bereits hinter sich und unsere Wirtschaft 'unterstützt'.....
Außerdem hat man bis dahin wohl schon wieder vergessen, dass unser Wunderwuzzi Basti vor einigen Tagen die Pandemie "für beendet" erklärt hat. Das darf doch nicht sein, dass die Viren sich bereits zum x-ten Male nicht an seine Versprechungen halten......

crawler
3
11
Lesenswert?

Ist ja interessant,

dass immer gleich Schuldige gefunden werden die dann von möglichem eigenen Unvermögen ablenken sollten. Es liegt doch im eigenen Ermessen, ob und wohin jemand in den Urlaub fährt oder nicht. Es gibt genügend Berichte in den Medien, was man möglichst im Urlaub unterlassen sollte.

Stony8762
39
85
Lesenswert?

---

Irgendwann werden sich die (aus welchen Gründen auch imner) Impfgegner überlegen müssen, was ihnen lieber ist! Über ihren Schatten springen für 2 Impfungen und halbwegs normal leben oder auf ihren Starrsinn beharren und sich selbst von allem ausschliessen, weil sie ungeimpft nirgends mehr reindürfen!

Popelpeter
12
20
Lesenswert?

Lustig!

Arbeitn gehn darf man ! Auch als ungeimpfter!!!! Noch Fragen! Wäre das Virus so gefährlich wie dargestellt, dürfte kein Mensch das Haus verlassen, oder! Gfährlich is das Virus erst bei allen Freizeitaktivitäten, komischerweise

checker43
3
4
Lesenswert?

Beim

Arbeiten hängt man eher selten dicht an dicht mit ein paar hundert Kollegen zusammen und schreit wie am Spieß.

Popelpeter
4
1
Lesenswert?

Entweder

ist das Virus so ansteckend und gefährlich oder nicht

checker43
1
3
Lesenswert?

Ist

es. Deshalb muss man aber nicht alles stilllegen.

Popelpeter
2
0
Lesenswert?

Ja dann is es doch

nicht so gefährlich

35319cd1ae6eda8de8aa5653d48c495c
40
22
Lesenswert?

Es geht dich schlichtweg nix an

warum sich jemand impfen lässt oder auch nicht. Auch wenn du dich gern dort kratzt, wo es dich nicht beißt. Da kannst du nochmal einen Meter hoch hüpfen, es ändert nix daran. Damit wirst du wohl leben müssen, auch wenns weh tut....

Ba.Ge.
12
35
Lesenswert?

Bei zwei Impfungen wird es ziemlich sicher nicht bleiben.

Ich hab mir ursprünglich auch gedacht, dass es ja nur zwei kleine Spritzen sind. Dass dem nicht so ist, stellte ich aber bereits fest (zb biontech wirkt wohl nur ~6 Monate zufriedenstellend)… Naja, mir is es im Prinzip eh egal, aber solche Aussagen entsprechen halt leider nicht der Wahrheit.

Rinder
2
4
Lesenswert?

2 Impfungen

Es wurde sehr schnell ( bisher nicht möglich gewesen) ein Mittel erforscht und freigegeben, das vor Corona weitgehend schützt. Es ist aber in dieser kurzen Zeit nicht möglich zu sagen, wie lange der Impfstoff voll schützt. In dieser kurzen Zeit hat man keine Langzeitstudien zur Hand.
Glaube nicht, dass sie es besser können!

Popelpeter
19
20
Lesenswert?

Genau!

Ist halt eine sprudelnde Einnahmequelle bis zum St Nimmerleinstag! Impfen, Impfen, Impfen! Dabei gibt es sowas wie ein Immunsystem, das bei den meisten auch ohne Impfung toll funktioniert! Und warum werden keine Behandlungsmethoden in Betracht gezogen, derer es schon einige gibt!

DannyHanny
10
7
Lesenswert?

Popelpeter

Sie faseln seit geraumer Zeit von den guten Behandlungsmethoden.......ja die von Sars Cov2 ausgelösten Erkrankungen kann man versuchen mit Medikamenten und Therapien zu behandeln!
Nur leider funktioniert das nicht bei allen oder wie erklären Sie sonst 10.000 Tote! Gegen das Virus an sich, gibt es kein Medikament derzeit!
Wenn Sie andere Informationen haben......bitte die Informationen mit uns zu teilen!
Auch viele die an Long Covid leiden, wären Ihnen dankbar, denn das scheint auch eher das Gegenteil von lustig zu sein!

Popelpeter
4
3
Lesenswert?

Erstens mal

tu ich nix faseln! Und 10000 Tote gibts in einem starken Grippejahr! Und ich wurde im März des Vorjahres erfolgreich mit Budesonid behandelt! Nach 3 Tagen wars vorbei

checker43
2
5
Lesenswert?

Popelpeter

Wann gabs den 10.000 Tote in einem Grippejahr? Und welche Maßnahmen wurden gesetzt, um die Zahl auf 10.000 zu begrenzen? Wie viele wurden künstlich beatmet auf der Intensiv?

Stony8762
3
4
Lesenswert?

Ba.Ge.

2 Impfungen und Auffrischung in 6 Monaten natürlich! Ich dachte, dass weiss inzwischen jeder.

597d9dec92ec7a16808b398aa9fdf4a7
51
36
Lesenswert?

Hauptgrund des Anstieges

der Coronainfizierten ist wohl eindeutig die Lockerungspolitik der Regierung. Diese scheinheilige Hindeutung auf die Impfstatistik bezeugt die Inkompetenz der bezahlten Experten und Medien.
Die halten uns wirklich für deppert. Das wird sich noch rächen.

KVKG
0
0
Lesenswert?

Beneathome

Bei Ihnen dürfte die Vermutung der Politiker wohl zutreffen.

Rinder
0
1
Lesenswert?

Anstieg

Manche Einwände sind enorm grenzwertig.

Wendel1980
9
29
Lesenswert?

Ohne diese Regierung….

…verteidigen zu wollen: Hauptgrund ist der Virus. Also hört doch auf, Panik zu schieben, egal was wir machen, der kommt in Wellen, geht wieder - und kommt wieder….

Ba.Ge.
12
6
Lesenswert?

Der oder das Virus?

Prinzipiell ist mittlerweile wohl beides korrekt, meiner Meinung nach bezieht sich der Virus aber eher auf Computer-Viren. Corona hingegen wäre das Virus - vermutlich 🤔
Oder?

Kommentare 126-176 von 411