Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nächstes RegierungsbabyMinisterin Susanne Raab wurde Mutter eines Buben

ÖVP-Familienministerin Susanne Raab darf sich über die Geburt eines Buben freuen. Die junge Familie ist "überglücklich", im September will Raab ins Ministerium zurückkehren.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Susanne Raab freut sich über ihr erstes Kind © (c) JAKOB GLASER
 

Familien- und Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) darf sich über Nachwuchs freuen.

Die 36-jährige Oberösterreicherin wurde Mutter eines Buben. "Nach Monaten der Vorfreude wurde unser wundervoller Sohn geboren! Mein Mann und ich sind überglücklich, ihn im Arm halten zu können", so Raab in einer Stellungnahme.

Die junge Familie ist wohlauf und freut sich nun auf die erste gemeinsame Zeit im Sommer. Der Mann von Susanne Raab wird im September in Karenz gehen, sie selbst wird ihre Aufgaben als Bundesministerin für Frauen, Familie, Jugend und Integration dann wieder aufnehmen. Bis dahin wird Raab weiterhin von Kanzleramtsministerin Karoline Edtstadler vertreten.

Besonders bedankt sich Raab bei ihrem familiären Umfeld, ihren Freunden und ihrem Team. "Schwangerschaft und Geburt sind ja nicht immer ein Spaziergang und wir sind für all die Unterstützung auf unserem bisherigen Weg in dieser wunderschönen, aufregenden und manchmal auch anstrengenden Zeit unendlich dankbar." 

Die Familienministerin ist nach Justizministerin Alma Zadic (Grüne) bereits das zweite Regierungsmitglied, das in dieser Legislaturperiode erstmals Mutter wird. Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) wird in wenigen Wochen zum zweiten Mal Vater und auch Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) erwarten noch im heurigen Jahr Vaterfreuden.

Kommentare (1)
Kommentieren
seinerwe
0
9
Lesenswert?

Gratulation

Schön, wenn man bedenkt dass er das nächste Jahrhundert erleben wird...