Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Abschottung in Wien?Wer Rendi-Wagner in der SPÖ-Parteizentrale berät

Aus den Ländern gibt es Stimmen, die eine Abschottung Rendi-Wagners in der Wiener Parteizentrale beklagen. Ein Blick in die Gruppe der engsten Mitarbeiter der SPÖ-Parteichefin.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
PRESSEKONFERENZ 'MAN-STANDORT IN STEYR': RENDI-WAGNER
SPÖ-Parteichefin Pamela Rendi-Wagner © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Der offen ausgetragene Konflikt in der SPÖ spitzt sich weiter zu. Parteichefin Pamela Rendi-Wagner und der burgenländische Landeshauptmann Hans-Peter Doskozil richten sich gegenseitige Unfreundlichkeiten aus, offensive Unterstützung für die Vorsitzende äußern dabei die wenigsten Parteigenossen. Ein Grund dafür könnte der Umstand sein, dass man vor allem in den Ländern zunehmend den Eindruck hat, dass sich Rendi-Wagner in der Wiener Löwelstraße verbarrikadiert. Vorschläge aus den Ländern werden abgeschmettert, mögliche Besuche und gemeinsame Initiativen abgewunken. Ebenso wie Terminanfragen. Zitieren will sich mit dieser Kritik aber niemand lassen.

Kommentare (20)
Kommentieren
Adler48
0
2
Lesenswert?

SPÖ

Vorschlag Umbenennung der SPÖ in: Streithansl Partei Österreichs. Derzeit hoffnungslose Partie.

hortig
1
10
Lesenswert?

Rendi

Bis Ende Juli ist sie Geschichte

rochuskobler
1
6
Lesenswert?

Schiach sind Sie,

..sie soll noch den Urlaub als Parteichefin genießen und warten wir die OÖ Wahl ab, dann wird man ihr sowieso den Weisel geben.

Hildegard11
3
18
Lesenswert?

Die Roten in A und D haben....

...völlig den Bezug zu ihrer Klientel verloren. Daran scheitert es. Dann fehlt nich due Glaubwprdigkeit im Auftritt. PRW sollte sich an die einerzeitigen schrulligen, aber echten Auftritte vdBellens orientieren.

gehtso
5
26
Lesenswert?

ich würde mir die

Kollegen in der Parteizentrale einmal genauer ansehen, was da an Bödsinn verzapft wird, da ist ja fast schon ein "türkiser" Maulwurf zu vermuten.

ichbindermeinung
0
18
Lesenswert?

Womöglich nur ein Scheingefecht

Womöglich nur ein Scheingefecht um in den Medien als Partei noch präsent zu sein

panasonic11
3
33
Lesenswert?

Dr.Rendi-Wagner

Bitte geben Sie die Partei frei . Mit 75% hätten Sie nein sagen können oder müssen . Machen Sie das was Sie können sicher nicht Parteichefin der SPÖ .

Peterkarl Moscher
4
35
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Jeder sieht es, jeder schaut zu wie dieses Kasperletheater abläuft und keiner tut was,
die Partei gegen die Wand fahren , Herrn Kurz wird es freuen denn er will sowieso
eine absolute Mehrheit. Die derzeitigen Akteure und Berater sind die Totengräber
der Partei. Schade aber es ist die Wahrheit !

hortig
8
46
Lesenswert?

Einfluesteter

Gerade der Leichtfried, der in allen bisherigen Funktionen versagt hat, ein Goldgriff. Versager für Versager.

BernddasBrot
4
60
Lesenswert?

Zu Christian Deutsch

fällt mir lediglich der Begriff Auslaufmodell ein . Auch rhetorisch eine Katastrophe. ..

rochuskobler
13
45
Lesenswert?

Sie kann’s einfach nicht

..und hat zudem die falschen Berater. Der Masochismus dieser Frau ist offenbar unbegrenzt. Da hilft nur eins, rein in den Bunker und abwarten bis der Neusiedlersee austrocknet.

samro
3
12
Lesenswert?

geht schneller als man

oft denkt.
is ja nicht sehr tief. :)

samro
11
26
Lesenswert?

was sie fuer mich falsch macht?

ewig alle befragen und sich selbst damit in frage stellen.
ihr fehlt gegen manche die ichbinderchef ansage. mit dem satz dass sie nicht hofer ist hab ich allerdings bissl hoffnung.
sie muss da konsequent durchtauchen. dann schwimmt der seichte neusiedlersee von alleine davon.

Luger13
47
24
Lesenswert?

Eigentlich…

….sollte es für die Kleine Zeitung Wichtigeres geben , als jeden Tag einen ähnlichen Artikel über den inneren Zustand der SPÖ zu veröffentlichen!

mschloegl
10
39
Lesenswert?

Zum Beispiel

Nichtssagende Chatprotokolle aus dem Finanzministerium?

Lepus52
47
36
Lesenswert?

Dr. Rendi-Wagner ist für die Politk zu ehrlich.

Die Leute lieben Lügner, die ihnen vorplappern, was sie hören wollen, sie lieben Komödianten und lassen sich gerne unterhalten. Sie vergessen auch gerne, dass irgendwann die Realität und auch für sie die Ernüchterung eintritt. Da gab es einen Landeshauptmann, der sogar plakativ musste "er hat Euch nie belogen" und nicht einmal da wurden die Wähler stutzig. Jeder Krieg wurde mit einer Lüge begonnen und die Menschen folgten mit Begeisterung. Nachher haben sich alle unschuldig gefühlt und gejammert: " Das haben wir doch alle nicht gewusst, wir sind unschuldig".

DergeerderteSteirer
13
45
Lesenswert?

Genau so schaut es aus, völlig richtig @Lepus52,........


die Blender haben in Politkreisen immer Hochsaison, Realität ist in ihrem Wortschatz nicht vorhanden!!

mangogue
15
57
Lesenswert?

Sie is halt net der Kreisky ....

Habe heute ihr Sommergespräch gesehen, eine Katastrophe. Mit der geschwätzigen Reporterin herumdiskutieren über Gott und die Welt und konkret über gar nix ... da is nix von leadership zu spüren, nur leere Worthülsen, die man ihr beigebracht hat. Also ich versteh ja nichts von Politik, aber so kommt mir vor wird das nichts ....

Nixalsverdruss
5
73
Lesenswert?

Was hätte Kreisky gemacht?

Wäre er mit offener Kritik wie der von Bgm. Bergmann aus Knittelfeld konfrontiert gewesen, so hätte er sich ins Auto gesetzt, wäre nach Knittelfeld gefahren, hätte mit dem Bürgermeister und einigen Funktionären zu Mittag gegessen - hätte ein paar (rote) Firmen besucht, den Arbeitern die Hände geschüttelt und wäre als Sieger wieder nach Wien zurück gekehrt.
... und dann gibt es da noch die Rendi-Wagner!

karlmayerkainach
0
9
Lesenswert?

Kreisky

aber geändert hätte sich auch Kreisky nicht, besonders in seinen letzten Jahren.