Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

GerüchteWarum ein Lockdown gar nicht möglich wäre - derzeit

Immer wieder machen Gerüchte die Runde, ein zweiter Lockdown sei in Vorbereitung. Ein solcher Schritt wäre schlichtweg gesetzeswidrig - zum jetzigen Zeitpunkt.

© (c) APA/HERBERT P. OCZERET (HERBERT P. OCZERET)
 

Seit Tagen wird auch die Kleine Zeitung immer wieder von besorgten Bürgern kontaktiert, die von einer vertrauenswürdigen Quelle erfahren haben wollen, dass die Koalition an einem zweiten Lockdown herumbastle. Genannt werden der 23. Oktober als mögliches Datum oder die Tage um den Nationalfeiertag und Allerheiligen herum. Angeblich seien die großen Lebensmittelketten instruiert worden, ihre Lager rechtzeitig aufzufüllen.

Pläne in der Schublade

Befeuert wurden die Gerüchte ausgerechnet durch Gesundheitsminister Rudolf Anschober, der am Freitag bei seiner wöchentlichen Pressekonferenz auf eine Frage der Kleinen Zeitung, ob die Regierung tatsächlich eine Verlängerung der Herbstferien an Schulen plane, kryptisch antwortete: „Ich kann nicht ausschließen, dass es in den nächsten zwei und drei Wochen zu Nachschärfungen kommt.“ Eine Verlängerung der Herbstferien wurde ausgeschlossen, er habe jedoch „verschiedene Pläne in der Schublade.“ Was diese seien, wolle er nicht sagen.

Sorge um FPÖ-Absturz bei Wien-Wahl

Den 23. Oktober als Tag des Lockdowns hatte übrigens FPÖ-Parteichef Norbert Hofer per Aussendung in die Welt gesetzt. „Gut informierte Kreise im Umfeld der Kabinette nennen einen Lockdown rechtzeitig vor dem Allerheiligen-Wochenende - der 23. Oktober werde da immer genannt.“ Auch eine Verschiebung der Wien-Wahl sei „nicht vom Tisch“, wusste Hofer vor elf Tagen zu berichten. Nichts dergleichen ist passiert. Eher die Sorge um den Absturz der FPÖ am Wahlsonntag als die Sorge um die Ausbreitung des Virus dürfte Hofer zu der Aussendung bewogen haben. 

Zusammenbruch der medizinischen Versorgung

Dass die steigenden Infektionszahlen der Regierung zunehmend Kopfzerbrechen bereiten, steht außer Frage - vor allem der Umstand, dass die Kurve bereits jetzt und nicht erst im November oder Dezember, wenn es draußen wirklich kalt ist und alles sich in die Innenräume verlagert, hinaufgeht. Dass die Koalition präventiv einen zweiten Lockdown erwägt, ist allerdings rein rechtlich gar nicht möglich. Tatsächlich sieht die nach Aufhebung der alten Bestimmungen durch den Verfassungsgerichtshof erforderliche Neuregelung des COVID-Gesetzes ausdrücklich vor, dass Ausgangsbeschränkungen nur bei einem „drohenden Zusammenbruch der medizinischen Versorgung oder einer ähnlich gelagerten Notsituation“ verordnet werden können. Diese dürfen maximal zehn Tage in Kraft sein. Diesem Schritt muss außerdem der Hauptausschuss des Parlaments, in dem Türkis und Grün die Mehrheit haben, zustimmen. Von Kapazitätsengpässen in Spitälern ist Österreich meilenweit entfernt. 

Sag niemals nie

Ein Lockdown zum jetzigen Zeitpunkt wäre schlichtweg gesetzeswidrig. Im Übrigen weiß man in Regierungskreisen, dass ein solcher Schritt fatale Folgen für die Wirtschaft, die Job-Situation, den Wintertourismus haben würde, deshalb setzt man auf regionale Maßnahmen. Sollte sich das Virus allerdings dramatisch ausbreiten, sind Ausgangsbeschränkungen - wie um den 15. März herum  - als Ultima Ratio denkbar. In der Zwischenzeit schließt kein Regierungsmitglied mehr einen zweiten Lockdown aus

Homeoffice über den Winter?

Was derzeit eher erwogen wird, sind etwas gelindere Maßnahmen wie etwa die Vorverlegung der Sperrstunde, die weitere Absenkung der Obergrenze bei Veranstaltungen oder die Regelung, dass Unternehmen ihre Mitarbeiter, sofern möglich, in Homeoffice schicken. Auch können Betretungsverbote bei Verkehrsmittel oder im öffentlichen Raum erlassen werden. 

Nichts dran

PS: Dass die alte These, hinter jedem Gerücht stecke ein Funken Wahrheit, in der Hochphase der Verschwörungstheorien nicht immer stimmt, zeigt ein anderes Gerücht, das vor zwei Wochen in Wien und in der Oststeiermark die Runde gemacht hatte: dass der Kanzler seine Freundin geheim auf der Teichalm geheiratet habe. Die Kollegen der Hartberger Redaktion gingen der Sache mit viel Akribie nach. Nichts dran, war das Resümee nach einem intensiven Faktencheck.

 

Kommentare (66)
Kommentieren
Isidor9
0
0
Lesenswert?

Natürlich kommt ein lockdown

Das Virus ist nicht mehr beherrschbar. Heute 3650 ,bald 5000 Neuinfizierte .Dann kommt die kalte Jahreszeiten und damit die Explosion. Jeder Experte weiss das, will aber nicht der Überbringer der schlechten Botschaft sein.

Helga Christine Nagl
0
0
Lesenswert?

Vereinsleben

Ich hoffe, dass sich auch in den kleinen Orten die Vereine etc. an die Regeln halten und in ihren Aufenthaltsräumen/Vereinslokalen das Gesetz nicht umgehen. Eine diesbezügliche Anfrage an Nehammer wegen diesbezüglicher Kontrollen wurde von ihm ja negiert und in der Antwort nicht mal erwähnt. Kennen wir ja, dass bei gestellten Fragen Antworten kommen, die mit der Frage absolut nichts zu tun haben. Ich befürchte nämlich, dass auch hier Cluster entstehen können.
Was die Heirat des Kanzlers anbelangt, denke ich nicht dass die Freundschaft so weit geht, dass eine Hochzeit auch noch zu erwarten wäre. :) Vielleicht warten sie auch noch bis er fertig studiert und Geld dafür hat. :)

Isidor9
4
4
Lesenswert?

Alle im selben Boot

Anstatt uns gegenseitig Gehässigkeiten an den Kopf zuwerfen ,sollten wir uns alle eingestehen,dass wir letztlich im selben Boot sitzen. Nur die Impfung bzw. ein Medikament kann uns retten. Aus ,basta.

Irgendeiner
8
1
Lesenswert?

Naja,den Eindruck hab ich nicht,

viele von euch würden schon andere opfern,Alte, Dicke,Transplantationspatienten
und ähnliches, ich lese hier täglich mit,es begann mit Flüchtlingen und jetzt hats Euch selbst erreicht,erwartungsgemäß und wo der Wert eines Lebens nicht mehr sankrosankt ist triffts potentiell jeden,hatte jemand vor langer Zeit hier gesagt.Es hat immer einen Preis die Zivilisations zu verlassen und ich glaub,diesmal wird verrechnet.

duerni
2
10
Lesenswert?

In unserer Suche nach angemessenem Umgang mit Covid19, sollten wir nicht ...

vergessen - wir betreiben Symptombekämpfung - aber nicht Beseitigung der Ursache(n). Es war vorhersehbar, dass es nicht ohne Folgen bleiben kann, wenn durch die Globalisierung, völlig unterschiedliche Kulturen zusammenkommen. Schon durch Columbus' Reisen wurden Indianer und Europäer, vice versa, krank, weil ein Austausch von Bakterienstämmen erfolgt war.
Europa täte gut daran, sich auf die eigenen Stärken zu besinnen und die Abhängigkeit von China und den USA zu beenden. Wir brauchen keine T-shirts um einen Euro und sollten unsere Medikamente wieder selber machen.
Covid19 ist nicht in Kärnten entstanden sondern in China.

GanzObjektivGesehen
0
2
Lesenswert?

Da gebe ich ihnen soweit recht.

Aber ein möglicher Rückbau nach einem möglichen Umdenken ist zeitlich so weit entfernt, dass wir dennoch im hier und jetzt auch die Symptome bekämpfen müssen.
Ich gebe auch gerne für heimische Produkte etwas mehr Geld aus.
Glücklicherweise kann ich mir das leisten. Für viele ist das leider auf Grund des sinkenden Realeinkommens nicht so leicht möglich. Bei gleichzeitig extrem steigenden Kosten für Wohnen und dem Mobilitätswahnsinn.....

duerni
12
26
Lesenswert?

Ob Kurz, Anschober, Kogler, Blümel oder sonstige "Weisheitenweitergeber" ...

der "Expertenvorgaben" zu unserer Realität machen, ist egal.
Dilettanten beeinflussen unser Leben in einer Weise, die bald zur Verweigerung führen wird. Ausgangssperren sind das eine, Massenarbeitslosigkeit das andere.
Beides führt in die gleiche Richtung - ins Chaos.
Covid19 ist in der Luft und auf Gegenständen jeder Art - und das noch lange. Das "Licht", welches der Bundeskanzler im Sommer 2021 sieht, ist eine gezielte Falschmeldung, um uns zu beruhigen und dafür zu sorgen, dass wir jeden Blödsinn dieser unsäglichen Partei Repräsentanten hinnehmen.
Das "Testen" lässt uns wissen, wie viele potentielle Virusübertrager existieren. Es grenzt an Wahnsinn, diese Zahlen als Basis dafür zu nehmen, uns ein- und die Wirtschaft zuzusperren.
Das einzige Rezept gegen Covid19:
- Jede/r schützt sich mit der RICHTIGEN Maske
- Jede/r verzichtet auf unnötige Reisen
- Jede/r verzichtet auf ungeschützte Kontakte zu Personen ausserhalb des engen Familienkreises.
Wir können nicht die Welt retten aber es muss möglich sein, in ALLEN Ländern der EU, die richtigen Masken zu bekommen und diese drei Vorgaben umzusetzen.
...... wir brauchen keine Ampel, keine Reisewarnungen und keine Angstmacher
GEbrauchen wir unseren Hausverstand!


GanzObjektivGesehen
0
2
Lesenswert?

Hört doch auf mit dem Politisieren.

Egal wer zum Beginn der Krise in der Regierung gesessen ist oder in Zukunft in dieser sitzen wird: Keiner hätte wirklich etwas anderes getan oder tun können.

Hauptsächlich weil es dem Hausverstand, ob gebraucht oder in Quarantäne, völlig egal ist wer da vom Bildschirm lächelt.
Dieser sollte auch ohne Anweisungen einer Regierung zum Einsatz gebracht werden....

duerni
3
2
Lesenswert?

an die "disliker" ..........

.. sagen sie doch, was sie als falsch empfinden!

Gedankenspiele
22
16
Lesenswert?

Ich bin kein Freund von Norbert Hofer bzw. der FPÖ, aber...

...wie Hans Bürger (der gute Kontakte zur ÖVP hat) in der ZiB1 berichtete, soll tasächlich im November ein Lockdown (light) geplant werden.
Ob das, was Hofer prophezeit hat nicht eingetreten ist/eintreten wird, wie Jungwirth hier analysiert, wird die Zukunft zeigen.

Es wirkt so, als ob Hofer und nicht Jungwirth recht haben wird.

DannyHanny
14
6
Lesenswert?

Bitte

Können Sie mir die Lottozahlen der nächsten Woche übermitteln, da Sie anscheinend Hellseher sind!

joesiefee
1
0
Lesenswert?

Mir auch ...

... bitte!

Gedankenspiele
2
2
Lesenswert?

@DannyHanny

Die Lottozahlen wüßte ich auch gerne.

Alles was ich tue ist, ich schaue die ZiB und sehe, dass die Infektionszahlen steigen und höre dazu die Analyse von Journalisten, die engen Kontakt zur ÖVP haben.
Hat nicht viel mit Hellseherei tu tun.
Leider!

Sie brauchen Ihren Grant nicht auf mich auszulassen. Ich bin nicht diejenige Person, die einen Lockdown ausgibt!

Irgendeiner
28
13
Lesenswert?

Tatsache ist, der Sockel ist jetzt schon zu hoch,Tatsache ist es wird kälter,

und dann kommt die Tante Aerosol,sowas wie die wilde Jagd nur etwas realer,Tatsache ist den Shutdown muß man mit Einberechnung der Latenzzeiten machen,auch kein Auto steht wie Bock wenn man auf die Bremse tritt,da gibts einen Bremsweg,nur dabeui wirds schon langsamer,hiernicht, hier baut es sich von hinten weiter auf, die Leute sind schon krank aber behandlungsbedürftig werdens später,Kurz hat in populistischer Manier den Shutdown auch zum Feind erklärt,der Basti Überalldabeiwosnützt, und wenn er ihn machen muß und zögert, simma in der Wand,aber für Neuwahlen wärs ohnehin zu spät,und wennma in die Triage müssen weil gezögert wurde sind die rechtlich fällig.

Lupoo
0
1
Lesenswert?

Wenns kälter wird,

dann erfriert das Virus - vielleicht -:) !!

Irgendeiner
2
0
Lesenswert?

Hat meine Antwort nicht gefallen, sie war aber naturwissenschaftlich korrekt,

interessant, was war denn forenregelwidrig,die Referenz auf Desmond Morris,der hat uns aber so definiert,der Hinweis auf die Endothermie des Menschen,der Übertragungsweg den ich richtig angab,der biologische Status von Viren als Nichtlebewesen,der Verweis daß es nicht klug sei mit dem Virus zu erfrieren? Und wenn einer Witzchen macht,mach ich auch welche,aber ich mach sie sachlich korrekt und jetzt will ich wissen wo ich fehlte,ich schreibs mir dann ins Fahrtenbuch meines Taxis,damit ichs mir merke.

2AO6Q9DI5PYH31MK
7
5
Lesenswert?

Sie doch froh, irgi. Dann kommt alles so, wie du es dir gewünscht hast.

Der Basti wird dann weg sein und dann kann uns nix mehr passieren. Wie herrlich.
Ich werde im Herbst, nach deinem Wunsch, nimma singen. Gratuliere irgi, das hast du gut prophezeit.

Irgendeiner
11
4
Lesenswert?

Weißt langsamer,mir wär lieber ich hätte unrecht,denn wenn ich

Hausnummer,eine Bahnkatastrophe voraussehe und ich irre mich,bin ich ein Idiot,kleines Problem,hab ich Recht liegen da Berge von Leichen, Riesenproblem. Und Basti wird bestenfalls den Ausgang finden wenn das ein Massaker wird,dann ist es aber schon passiert.Wir haben ein Virus das töten kann,wir haben jahreszeitliche Umstände die die Übertragung durch Aerosol hochjagen wird,wir haben schon einen zu großen Sockel,wir haben eine Stimmung gegen jede Form von Maßnahmen und Konkurrenzpolitiker die die zum Feind machen,und wir haben einen Kanzler der gerade in Bezug auf den shutdown den auch auch als das zu verhindernde bezeichnet hat,er müßte dann etwas unpopuläres tun, nicht,und es ist Basti,der Imagesucher,und jetzt kommen wir von den Fakten zur Vermutung,ich halte die Chance für groß daß er zögern wird, wie am Anfang als der Sockel massiv stieg und er zwei Wochen brauchte bis er draufkam was exponentiell ist.Und wenn das geschieht,simma dort wo es immer dunkel ist,im doppelten Sinne der Worte.Nein,ich muß nicht unbedingt Recht haben,aber ich kanns nicht ändern, nur rechtzeitig sagen.

2AO6Q9DI5PYH31MK
5
7
Lesenswert?

@irgendeiner - du hast es so gewollt und jetzt bekommst du das, was du gewollt hast

Mehr gibt es nicht zu sagen. Ihr habt euch nicht an Maßnahmen von der verhassten türkis-grünen Regierung halten wollen, und jetzt kommt, was kommen muss. Ich hab euch gewarnt, ihr wolltet nicht hören, habt nach Amnestie geplärrt. Jetzt ist Schluß mit lustig, es ist ernst, ihr seid verantwortlich. Lebt damit, wenn ihr könnt.

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Genau langsamer,so ist es,ich hab hier monatelang quasi als fünfter Reiter der Apokalypse

endlich Freiheit für die Verbreitung des Virus gefordert und merkantile Wünsche vor Menschenleben gestellt und Du hast unzulängliche Quasselbrüder kritisiert und den Shutdown als einzige Großmaßnahme die wir haben hochgehalten,nicht wahr.Und ich hab die Unzulänglichkeiten faselnden Studienabbrecher in einer naturwissenschaftlichen Frage ignoriert und Basti noch bejubelt,während Du Punkt für Punkt den Finger auf die Wunde der Inkompetenz gelegt hast,während Du Daten unters Volk brachtest,so wirds gewesen sein.Ich finds schön, wenn man in deinem Alter noch Träume hat,ich hoffe sie helfen dir,ch bin älter,mir sind die schon vergangen.

Balrog206
5
21
Lesenswert?

Irgi

Man mag sich nicht vorstellen wie die Leute reagieren würden wäre ein wirklich viel gefährlicherer Virus hier !!!!
Manche verfallen jetzt schon in eine leichte Panik !

Irgendeiner
11
15
Lesenswert?

Es ist gefährlich Roggi,und es muß nichtmal gleich bleiben,

RNA spielen gerne,gibt natürlich schlimmeres auch,Ebola,aber dieses ist schwerer zu kontrollieren,da brauchst wegen dem Aerosol nichtmal direkten Kontakt mit dem Erkrankten oder seinen Körperflüssigkeiten.Und Panik ist nie hilfreich,Hirn hilft.Aber die Panik richtet sich ohnehin zur Zeit mehr gegen Maßnahmen als gegen das Virus,ich hab gestern beim Einkaufen im Supermarkt wieder Idioten gesehen die ihre Maske malerisch unter Kinn hatten,naja, winter is coming.

HB2USD
6
6
Lesenswert?

Wieso gefährlich

Nach 7 Monaten Corona kenne ich noch immer keine Menschen die am Virus gestorben sind, Aber 12 die inzwischen an Unfällen oder an anderen Leiden verstorben sind fast alle die den Virus hatten sind wieder genesen wie schon mehrmals vermerkt in Österreich sind heuer bereits ca. 60 000 Menschen verstorben ca. 900 davon mit oder an Corona.

Irgendeiner
1
0
Lesenswert?

Ja genau, auch so was wie Dich hat Basti zu verantworten,ja,wir

haben relativ wenig Tote,weil die gerade noch und verzögert nach zweiwöchigem Rätseln was exponentiell sei den Shutdown machten und die Reproduktionskurve drücken konnten.Und post facto hat Euch Basti zur Selbstabsicherung,Rendi hatte taggleich ein paar Stunden vorher eine Warnung ausgegeben,das berechnete Schreckensszenario ohne den Shutdown erzählt,zu spät, das hätte er vorher tun müssen statt vom Schutz der Alten zu faseln,aber so war er auf der sicheren Seite falls doch was schief geht.Und jetzt kommst Du und nimmst die fehlenden Toten die der Shutdown verhinderte als Beweis, daß das Virus ungefährlich sei und der überflüssig gewesen sei,auch schön.Ich wieder betrachte die Sache so,daß ich, hätte ich die autokratische Macht Euch jetzt zwangsschulen lassen würde,samt dem Fuchtler,sowohl in Biologie wie in Logik,weil man nämlich genug kriegt wenn eine Gefährdung da ist und alles instrumentalisiert die es ohne einen Hauch von Verständnis.Aber so kann ich Dir nur sagen,winter is coming.

Balrog206
0
9
Lesenswert?

Das

Man sich im Supermarkt oder im Gasthaus oder im Café wenn man sitzend konsumiert ansteckt glaub ich nicht , bei einer Party oder im Nachtlokal an der Theke eng zusammen da schon ja !

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Und wieder eine Antwort die nicht erscheint,

wie immer.

 
Kommentare 1-26 von 66