AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Anschober im Interview"In der Krise zeigt sich, wie sehr sich die Jungen für die Älteren einsetzen"

Mit Tee und Qigong - und den Spaziergängen mit seinem Hund hält sich Sozial- und Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) fit. Der Minister appelliert auch an Absolventen des Sozialjahres, sich für Hilfsdienste zu melden. Die Jugend sei höchst aktiv, vor allem auch Jugendliche mit Migrationshintergrund.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Gesundheits- und Sozialminister Rudolf Anschober setzt auf das Schutzkonzept für Spitalsbedienstete
Gesundheits- und Sozialminister Rudolf Anschober setzt auf das Schutzkonzept für Spitalsbedienstete © EXPA/ Helmut Fohringer/APA-POOL
 

Eine Woche Ausnahmezustand – und Sie sind nahezu rund um die Uhr im Einsatz. Was hat sich für Sie persönlich verändert in dieser Woche?

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

spwolfg
3
26
Lesenswert?

@beneathome....

Die wenigen FPÖler die es noch gibt schlagen wie wild um sich....schon ein Glück, dass diese Typen nicht mehr mitentscheiden.
Wenn sich Leute wie "beneathome" ärgern ist dies ein gutes Zeichen!

Antworten
archiv
18
3
Lesenswert?

An die "Grazer und Steirer" im home-office der Regierungsspitze ..


Ihre Kommentare und Argumente waren zuletzt wesentlich besser.
Vorschlag - die Überstunden als "Politposter" jetzt abbauen!

Antworten
Mein Graz
3
24
Lesenswert?

@archiv

Hast du es noch immer nicht geschnallt?
Es geht hier nicht um parteipolitisches Hickhack - es geht um Österreich und alle die hier leben.

Antworten
archiv
15
3
Lesenswert?

mein Graz ...

.. wenn das jemand noch nicht geschnallt hat, dann sind das Sie!!!

Für jeden sichtbar - in ihren Kommentare zu diversen Berichten!!!

Antworten
Mein Graz
1
9
Lesenswert?

@archiv

Bitte um genauere Erläuterungen, damit ich weiß, worüber du schreibst.
Also was hab ich nicht mitgekriegt, welche Kommentare zu welchen Berichten usw.

Antworten
Mein Graz
0
34
Lesenswert?

Pessimisten

Es gibt auch hier im Forum einige, die alles und jeden von der schlechtesten Seite sehen. Die alles und jeden kritisieren und schubladisieren. Die gar nicht versuchen, das Gute zu erkennen.

Wie wäre es, diese Leute würden über sich selbst hinaus wachsen und zumindest versuchen, Positives zu entdecken?

Den Nachbarn, der fragt ob es einem gut geht.
Den Zeitungszusteller, der einen Zettel hinterlegt.
Die Müllabfuhr, die wie immer unseren Dreck wegräumt.
Den Arzt, das DGKP, die sich unermüdlich einsetzen.
Die Kassiererin, die es möglicht macht das täglich Gebrauchte zu erwerben.
Die Jungen, die sich freiwillig melden um zu helfen.
Die vielen, die im Home Office dafür sorgen, dass das tägliche Leben so gut wie möglich läuft.
Die Politiker, die ihre Streitereien zum Wohl der Österreicher sein lassen.
Die Angehörigen, die sich telefonisch oder über Apps täglich melden und nachfragen.
Diejenigen, die über Online-Plattformen helfen bzw. liefern.

Die Aufzählung ist fast endlos.

Ihr Pessimisten, versucht es einmal und ihr werdet sehen, euer Tag wird schöner, die Sonne scheint freundlicher und sogar der Regen ist wärmer!

Antworten
Geerdeter Steirer
0
15
Lesenswert?

Danke "Mein Graz", besser es auch nahezu nicht werden ✌️,.......

Die ewigen Jammerer und Heulbeulen sollte mal gewiß werden das hinter jedem "Minus auch ein Plus" eintreten wird!!

Antworten
archiv
26
3
Lesenswert?

Hallo Graz, ...

... fehlt bei der Aufzählung ist fast endlos:

- 25.02.2020 österreichweit 2 Erkrankte
- 22.03.2020 österreichweit 3008 Erkrankte + 9 Verstorbene + 9 Genesene

Bitte, wo scheint da die Sonne freundlicher und sogar der Regen ist wärmer!

Antworten
Mein Graz
1
13
Lesenswert?

@archiv

Du siehst die Erkrankten und die Verstorbenen. Selbstverständlich darf man die rasante Verbreitung nicht aus den Augen verlieren. Selbstverständlich ist jeder Tote zu betrauern und einer zu viel.

Ich sehe aber auch diejenigen, die leben, die gesund geworden sind, die sich nicht infiziert haben (und denen das hoffentlich erspart bleibt).

Das macht den Unterschied zwischen einem Optimisten und einem Pessimisten aus.


"Die glücklichen Pessimisten! Welche Freude empfinden sie, sooft sie bewiesen haben, dass es keine Freude gibt."
Marie von Ebner-Eschenbach

Antworten
beneathome
66
3
Lesenswert?

Blablablabla.....

Sehr geehrter Herr Minister,
sie sind mit ihrer Mist, den sie verzapfen mit schuldig an den teils chaotischen Zuständen nach aktionistischen Politmaßnahmen.
Deutschland ist am Ende konsequenter und überlegter.
Ohne Innenministerium wären wir noch weit hinten.

Antworten
pwebhofer
0
9
Lesenswert?

Was?

Was meinst du denn konkret?

Antworten
sunny1981
1
25
Lesenswert?

Erst denken dann schreiben😤

.

Antworten
Mein Graz
3
42
Lesenswert?

@beneathome

Ist dir aufgefallen, dass gerade jetzt in dieser Krise (ja, es ist eine!) die Parteien und Ministerien alle an einem Strang ziehen?
Nein.
Du benutzt sogar diese Zeit, in der die Regierung JETZT gemeinsam gut arbeitet, um politisches Kleingeld zu waschen und auf dir nicht genehme Politiker/Parteien hinzuhacken.

Schämst du dich nicht?

Antworten
a22695ff14abaab0914103619de94238
0
0
Lesenswert?

@Mein Graz

Nach der Krise ist das alles schnell wieder vergessen und den Gewerkschaften und Sozialpartnern wird wieder eiskalt der Sessel vor die Türe gestellt werden. Nur in dieser Zeit, wo diese unerfahrene Regierungstruppe mit dem Rücken zur Wand steht, schleimt sie sich beim Rest der Bevölkerung ein. Ich prophezeie brutale eine Nachkrisenzeit für die Arbeitnehmer. Offensichtlich funktioniert die Gleichschaltung der Meinungen ganz gut, wenn ich hier die Forenbeiträge lese.

Antworten
tannenbaum
1
12
Lesenswert?

Ich

finde das ganz Toll, wenn sich junge Menschen um ältere Mitbürger kümmern. Auch bin ich überzeugt, das es junge Migranten gibt, die gerne bereit sind, sich in dieser Situation positiv einzubringen. Aber anderseits sieht man immer wieder, wie manche alles ignorieren. Zum Beispiel die lobenswerte Aktion mancher Supermarktketten für reservierte Einkaufszeiten für ältere Menschen. In dieser vorgegebenen Stunde sieht man mehrheitlich jüngere Leute, die diese Zeit nützen, weil sie glauben, dass zu dieser Zeit der Andrang noch nicht so groß ist, oder dass die Regale noch voll sind! Entweder gehört der Zugang kontrolliert, oder diese gut gemeine Idee kann gleich abgeblasen werden!

Antworten
kornerfahne
7
22
Lesenswert?

Kirche

Wo ist eigentlich die Kirche in dieser schwierigen Zeit? Könnte man nicht die Kirchensteuer für 2020 erlassen? Wäre eine schöne Geste und sicherlich verkraftbar........

Antworten
peterhager
2
7
Lesenswert?

Welche „Kirche“ meinen Sie?

Eine Kirchensteuer gibt es zumindest für Katholiken nicht, wohl aber einen Kirchenbeitrag und dieser ist ja wirklich nicht so dramatisch hoch. Der Monatsbeitrag meiner besseren Hälfte für den Besuch im Fitnessstudio kostet mehr als mein Kirchenbeitrag für den genannten Zeitraum. Man(n) könnte jetzt auch den Betreiber des Fitnessstudios kontaktieren und die Beiträge für frustrierte Trainingszeiten zurückfordern usw. Zumindest dient der Kirchenbeitrag nicht nur der Befriedigung des eigenen Egos.

Antworten
zyni
5
10
Lesenswert?

Nein, wenn es ums Geld.....

Das wird nicht passieren. Einfach nicht zahlen, die Kirche wird in dieser Zeit wohl nicht klagen.

Antworten
peter80
10
12
Lesenswert?

Hmm.. Realitäts verweigerung??

Also es tut mir leid.. Ich bin eine generation jetzt zwischen jung und Alt.. Aber ganz ehrlich Ich merkte die letzten 4 wochen eigentlich nur wie sich die junge generation garnichts geschissen hat. Alles was nicht explizit verboten wurde wurde ignoriert. Von selber ging hier fast nichts!!!!

Antworten
cockpit
1
20
Lesenswert?

Aber sicher nicht

Alle!

Antworten
peter80
10
5
Lesenswert?

@cockpit

Es hat keiner gesagt alle.. Aber leider die meisten.. Die Aussage es trifft eht nur die alten haben wohl alle due letzten wochen jeder gehöhrt.

Antworten
Mein Graz
1
12
Lesenswert?

@peter80

Ich musste vorige Woche ins LKH -seitdem war ich nicht mehr außer Haus.
Da sah ich allerdings Junge genau so wie Alte. Und gestern durfte ich über einen Chat mitlesen, dass sich viele beklagt haben, dass die Eltern (der dort anwesenden 40+ - Personen) völlig uneinsichtig sind und die Beschränkungen nicht einhalten.

Warum müssen manche immer verallgemeinern und gerade die jungen Menschen schlecht machen, obwohl gerade jetzt viele von ihnen zeigen, dass sie anderen helfen, auf die Bequemlichkeit des Zu-Hause-Sitzens verzichten und sich freiwillig melden?

Antworten
archiv
4
7
Lesenswert?

???

Bei unseren Nachbarn Italien wird jeglicher Sport im Freien verboten - für unsere Politiker kein Thema - denn wir Österreicher werden mit "Hausverstand" regiert!

Antworten
crawler
1
27
Lesenswert?

Den Worten von

Herrn Anschober kann ich nur zustimmen. Plötzlich melden sich Neffen und Nichten denen man es nicht so zugetraut hätte. Die Familienbanden sind so wieder viel stärker geworden. Ich habe aber auch gemerkt, dass auch ich selbst mich mehr einbringen muss und mich mehr für das Leben der Jungen interessieren muss. Nur zu denken wir hätten das anders gemacht nutzt da nichts. Die Zeit hat sich eben geändert. Danke allen Fürsorglichen! Es ist gut zu wissen nicht alleine zu sein.

Antworten
AndiK
4
11
Lesenswert?

Bei den Neffen

die sich jetzt plötzlich melden ist aber Vorsicht geboten...;—)

Antworten
Mein Graz
1
9
Lesenswert?

@AndiK

Im Normalfall kennt man seine Neffen, weil man auch sonst gelegentlich Kontakt hat.

Wenn man nie Kontakt hat (etwa weil man ein Grantscherm ist oder nur Negatives in jedem Menschen sieht) werden die Neffen sich auch jetzt nicht melden - und dann ist tatsächlich Vorsicht geboten.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 32