AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KonzentrationBeamtenkabinett von Bierlein wird kleiner als das von Kurz

Noch sind nicht viele Namen der bevorstehenden neuen Übergangsregierung bekannt, dennoch steht jetzt schon fest, dass diese kleiner wird als Türkis-Blau.

Designierte Kanzlerin Bierlein
Designierte Kanzlerin Bierlein © (c) APA/GEORG HOCHMUTH
 

Noch sind nicht viele Namen der bevorstehenden neuen Übergangsregierung bekannt, dennoch steht jetzt schon fest, dass diese kleiner wird als Türkis-Blau. Schon das aktuelle Kabinett wurde im Zuge der Regierungsumbildungen der vergangenen Tage verkleinert. Die Beamtenregierung von Brigitte Bierlein wird voraussichtlich auf mehrere Posten verzichten.

Mit dem Ausscheiden der blauen Regierungsmitglieder nach dem Bruch der türkis-blauen Koalition wurden bereits die Posten von Vizekanzler Heinz-Christian Strache und Finanzstaatssekretär Hubert Fuchs eingespart. Nach der Abwahl der ersten Übergangsregierung unter Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wurde auch noch der Posten von Staatssekretärin Karoline Edtstadtler (ÖVP), die für das EU-Parlament kandidiert hat und ohnehin aus der Regierung ausgeschieden wäre, gestrichen. Außerdem wurde auf einen Vizekanzler verzichtet. Diesen wird es unter Kanzlerin Bierlein zwar wieder geben, diese Position wird allerdings gleichzeitig Justizminister Clemens Jabloner besetzen. Ein Posten wird damit voraussichtlich eingespart, weil die Beamten und der Sport, die unter Strache als Vizekanzler ein eigenes Ministerium waren, nun wohl auf andere Ressorts aufgeteilt werden.

Ebenfalls gestrichen wird der Posten von Kanzleramtsminister und EU-Minister Gernot Blümel (ÖVP). Der von Bierlein nominierte Außenminister Alexander Schallenberg wird nämlich Außen- und Europaminister. Ob für diese Rochade eine Änderung des Bundesministeriengesetzes nötig ist, war vorerst noch unklar. Grundsätzlich kann ein Minister mit der Führung mehrerer Ressorts betraut werden. Das würde per se keine Änderung des Bundesministeriengesetzes voraussetzen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Miraculix11
2
5
Lesenswert?

Oha, das ging nach hinten los

Umfrage zeigt ÖVP 15% (!!!) vor der SPÖ.
Link kann man hier nicht reinstellen, ist auf OE24

Antworten
gerbur
5
2
Lesenswert?

@Miraculix11

Abwarten, 3 Monate sind eine lange Zeit und OE 24 ist ja besonders "unabhängig"!

Antworten
Miraculix11
2
2
Lesenswert?

Ich weiß gebur

Aber sie fragen ja nicht selber sondern ein Institut, sie berichten nur. Und ja, es ist noch eine lange Zeit dass sich PRW noch mehr blamiert. Kurz hat sich ja geschickt aus dem Ring genommen.

Antworten
X22
3
2
Lesenswert?

Kurz hat sich ja geschickt aus dem Ring genommen,

so wie in seiner Amtszeit, Kurz mal weg, nur nicht Rede und Antwort stehen.
Wart mal lieber auf den nächsten Pr-Auftritt da kann man wieder Märchen erzählen ohne Konsequenzen

Antworten
Miraculix11
0
2
Lesenswert?

Ich meinte es war geschickt

dass Kurz nicht in den Nationalrat gegangen ist so wie einst Kern. Der wollte noch dazu Klubobmann sein und war somit ständig im Fokus. Einerseits verständlich (weil viel Medienpräsenz) andererseits war er damit auch in der Schußlinie aller anderen Parteien. Ohne sein Verhalten im Parlament wäre er zB. wohl nicht zum Ruf der beleidigten Primadonna gekommen.

Antworten
Irgendeiner
0
2
Lesenswert?

Weißt Du,mein Tränkebrauer,wenn hier etwa Leute

rot stricheln ohne zu widersprechen nenn ich es nicht geschickt, ich nenn es feig.Aber diese Helden des Schweigens die ihren Schmarrn zwar erzählen aber mir nimmer antworten wollen sind,von Parteipostern und einem besonderen Fall abgesehen, Private und ich bin es zufrieden,ich hab das Bild.Aber einer der einen Staat lenken will und für schweres Mißverhalten wie für Verteidigung von Positionen andere vorschickt ist nicht nur feig, er ist amtsunwürdig,ich bin altvatrisch, mein Tränkebrauer,Männer stellen sich und Sklavenseelen sollen subaltern bleiben und was tun was sie können ohne zu nerven,Geilomobilfahren wäre da unverfänglich, far,far away.

Antworten
47er
1
9
Lesenswert?

Wäre zukunftsträchtig, wenn diese echte Expertenregierung bis zur nächsten Wahl professionell funktioniert.

Dann sollte das Wahlvolk nächstens statt der Wahlzettel nur eine Volksabstimmungsliste abgeben, dass diese Regierung die nächste Periode weitermachen soll. Die gewählten Abgeordneten (Hälfte -ca, 100- würden reichen) dürften/sollten nur mehr Anträge bei diesen Spezialisten abgeben dürfen, die diese dann gesetzeskonform ausarbeiten und zurückgeben.
Unsere derzeitigen Politkasperl nehmen sich sehr wichtig, sind anscheinend für jeden Posten geeignet und brauchen doch bei der kleinsten Gesetzesänderung Beratung bei Experten mit entsprechenden Kosten. Ach, hab mal wieder nur geträumt.

Antworten
one2go
13
14
Lesenswert?

Oh Gott

Wird das ohne Benjamin Blüml(chen) überhaupt funktionieren????

Antworten
Irgendeiner
6
12
Lesenswert?

Ja, das ganze erotische Moment

ist aus der Demokratie draußen, wenn kein Kulturminister mehr seine türkisen Söckchen herzeigt, das war so neckisch,man lacht schallend.

Antworten
Balrog206
4
5
Lesenswert?

Uiiii

Gääääähnnnnn ! Nix los im Gailtal ?

Antworten
Schnittlauchlocke
0
2
Lesenswert?

Doch, Balrog

Speckfest! Ich fahr hin, kommst auch?

Antworten
Balrog206
0
1
Lesenswert?

Locke

Danke , aber 4 std Autofahrt für ein Fest ist etwas to much 😉 aber trotzdem viel Spaß beim Speck essen 👍

Antworten
Schnittlauchlocke
0
3
Lesenswert?

Doch,

Speckfest heute- i fahr hin- kommst auch, Balrog?

Antworten
Balrog206
0
1
Lesenswert?

Schnittlauch

Klingt ja gut hättest früher etwas Werbung gemacht !!👍

Antworten
Irgendeiner
4
6
Lesenswert?

Weiß ich doch nicht, Roggi,ich bin dort

wo Lindwürmer und Drachen hausen und an den Knochen gestrandeter Geilomobilisten nagen,man lacht. Ists fad im Jodmangelgebiet Roggi, oder ist es sublimierter Zorn,man lacht.

Antworten
Balrog206
1
3
Lesenswert?

😂😂

Na Zorn kenn ich nicht 😉

Antworten
Irgendeiner
3
2
Lesenswert?

Gut zu wissen, Roggi, gut

zu wissen,daß Du so ausgeglichen bist.

Antworten
Irgendeiner
16
40
Lesenswert?

Ich hatte ja immer schon vermutet

daß es ohne Blümel ginge, weil was wirklich Kanzler ist wie Frau Bierlein kein kleines Echo braucht,man lacht.Und ich bin heute fröhlich, ehrlich, weil zum ersten Mal seit langem bei den Politthemen kein einziges neues schönes Bastiphoto ist,man atmet so frei,wenns anhält werd ich jauchzen auch noch.

Antworten
Lodengrün
10
12
Lesenswert?

Blümel @irgendeiner

war für die Randbemerkungen zuständig, ansonsten wüsste ich bis auf sein dreistes, präpotentes Auftreten nichts mit dem er seine Existenz dort rechtfertigen würde. Und freuen Sie sich nicht zu früh. Sieht sich unser Altkanzler nicht nach 2 Tagen im Politteil bricht bei ihm die existentielle Krise aus uns er bringt seine Armee von OR Leuten auf Vordermann.

Antworten
Irgendeiner
4
4
Lesenswert?

Ich hab geantwortet,

mal sehen ob es kommt,denn es war ganz ganz lieb,man lacht.

Antworten
Irgendeiner
4
9
Lesenswert?

Ich weiß, ich weiß, aber ich glaub, die arbeiten noch

an der nächsten Opfererzählung wie der böse Kickl den Messias ans Kreuz genagelt hat und der Engel der IV den Stein dann vom politischen Grab weggewälzt hat und der auffahren will zum Kanzlerposten zu richten die Rechten und die Linkslinken und überhaupt,man lacht.Aber jetzt ist Sprengi nur einer von mehreren Parteichefs und mußt ihn zu oft sehen kannst fragen warum,hab ich schon mal getan.Und ja Loden, er leidet sicher,ist immer so wo Gesehenwerden die conditio sine qua non der Existenz ist,man lacht.

Antworten
GamperlAlfred
6
39
Lesenswert?

So was nennt man

SPAREN IM SYSTEM Basti

Antworten
SoundofThunder
5
13
Lesenswert?

Punktgenau

So ist es.

Antworten
bimsi1
21
17
Lesenswert?

Die Überschrift "Konzentration" wundert mich.

Hätte dies ein Politiker so formuliert, wäre er wahrscheinlich stark kritisiert worden.

Antworten
büffel
2
9
Lesenswert?

weswegen wundern?

Naja, hysterisch brauchen wir nicht werden wegen jedem Wort, welches damals auch verwendet wurde auch in eindeutigen Zusammenhängen, sonst könnten wir die Wörter "Mutter", "Staat", "Schutz" usw. auch gleich streichen.
Wir müssen endlich lernen, uns mit unserer Vergangenheit zu arrangieren, sonst werden wir immer im Gestern leben und dort verankert sein.

Antworten
Civium
9
19
Lesenswert?

Kommt darauf an in welchen

Zusammenhang dieses Wort verwendet wird. Der Politiker den sie ansprechen hat es wirklich politisch widerlich verwendet!

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 49