AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

TV & RadioRegierung erhöht Förderung für Privatsender auf 20 Millionen Euro

Die Förderung für Puls, ATV, Servus und Co. wird ab sofort um ein Drittel aufgestockt. Minister Blümel sieht darin eine Stärkung der Sender gegenüber Internet-Giganten wie Google und Co.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
MINISTERRAT: BLUeMEL
© APA/HANS PUNZ
 

Während die türkis-blaue Bundesregierung im heutigen Ministerrat vor allem das Nulldefizit und die Meldung des künftigen Budgetpfades an die EU zelebriert hat, hat sie ohne große Erwähnung auch ein weiteres Gesetz - ohne Begutachtung - in den Nationalrat geschickt: die Erhöhung der Privatsender-Förderung um ein ganzes Drittel.

Kommentare (4)

Kommentieren
mobile49
2
7
Lesenswert?

Doping

Wenn das eigene Leistungsvermögen nicht ausreicht,braucht man das!

Antworten
SoundofThunder
9
13
Lesenswert?

🤔

Und darüber regen sich unsere GIS-Zwangsgebührenzahler nicht auf? Das ist auch unser Steuergeld! Und was bekommt die Regierung dafür? Von der Politik abhängige "PRIVAT" - Sender.

Antworten
laster
8
18
Lesenswert?

warum fragt mich keiner

ob ich mit meinem Steuergeld diese Sender unterstützen möchte. NEIN, MÖCHTE ICH NICHT!!

Antworten
mobile49
7
17
Lesenswert?

ausser ServusTV- Dokus und Kabarett schau ich keine Privatsender

aber einschließlich ServusTV(wie gewissen Postings zu entnehmen ist) gibt es da überall Regierungsfreundliche Nachrichten! Klar das muß ja auch honoriert werden.

Antworten