Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KorrekturmechanismusEU-Diplomaten: "Kurz bekommt keine Impfung zusätzlich"

Drei Tage vor dem EU-Gipfel schaut es laut "Financial Times" für Österreich nicht gut aus mit dem "Korrekturmechanismus" für die Impfstoffe: "Kurz bekommt keine einzige Impfung extra". Bundeskanzleramt kontert: "Es gibt mehrere Vorschläge, Diskussion ist weiter offen."

Videokonferenz zum "Korrekturmechanismus": Sebastian Kurz
Videokonferenz zum "Korrekturmechanismus": Sebastian Kurz © BUNDESKANZLERAMT/ARNO MELICHAREK
 

Das laute Gezeter von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) um den angeblichen "geheimen Impfstoffbasar", bei dem letzten Endes einige Länder bevorteilt und andere zu kurz gekommen seien, hat in Brüssel vom ersten Augenblick an Verwunderung ausgelöst. Wie berichtet, hatten sich die Mitgliedsländer bei der Verteilung der produzierten Impfstoffe vom "Pro-Rata-Vorschlag" der Kommission abgewendet (wonach jedes Land automatisch nach Bevölkerungsschlüssel beliefert worden wäre) und stattdessen lieber individuelle Entscheidungen über ein "Steering Board" zugelassen, die wegen der weit hinter den Prognosen bleibenden Lieferungen von AstraZeneca schließlich zu einer völlig unterschiedlichen Versorgung geführt hatten.

Kommentare (29)
Kommentieren
Apulio
2
12
Lesenswert?

Kurz gefragt:

wurde etwas versemmelt?????

heri13
0
8
Lesenswert?

JA !!!

.

UHBP
13
36
Lesenswert?

Österreich bekommt dank Kurz jetzt weniger!

Von den 10 Mill stehen Österreich 200.000 zu. Basti wollte 400.000. :-))
Dank Basti werden jetzt aber Bulgarien und Co mehr als ihnen zusteht bekommen. Dann müsse wohl andere weniger bekommen. Da Österreich knapp über dem Schnitt ist, heißt das, dass Österreich, dank Basti, jetzt wohl etwas weniger bekommen wird.
Vielleicht fordert ein Grüner einmal einen Rücktritt, seinen Rücktritt - wegen Unfähigkeit.
PS bin mir sicher, dass dem Basti seine Jünger gerne auf ihre Impfung verzichten werden.

CloneOne
23
17
Lesenswert?

Die EU und Kurz

gefährden weiter die EU Bürger.

rouge
14
56
Lesenswert?

Das Ablenkungsmanöver

war ja ein voller Erfolg. Gut gemacht, Herr Kurz!

Lodengrün
21
64
Lesenswert?

Jetzt rücken

sie aus die türkisen Streiter und hauen sich für den Dampfplauderer und Anpatzer in die Riemen.

GanzObjektivGesehen
22
41
Lesenswert?

Anstatt sich an den Bevölkerungsschlüssel zu halten...

...., der offensichtlichen von der EU-Komission selbst kam, wird dann ein Marktplatz eröffnet. Ob Basar der richtige Begriff dafür ist bezweifle ich zwar, aber es geht in diese Richtung.
Jetzt kommen 10 Millionen Dosen dazu, diese sollten eine ungerechte Verteilung ausgleichen. Wenn Österreich bekommen hat was ihm zusteht gibt es nichts extra. Wenn nicht sollten wir den adäquaten Anteil erhalten.

Wenn jetzt jemand sagt „ Kurz bekommt nicht eine einzige Impfung dazu", dann ist das hoffentlich rechnerisch nachvollziehbar. In jedem anderen Fall wäre es eine bodenlose Frechheit.

X22
16
47
Lesenswert?

Was ist dann Kurzens Ansage: “Österreich soll davon im zweiten Quartal rund 400.000 Dosen erhalten”, “Damit können wir jeder Österreicherin und jedem Österreicher bis zum Sommer ein Impfangebot machen.” Damit wäre ein normaler Sommer wieder vorstellbar."

Die Aussagen eines Hochstaplers, eines Möchtegerns, eines Naivlings, eines Träumers, von irgendwo muss er seine Infos haben, 2% stehen den Österreichern nach Verteilungsschlüssel zu, wären 200.000 (von den 10Mio, die eigentlich erst im Dezember ausgeliefert werden sollten, deswegen auch die vorgezogene Sonderlieferung genannt), nach Kurz eigenen Worten sollten die "Benachteiligten" den großen Teil erhalten (warum eigentlich, wenn jemand was ablehnt ist es so zu akzeptieren), wieviel würde übrigbleiben, wenn man nach Kurzschen Worten vorgeht, sind ja dann keine 10 Mios mehr, vielleicht die Hälfte, ich weiß es auch nicht genau, warum sollte Österreich dann mehr bekommen, als ihnen zusteht, nur weil ein Kurz es will, weil er das "blame game" das "sich gegenseitig die Schuld in die Schuhe schieben"-Spiel, so gut beherrscht, weitere Beispiele über das von Kurz beherrschte Spiel könnte man jetzt aufzählen.
Kurz ist so, ganz Objektiv gesehen

scionescio
17
75
Lesenswert?

@GanzTürkisGesehen: Hat der Herr Kurz nicht in seiner PK betont, dass Österreich alles erhalten hat, was ihm zusteht und es ihm nur um die armen Bulgaren geht?

Da muss er doch froh sein, wenn jetzt die Gerechtigkeit siegt und die Bulgaren mehr bekommen?

Oh, wait!

Kann es sein, dass es ihm in Wahrheit gar nicht um die Bulgaren gegangen ist und er nur wieder einen Sündenbock für das eigene Versagen gesucht hat?

Patriot
33
81
Lesenswert?

Das Burli ist halt kein guter Verhandler

und ein noch schlechterer Diplomat!

voit60
33
89
Lesenswert?

Den nimmt doch keiner wirklich ernst

in Europa.

scionescio
30
72
Lesenswert?

Da rächt es sich, dass nicht auch die internationale Presse mit Medienförderung angefüttert wird ...

... international gesehen ist der Herr Kurz schon längst als Dampfplauderer und Wichtigmacher entlarvt, der Österreich mit seinen Selbstinszenierungen mehr schadet als nützt.

Erfahrene Diplomaten regeln so etwas ohne zuvor in der Öffentlichkeit Stimmung zu machen und damit die Fronten so zu verhärten, dass eine Seite nur unter Gesichtsverlust nachgeben kann - wenn man dem Bären ständig vor die Höhle schei..t, darf man sich nicht wundern, wenn der dann einmal auch herauskommt und ein Exempel statuiert.

Ausbaden dürfen diese lächerlichen und peinlichen Selbstinszenierungen des Herrn Kurz wie immer die Österreicher - schön langsam wäre es höchst an der Zeit für einen erfahrenen Polititiker, der mit seiner Aufgabe nicht so dramatisch überfordert ist.

UVermutung
21
32
Lesenswert?

Österreich will nichts "extra"

Sondern seinen äquivalenten Anteil an den früher gelieferten Dosen von pfizer.
Mal sehen...

tupper10
3
24
Lesenswert?

@ UVermutung

Diesen Anteil (200.000) bekommt Österreich eh, aber eben "keine Impfung" darüber hinaus, geschweige denn die insgesamt 400.000, die Kurz einfordert. Es sei ihm gesagt: Man ist nicht Opfer einer Ungetechtigkeit, wenn man großzügig auf seinen Anteil verzichtet. Diesen Anteil unter Wehgeschrei zurückfordern, das ist ungerecht - den anderen gegenüber.

X22
4
17
Lesenswert?

Kurz will 400.000

und nicht 200.000

voit60
29
58
Lesenswert?

Das kommt raus,

Wenn Halbstarke auf stark und wi htig machen

voit60
7
50
Lesenswert?

Schön

dass die Bulgaren jetzt mehr bekommen

Lodengrün
8
22
Lesenswert?

Das wird

uns aliquot fehlen aber who cares. Haben ihr Augenmerk auf AstraZeneca gelegt.

Lodengrün
14
53
Lesenswert?

Was soll da "geheim" gewesen sein

Dieses "steering board" war bekannt und von den Mitgliedsländern auch so initiiert. Da hatte die EU nichts damit mehr zu tun. Wir haben das verpennt, das ist alles. Ich finde es nur dreist dann der EU den Ball zu übergeben. Er wird es noch schaffen das sich alle gegen ihn dort wenden. Diplomatisches Geschick, - Fehlanzeige. Die sind es sehr wohl und so gibt es halt die Empörung nur hinter vorgehaltener Hand.

kleinalm
35
13
Lesenswert?

Die Engländer hatten recht!

Punkt

voit60
14
37
Lesenswert?

Womit?

Was hat unser Versagen mit der EU zu tun

HannesK
0
2
Lesenswert?

Auch so läuft`s

Genau das Versagen eines gewissen VP-Ministerialrates, der "gefeuert" wurde und nun -man lache oder staune - dieser Tage unverzüglich zur WHO abwandern konnte, obwohl er mit 67 Jahren pensionsrief wäre (11.000 Euro Pension/Monat.

Bobby_01
23
85
Lesenswert?

Das war

woll so zu erwarten.
Wieder einmal zeigt sich dass Kurz nur ein Dampfplauderer ist.
Seine Versprechen der Bevölkerung gegenüber werden kaum eingehalten.
So macht er Oesterreich nur lächerlich.

bacunp
0
13
Lesenswert?

Bobby_01, dafür ...

.... wird er sicher Ehrenbürger Bulgariens. 😀

silent
17
12
Lesenswert?

Sie meinen

das war "wohl" so zu erwarten?

Liverpudlian88
6
22
Lesenswert?

@silent

Loss ihm holt kärntnerisch schreibm...vasteht eh jeda

 
Kommentare 1-26 von 29