Wegen Impfpflicht Sorge um Grundfreiheiten: Kroatiens Präsident zitierte Österreichs Botschafter zu sich

Milanovic bezeichnet neuen Lockdown und Impfpflicht als "Katastrophe". Er äußerte "tiefe Sorge über die Grundfreiheiten in Österreich".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Präsident Zoran Milanovic
Präsident Zoran Milanovic © AP
 

Der kroatische Präsident Zoran Milanovic hat wegen des Lockdowns den österreichischen Botschafter in Zagreb vorgeladen, um ihm "unsere tiefe Sorge" über die Grundfreiheiten in Österreich auszudrücken". Milanovic hatte in der Vorwoche schon den Lockdown für Ungeimpfte scharf kritisiert und einen indirekten Vergleich mit der NS-Zeit gezogen, woraufhin der kroatische Botschafter ins Wiener Außenamt geladen worden war.

Den eingeführten bundesweiten Lockdown in Österreich und die angekündigte Impfpflicht bezeichnete Milanovic als eine "Katastrophe", berichteten kroatische Medien. "Ich denke, die Schweden sind viel klüger als sie, als deren regierende Garnitur", sagte der frühere Ministerpräsident und Sozialdemokraten-Chef mit Blick auf Österreich. Die Corona-Einschränkungen, auch die kroatischen, seien wissenschaftlich nicht begründet und würden "die Menschen terrorisieren".

Kritik kam bereits zuvor

Wie die kroatische Nachrichtenagentur Hina am späten Nachmittag meldete, wurde der österreichische Botschafter Josef Markus Wuketich am Montag im Amtssitz von Milanovic vorstellig. Dessen außenpolitischer Berater Neven Pelicaric habe mit Wuketich gesprochen, bestätigte ein Sprecher des Präsidenten. Über den Inhalt des Gesprächs wurde nichts mitgeteilt.

"Unsere Botschafter werden ständig wegen irgendwelchen Dummheiten vorgeladen, dann werden wir das mit ihren auch machen", hatte Milanovic zuvor gesagt. Es könne nämlich nicht sein, dass man den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban und Polen ständig als Fußabstreifer benütze, während es andererseits "Heilige Kühe" gebe. "Wenn die Niederländer und sonst noch wer jede Woche Kommentare über Bosnien-Herzegowina abgeben, dann kann ich auch über Rotterdam sprechen", sagte er in Anspielung auf die dortigen Ausschreitungen von Corona-Maßnahmengegnern. "Das Volk rebelliert, und das sind keine Zuwanderer, sondern blonde und schüchterne Niederländer", so Milanovic, der sich verwundert zeigte, "dass ich der einzige europäische Staatsmann bin, den das juckt".

Der kroatische Präsident übte vergangene Woche Kritik über den österreichischen Lockdown für Ungeimpfte und zog einen Vergleich mit dem Faschismus. Dafür entschuldigte er sich am Montag. "Ich habe gesagt, dass mich das, was in Österreich stattfindet, an den Faschismus erinnert. Ich entschuldige mich dafür", sagte er vor Journalisten. "Der österreichische Bundespräsident ist mein Freund, ein hervorragender Mensch", sagte Milanovic mit Blick auf Alexander Van der Bellen. Ein Land, das einen solchen liberalen und grünen Politiker wählt, könne nicht faschistisch sein. "Aber einige Politiker verhalten sich träge, sie denken langsam", so der kroatische Präsident offenbar mit Blick auf die türkis-grüne Regierung.

Impfquote in Kroatien niedrig

Auf die in seinem Land unter 50 Prozent liegende Impfquote angesprochen, hatte der kroatische Präsident im September wissen lassen: „Mir egal, wir sind genug geimpft, sollen sie uns doch einzäunen!“ Mit Stichtag 21. November haben 52,5 Prozent der Kroaten eine Dosis erhalten – nur 46,9 Prozent sind derzeit vollständig geimpft.

Kommentare (99+)
deCamps
3
2
Lesenswert?

Solrry, ihren Avatar zu lesen verursacht einen Lachkrampf.

Sie haben doch keine Ahnung von der österreichischen Gesellschaft und ihrer Menschen seit Nachkriegsende bis dato. Wie Politik, Bürokratie, Parteien und ihren Institutionen.

Ogolius
1
10
Lesenswert?

Unglaublich

Kimmich bei Bayern hat vom do. Vorstand Drohungen zu Strafzahlungen in der Höhe von ca 400.000 € pro Woche! Das Unternehmen FC Bayern will sich von solchen Typen nicht in die Suppe spucken lassen. Und das Unternehmen Österreich? Da gibt’s eine schreiende Minderheit, die der solidarischen Mehrheit in die Suppe spuckt - na dann?

Elfi10
28
30
Lesenswert?

????

Es wurden vom Staat Österreich 42 Millionen Impfdosen gekauft, was mich interessieren würde ist, wie lange dieser Impfstoff haltbar ist. Die Zahl der geimpften Dosen liegt ja weit unter 42 Millionen, dafür braucht man ja kein Mathematik Genie sein, um das zu berechnen. Ein abgelaufener Impfstoff wird ja wohl nicht verimpft werden.

martin8330
2
19
Lesenswert?

Lesen bildet...

die Impfdosen sind über mehrere Jahre abrufbar.

silentbob79
2
16
Lesenswert?

Es wurden ja nicht alle 42 Mio Dosen

am 1. Jänner geliefert. Sondern die werden tranchenweise abgerufen ...

mikai
1
17
Lesenswert?

Verlängert

Die Haltbarkeitsdauern der jeweiligen Impfchargen wurden allesamt um jeweils 3 Monate verlängert… “Diese Verlängerung um drei Monate gilt für Durchstechflaschen von Impfstoffchargen, die nach Erteilung der Genehmigung hergestellt wurden. Darüber hinaus kann diese Verlängerung um drei Monate aber auch rückwirkend auf Durchstechflaschen von Chargen angewendet werden, die vor der Erteilung der Genehmigung hergestellt wurden. Die Lagerbedingungen von ‑90 °C bis ‑60 °C bleiben unverändert.” - Quelle: Paul Ehrlich Institut (D)

OE39
15
19
Lesenswert?

Dazu kommt

dass der ja schon am Anfang gekauft wurde, wo von Delta noch keine Rede war und er dafür auch nicht gebaut wurde. Aber irgendein Mathematik Genie wird Ihre Frage schon "schlüssig" beantworten können. Ist schon genial, wie weitsichtig unsere Politiker sind. Bei gut geschätzten 9 Millionen Österreichern x 2 ursprünglich geplanten (oder doch nicht?) Impfungen dann 42 Mio Dosen kaufen. Da kann sich jeder seinen Reim drauf machen. Was ist eigentlich mit der sensiblen Kühlung, von der immer gesprochen wurde. Die ist jetzt scheinbar völlig egal, wenn schon an jeder Straßenecke "pop-up" Impfzentren entstehen. Da ist so viel an Ungereimtheiten ......

Elfi10
1
1
Lesenswert?

????

Ja, das ist auch meine Überlegung, weiters finde ich es sehr fragwürdig, warum nur immer Experten wie Virologen oder trockene Statistiker in den Medien Stellung abgeben können, die Seite der Psychologen und Philosophen fehlt stark- die Pandemie ist meiner Meinung nicht mehr nur ein gesundheitliches Problem, dass mit Fakten und Zahlen bewältigt werden kann. Es zeigt sich jetzt wie schnell unsere höchsten Werte entfernt werden können. Die menschliche Freiheit ist das höchste Gut, das wir haben und dieses sollte untastbar sein.

markus144
3
32
Lesenswert?

Es wird so oder so spannend...

Wie wird das dann mit den ausländischen Pflegerinnen, mit den Erntehelfern etc.

STEG
27
56
Lesenswert?

Wissenschaftliche Erkenntnisse

sind bis zum kroatischen Präsidenten noch nicht durchgedrungen. Wenn die Sommersaison nächstes Jahr beginnt, ist ein Großteil der Gäste aus Österreich und der kroatischen Heimaturlauber geimpft. So schützt die Impfpflicht auch Kroatiens Tourismus.

Baldur1981
22
46
Lesenswert?

haha

Und bald bettelt er um Impfstoff. Lächerlich

zill1
23
64
Lesenswert?

Kroatien

Bin seit Jahrzehnten Kroatien Fan! Vom Land und auch im fussball ! Aber ob sich ein Politiker aus einen Land das eines der korruptesten Länder von Europa ist so weit aus den Fenster lehnt finde ich fast lustig ! Durch solche Politiker ist das Land wirtschaftlich am Boden! Und das die zahlen über Corona in diesen Land stimmen glaubt auch nur der weichnachtsmann ! Wie steht es eigentlich um die Grundfreiheiten der Serben und Moslems in diesen Staat ?

LillieIvy
33
17
Lesenswert?

Ziil1

Also ihr erster Satz ist schon mal abartig gelogen, denn kein "Fan" würde jemals so schreiben

Ogolius
1
8
Lesenswert?

Zusätzlich

vermerkt: Kroatien ist EU Nettoempfänger und das mit unserem Steuergeld!

zill1
10
18
Lesenswert?

Abartig

Ich bin auch heute noch Grosser Fan dieses Landes ! Aber Kroatien hat solche korrupten Politiker nicht verdient! Und ihre Meinung über mich zeigt ja von welchen Elternhaus Sie kommen ! Sie müssten mal ihre Kindheit hinterfragen

AIRAM123
19
52
Lesenswert?

Die Kroaten sollen schön still sein

… die Treiber der Pandemie im Sommer. Und sie sollen alle heim beordern um die sie so besorgt sind

gm72
19
49
Lesenswert?

Wenn Grundrechte bedeuten,...

... dass Leugner, die dann doch am eigenen Leib erfahren dürfen, dass es Corona gibt und es keine G'schichterln sind, die da erzählt werden, sie dann im Krankenhaus behandelt werden "dürfen" und das Gesundheitssystem mit ihrer Schwurblerei überlasten, dann - JA - dann gehört hier reguliert und zwar demokratisch, denn die demokratische Mehrheit will es so. Nur die Schwurbler hätten es gerne weiter so, das ist aber auch nicht demokratisch!!

OE39
37
8
Lesenswert?

Schon blöd

dass sich der Herr Lukaschenko von Herrn Schallenberg nicht "umerziehen" lässt. Und dass im Ausland vor einer Botschaft demonstriert wird kennen wir höchstens von den türkischen Gesandtschaften. Da sind wir ja mal in "feiner" Gesellschaft. Wenigstens da sind wir vorne dabei, wenn es schon im Fußball, Skifahren und Skispringen nicht reicht und auch der Impfverweigerer im Moment keine Bälle übers Netz bringt.

gobli
34
53
Lesenswert?

Kasperl

Man kann auf Kroatien gut verzichten

ARadkohl
37
24
Lesenswert?

Dann

Warst noch nie dort.

GanzObjektivGesehen
6
10
Lesenswert?

Weißrussland ist auch schön.

Meide ich angesichts der Situation aber dennoch.

compositore
9
14
Lesenswert?

Dann

bleib dort.

ARadkohl
7
6
Lesenswert?

Ich bin dort wo

Ich will.

dude
40
35
Lesenswert?

Außensicht!

Es ist immer so leicht mit dem Finger von außen auf andere zu zeigen! Auch wir sind immer mit dabei. Dieser böse Orban, der ein semi-autokratisches System aufbaut, dann aber doch mit absoluter Mehrheit gewählt wird. Aber Gott sei Dank zeigen wir und andere Länder und auch die EU mit dem Finger drauf und versuchen sogar im Rahmen unserer Möglichkeiten Einfluss zu nehmen.
Und die bösen Polen, die jene Höchstrichter "pensionieren", die nicht der Regierungslinie und der vorgegebenen Message Control folgen. Aber zum Glück wird das Aushebeln der unabhängigen Justiz von außen massiv kritisiert und auch sanktioniert, sehr zum Missfallen der polnischen Regierung.
Viele weitere Beispiele gibt es weltweit.
Nun ruft die österreichische Regierung plötzlich, unerwartet und unvorbereitet die allgemeine Impfpflicht aus. Es weiß zwar noch keiner, wie das rechtlich sattelfest umgesetzt werden könnte, aber sie wird einmal ausgerufen. Sogar mit exaktem Datum.
Na Gott sei Dank stehen andere Länder dagegen auf, weil sie europäische Werte in Gefahr sehen! Auch wenn dieser massive Eingriff in die Persönlichkeitsrechte mit ganz lautem Hurra von der Mehrheit der Österreicherinnen begrüßt wird!

Zwiepack
6
18
Lesenswert?

Die Werte Europas

werden mit Sicherheit nicht in Minsk, Warschau, Budapest oder Zagreb verteidigt, da können Sie Gift darauf nehmen!

dude
3
7
Lesenswert?

Moment, lieber Zwieback,

... ich habe Weißrussland überhaupt nicht erwähnt und Warschau und Budapest als jene Beispiele angeführt, die gerne Europäischen Werte mit Füßen treten und dafür von außen gescholten werden. Und jetzt steht die Gefahr im Raum, dass ab Feber 2022 in Wien Europäische Werte gebrochen werden und auf einmal sind alle soooooo wehleidig, wenn sich europäische Partner - meiner Meinung nach zurecht - aufregen.
Aber lassen wir uns überraschen, lieber Zwieback, wieviele Länder dem Beispiel von Athen und Zagreb noch folgen werden!

Patriot
15
29
Lesenswert?

@dude: Sie vergleichen Äpfel mit Birnen!

War nicht anders zu erwarten!

dude
3
5
Lesenswert?

Klar, Patriot,

... das eine in Ungarn und Polen ist natürlich schlechter Wertebruch (also Äpfel) und was in Wien passiert ist selbstverständlich immer gut, sozusagen ein notwendiger Wertebruch (Birnen)! Das muss ja gut sein, weil 60% unüberhörbar Hurra schreien!
Öha! Orban wurde auch mit 55+ demokratisch gewählt. Also paßt eh alles, was er macht, denken sich zumindest die Mehrheit der Ungarn.

Patriotisch zu sein, lieber Patriot, paßt schon, aber anchmal ist die Außensicht gar nicht so schlecht!

zeus9020
15
78
Lesenswert?

SCHON NETT...

...wenn jemand wie er sich um demokratische Grundfreiheiten Sorge macht... Darf ich empfehlen, ihm einen Besen zu schenken, um zu schweigen und vor der eigenen Türe zu kehren...

manfred130366
13
59
Lesenswert?

Echt jetzt?

Nur mehr zum Kopfschütteln..

WASGIBTSNEUES
16
75
Lesenswert?

Kasperl

muss man diesem Kasperl eine Bühne geben? Soll schauen das er sein eigenes Land in Ordnung bringt, Auf solche Zurufe können wir verzichten.

ARadkohl
17
6
Lesenswert?

Und wären sie noch die roten Kommunisten,

Würde es auch nicht passen.

lombok
10
17
Lesenswert?

Kroatien, Slowenien und Österreich sind weltweit Top 3 bei Coronazahlen?

Jetzt geht dem Milanovic das "Sieberl", weil er selbst genau weiß, dass es ohne Pflichtimpfung nicht gehen wird.

Milanovic führt sich wie ein pubertierendes Kind auf. Ganz abgesehen davon, dass es diesen Herren ein Sch..... angeht, wie unser notwendige Weg aus dem Corona-Horror führen wird.

Zwiepack
17
74
Lesenswert?

Kroatien - eine einzige Enttäuschung!

Vor 30 Jahren haben sie uns von Demokratie & Marktwirtschaft vorgeschwärmt und dass sie jetzt alles besser machen.

Was ist daraus geworden: GAR NICHTS funktioniert besser als im alten Jugoslawien, die Masse verarmt, die korrupten Eliten haben alles in die eigene Tasche privatisiert und ins Ausland verscherbelt, von den menschlichen Tragödien des Krieges ganz zu schweigen.

Selbst die Politiker waren bis Anfang der Achziger Jahre nicht annähernd so dämlich wie dieser angebliche Sozialdemokrat.

Lucifer rs
14
72
Lesenswert?

Musterland Kroatien ha,ha😟

Die Devisen der Urlauber übers Jahr aus Österreich sind herzlich willkommen aber sonst finde ich sein scheinheiliges Verhalten schon sonderbar 🤔

Bobby_01
15
59
Lesenswert?

Er soll

Sich nicht in unsere Angelegenheiten einmischen.

hortig
20
82
Lesenswert?

Kroatien

Na die haben es notwendig.

Kommentare 76-112 von 112