Westbalkan-GipfelEU-Erweiterung: Gegen den wachsenden Vertrauensverlust

EU-Milliarden fließen in den Westbalkan, aber auf beiden Seiten stockt der Prozess. China und Russland versuchen, die Chance zu nutzen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
EU-Ratspräsident Charles Michel am Beginn des Westbalkan-Gipfels in Slowenien © AFP
 

Wenn ein Land in den EU-Klub aufgenommen werden will, muss es einen langjährigen Annäherungsprozess überwinden und einen komplexen Punkteplan erfüllen. Was die Region Westbalkan angeht, dreht es sich aber nicht um ein Land, sondern um sechs – und die befinden sich in höchst unterschiedlichen Abschnitten des Verfahrens.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!