Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-Pandemie, Zeit der Polarisierung Sind Frauen die besseren Krisenmanagerinnen?

Jacinda Arden, Angela Merkel oder auch Sanna Marina. Sie alle werden für ihre sichere Steuerung durch die Pandemie gelobt. Aber führen Frauen tatsächlich besser als Männer – besonders in schwierigen Zeiten?

Jacinda Arden, Premierministerin in Neuseeland, die deutsche Kanzlerin Angela Merkel oder Sanna Marin, die finnische Ministerpräsidentin – sie alle gelten als besonders erfolgreich im Kampf gegen die Pandemie
Jacinda Arden, Premierministerin in Neuseeland, die deutsche Kanzlerin Angela Merkel oder Sanna Marin, die finnische Ministerpräsidentin – sie alle gelten als besonders erfolgreich im Kampf gegen die Pandemie © AFP
 

Wenn es eine Symbolfigur im Kampf gegen das Coronavirus gibt, dann ist das wohl Jacinda Arden, Premierministerin von Neuseeland. Dort hat man bis Anfang März fünf Tote pro einer Million Einwohner gezählt. Im Vergleich: In Österreich sind es 960 pro einer Million. Doch nicht nur diese Daten würden zeigen, dass Länder, die von Frauen geführt werden, erfolgreicher durch die Krise kamen. Ein Tweet des World Economic Forum sorgte besonders für Aufsehen. Er hatte eine Studie zum Inhalt, welche die Überlegenheit von Regierungschefinnen in der Krise beweisen soll. Millionenfach wurde dieser Tweet geteilt und bejubelt.

Kommentare (6)
Kommentieren
VH7F
3
6
Lesenswert?

Merkel steht für Stillstand in Deutschland

Uschi vdL für viele zusätzliche Tote durch ihre Inkompetenz beim Impfung kaufen.

seinerwe
1
11
Lesenswert?

Nein

Besser oder schlechter? Das ist nicht meßbar. Jedenfalls hängt es von den einzelnen handelnden Personen ab. Bei der EU-Spitze habe ich bisher noch keine "Rakete" erlebt.

Landbomeranze
6
16
Lesenswert?

Merkel die bessere Krisenmanagerin?

Sie hat großen Einflusss auf die Sesseldrücker in Brüssel, die verantwortlich sind, dass Europa Lichtjahre bei der Impfstoffbeschaffung nachhinkt. In Deutschland waren Tests ohne Symtome bis vor einer Woche kostenpflichtig. Umgerechnet auf 100.000 Einwohner wurde weit weniger gestestet als in Österreich (einer der Hauptgründe für niedrigere Inzidenzzahlen). Und wegen ihres Versagens in der Flüchtlingskrise, wird sie noch einen Ehrenplatz in den Geschichtsbüchern bekommen. Also die Dame hättet ihr euch ersparen können.

freeman666
16
29
Lesenswert?

Generell muss man sagen:

Tagtäglich lesen wir: Frauen super - Männer pfui.
Als weißer Mann ist man immer der Böse, das Schlechte und an allem schuld.
Egal wie man(n) handelt oder was man(n) sagt.
Die einzig logische Konsequenz daraus kann nur sein:
Männer haut den Hut drauf und pfeift auf jede Korrektheit und werdet wieder zu den Chauvinisten für das uns ohnehin alle anderen Geschlechter halten.
Es ist doch ganz egal was das schwache Geschlecht von uns denkt, wen kümmert es?

Ifrogmi
0
5
Lesenswert?

die idee hatte ich auch schon, allerdings ...

... kenne ich fast nur frauen die genau so NICHT sind. hier terrorisiert uns eine minderheit mit offenbar vielen kränkungen, misssbräuchen und benachteiligungen in ihrem lebenslauf deren mütter und grossmütter auch schon in der schei**e steckten.

Ba.Ge.
3
9
Lesenswert?

Gleichberechtigung?

Würde es so über Männer dastehen, wären bereits x-Diskriminierungsvorwürfe hier zu lesen 🤔
w