Covid-PrognoseExperten: Omikron schlägt immer mehr durch

Ein Anstieg der Hospitalisierungen im Jänner wird erwartet. Die Mitglieder der Gecko-Kommission mahnen zu Vorsicht rund um den Jahreswechsel. "Wir müssen Zeit gewinnen und uns jetzt an die Maßnahmen halten. Lassen Sie sich testen, feiern Sie im kleinen Kreis", sagte die Generaldirektorin für öffentliche Gesundheit, Katharina Reich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Wien ist derzeit an der Spitze, was detektierte Omikron-Fälle angeht © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Omikron wird in den kommenden Tagen immer stärker auf das Corona-Infektionsgeschehen in Österreich durchschlagen. Davon geht das Covid-19-Prognosekonsortium in seiner am Mittwoch veröffentlichten jüngsten Vorschau aus. Von dem aufgrund der deutlich höheren Verbreitungsgeschwindigkeit der Omikron-Variante deutlichen Anstieg der Fälle wird als erstes Bundesland Wien besonders betroffen sein. Im Jänner rechnen die Experten auch wieder mit einem Anstieg der Hospitalisierungen.

Laut Konsortium ist mit einem Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz zu rechnen. Diese wird am Mittwoch österreichweit bei 174 Fällen pro 100.000 Einwohner bis zum letzten von der Prognose umfassten Tag am 5. Jänner bestenfalls bei 226, schlimmstenfalls bei 373 Fällen liegen. In Wien wird sie zwischen 447 und 736 liegen. Die beste Prognose gibt es für die Steiermark mit einer Inzidenz zwischen 116 und 192 am 5. Jänner.

Der Sieben-Tages-Schnitt der Neuinfektionen liegt dem Konsortium zufolge österreichweit zwischen 2.890 und 4.758. Am Mittwoch war er bei 2.220. Wien, das am Mittwoch 912 neue Infektionen einmeldete, muss in einer Woche mit 1.226 bis 2.020 Neuinfektionen rechnen.

Spitalspatienten könnten zuerst weniger und dann (viel) mehr werden

Mit einer gewissen Verzögerung dürfte die durch Omikron bedingte fünfte Welle auch auf die Hospitalisierungen durchschlagen. Für den letzten Prognosetag am 12. Jänner erwartet das Konsortium 639 bis 1.252 Patienten auf Normalstationen. Die Zahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen sollte auch im schlechtesten Fall mit 276 deutlich niedriger als heute liegen. Aus der Prognose ist aber ersichtlich, dass die Zahl der Spitalspatienten in den kommenden Tagen zunächst weiter zurückgehen, ab 6. Jänner etwa wieder – und dann kräftig – ansteigen sollte.

Das Konsortium wies aber auch darauf hin, dass seine Belagsprognose aufgrund der reduzierten Virulenz der Omikron-Variante niedriger ausfällt als in früheren Wellen. Umgekehrt gibt es aber auch eine auffallend hohe Schwankungsbreite in den Prognosen. Dies erklärte das Konsortium so: "Es bestehen jedoch noch erhebliche Unsicherheiten bezüglich des Ausmaßes der Reduktion der Virulenz der Omikron-Variante, weswegen insbesondere die Belagsprognose mit Vorsicht zu interpretieren ist."

Reproduktionszahl von Omikron auf 1,8 geschätzt

Auch bei der Fallprognose gibt es laut Konsortium limitierende Faktoren: So wird die Prävalenz der Omikron-Variante österreichweit auf 22 Prozent geschätzt. Diese Werte würden sich aber primär auf PCR-Vortestungen beziehen, die derzeit rund 41 Prozent aller PCR-Tests ausmachen. Allerdings variiere der Anteil der vorsequenzierten PCR-Tests sehr stark zwischen den Bundesländern, was zu großer Unsicherheit der Einschätzung der regionalen Prävalenz führe. Die effektive Reproduktionszahl der Omikron-Variante schätzt das Konsortium derzeit auf 1,8. Das bedeutet, dass jeder mit Omikron Infizierte fast zwei weitere Menschen ansteckt.

Nicht zuletzt: Prognosen der Vorwoche, dass im Jänner mit mehr als 15.000 Neuinfektionen zu rechnen ist und der bisherige Höchststand der täglichen Neuinfektionen im Jänner überschritten wird, hielt das Konsortium aufrecht. Das serielle Intervall für Omikron betrage derzeit drei Tage. Das serielle Intervall meint die Zeit vom Beginn der Erkrankung einer Person bis zum Beginn der Erkrankung einer weiteren von ihr infizierten Person in einer Infektionskette. Früher beschriebene Szenarien würden aufrecht bleiben.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

feringo
3
5
Lesenswert?

Reduzierte Virulenz

Die Aussage im Artikel "Belagsprognose aufgrund der reduzierten Virulenz der Omikron-Variante niedriger" lese ich zum ersten Mal. Da scheinen ja Fortschritte in der Ausstattung der Berichterstattung möglich zu sein.

lucie24
10
9
Lesenswert?

Wozu Zeit gewinnen?

Wir haben seit 2 Jahren Corona. Außerdem: In England lassen sie es laufen und die Hospitalisierungen sinken trotz hoher Zahlen. Wozu also Zeit gewinnen?

checker43
1
8
Lesenswert?

England

lässt es auch nicht ungehindert laufen:

"England has moved to Plan B in response to the risks of the Omicron variant.

- Get vaccinated and get your booster dose
- Wear a face covering in most indoor public places and on public transport
- Work from home, if you can
- Let fresh air in if you meet indoors. Meeting outdoors is safer
- Get tested and self-isolate if required"

peter800
2
7
Lesenswert?

,,

In England sind die Zahlen erst vor 2 Wochen hochgeschneppft.. die Auswirkungen auf Hospitalisierung kommen erst in einer Wochen.. dann.. und erst dann weiß man mehr!!

Hardy1
12
62
Lesenswert?

Nachdem der Supervirologe Kickl

weiterhin das völlig wirkungslose Corona Mittel Ivermectin empfiehlt, gibt es einen neuen Slogan: Wo Kickl/FPÖ draufsteht, ist der Wurm drin..!!.

Ba.Ge.
2
5
Lesenswert?

Dank Ivermectin

ja hoffentlich zumindest das nicht (mehr), oder?

wollanig
7
49
Lesenswert?

Dazu bedarf es

aber bei Gott keines Experten. Wird seit Wochen angekündigt und hoffentlich durchfahren, damit der Albtraum endlich ein Ende hat.

fans61
42
51
Lesenswert?

Was werde samro, Mein Graz usw.

wohl machen wenn die Pandemie vorbei ist?
Das Leben wird fad für diese Menschen....

melahide
4
2
Lesenswert?

Och

Sollte die Pandemie einmal vorbei sein, dann werden sich die Corona-Skeptiker zu Klimawandel-Leugnern umschulen lassen …

samro
5
4
Lesenswert?

soweit es mich betrifft

hoffentlich ist dann das thema vorbei dass wir unternehmer uns weiterhin auf maximum einschraenken koennen und nicht mehr von den demonstantenjuengern eingeschraenkt werden.

das restleben laeuft weiter da hab ich wenig langeweile aber es wird auf sie weitere kommentare geben.
wir haben zu wenig gemeinsam dass wir uns nicht mehr lesen werden. leider! :)

Stony8762
10
18
Lesenswert?

fans61

Wogegen werdet ihr Aufgehetzten dann plärren?

Mein Graz
18
21
Lesenswert?

@fans61

Stell dir vor, ich hab auch ein RL, in dem mir keineswegs langweilig ist - und darauf hat auch die Pandemie keinen Einfluss.

Miraculix11
0
14
Lesenswert?

Verschärfend für Dich

Kurz ist ja auch weg und damit schon ein Großteil Deiner Aktivitäten hier obsolet :-))))

Mein Graz
5
3
Lesenswert?

@Miraculix11

Ihr solltet euch einmal entscheiden, in welchem Bereich ich mehr poste. Es könnt sich ja einmal einer von euch hinsetzen und zum Zählen anfangen. 😁

Und nur, weil Kurz nicht mehr am Ruder sitzt heißt das noch lange nicht, dass ich nicht politische Akteure bzw. Parteien kritisiere. Kritik wird weiterhin nicht nur die Schwarzen betreffen, sondern jede Partei, die es m.E. "verdient" - auch die Grünen, die ich gewählt habe.

Balrog206
4
8
Lesenswert?

Naja

Övp ist noch im Amt ! Das wär noch ein Grund !

Flogerl
20
24
Lesenswert?

Ja genau .....

Da tust du dir einfacher, gell ! Weil Blödsinn verzapfen kann man überall !!! Gutes neues Jahr.

point of view
27
90
Lesenswert?

Wenn geimpfte den Intellekt eines Herberts hätten würden sie die Zufahrtsstraßen zu den Notaufnahmen für ungeimpfte blockieren

Wenn ich den Kickl reden höre bekomm ich Gänsehaut.

Immerkritisch
13
57
Lesenswert?

"Feiern sie im kleinen Kreis"

Diesen Aufruf hätte sie sich sparen können - das hilft so viel, als wenn man gegen eine Wand redet.....

Ba.Ge.
17
66
Lesenswert?

Leider ist der typische Österreicher

wohl auch noch nach zwei Jahren mit Corona im Nachhinein erzürnt darüber, nicht vorab gesagt bekommen zu haben, dass große Menschenmengen momentan NOCH IMMER nicht angebracht sind…
Leider gibt es wirklich viele dieser Sorte - befürchte ich 🙈

FRED4712
14
11
Lesenswert?

dann versuch ich es so:

es gibt einen song von (darf man hier anscheinend nicht schreiben)......einer dame: es gibt so vui....auf der welt.....ist das jetzt ok?

point of view
30
99
Lesenswert?

Impfverzichter werden wohl hoffentlich auf das Krankenhaus verzichten!

Ihr Wurmmittel können sie zu Hause auch einnehmen!

dude
21
92
Lesenswert?

Ich muss der Generaldirektorin für öffentliche Gesundheit...

... uneingeschränkt zustimmen!
"Wir müssen Zeit gewinnen und uns jetzt an die Maßnahmen halten. Lassen Sie sich testen, feiern Sie im kleinen Kreis"
Genau das ist das Gebot der Stunde! Wenn man die Informationen jener Länder betrachtet, in denen Oimkron gerade durchrauscht, muss man sich nicht vor einem schweren Krankheitsverlauf fürchten, sondern davor, dass ALLE GLEICHZEITIG krank werden könnten. Und das wäre nicht gut!
Infizieren wird sich voraussichtlich jeder mit Omikron, aber wir haben es selbst in der Hand, dass wir die Verbreitungsgeschwindigkeit etwas reduzieren und es somit nicht alle gleichzeitig trifft!

DergeerdeteSteirer
5
30
Lesenswert?

Völlig richtige Sichtweise von dir @dude, ................

Fr. Katharina Reich spricht es ebenfalls korrekt an, es hilft nur runter vom Gas und mit Geduld und Disziplin im handeln und tun, wenn es zu viele gleichzeitig trifft dann steht die Wirtschaft und die schulischen Umfelder mit vollster Sicherheit!
Das will und möchte denke ich niemand, außer wahrscheinlich einige Ignoranten und die sinnbefreiten G'scheitler.

selbstdenker70
14
25
Lesenswert?

..

Warum wird sich jeder infizieren? Mit einer vernünftigen Maske und ein paar Grundregeln kommt man immer durch

feringo
0
1
Lesenswert?

@selbstdenker70 : "Warum wird sich jeder infizieren?"

Weil, wenn sich jeder infiziert, die Ungeimpften praktisch ohne Impfpflicht "geimpft" würden und so eine 100%-ige Quote erreichbar wäre. Eine gute Gelegenheit für die Regierung, aus dem Schlamassel herauszukommen.

Ogolius
0
4
Lesenswert?

Hoffentlich

…. 🤔

 
Kommentare 1-26 von 62