Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Skigebiete bleiben offenMayrhofen wird isoliert: Verlassen nur mit negativem Test möglich

Auch der Handel bleibt zu, Schüler müssen wieder ins Distance Learning. Derzeit gibt es in Mayrhofen bereits 29 Fälle der südafrikanischen Mutation.

 

Die Tiroler Gemeinde Mayrhofen im hinteren Zillertal darf wegen der Verbreitung der Südafrika-Mutante ab Samstag bis Mittwoch nur noch mit einem negativen Corona-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist, verlassen werden. Auch der Handel - bis auf die Grundversorger - bleibt von Samstag bis Mittwoch zu. Der Kindergarten und die Schulen bleiben im gleichen Zeitraum ebenfalls geschlossen bzw. im Distance Learning.

Das Skigebiet hingegen bleibt offen. Durch die Skipisten-Verordnung im Land Tirol benötige es für das Skifahren aktuell ohnehin einen negativen Corona-Test, hieß es seitens des Landes auf APA-Nachfrage. Entscheidend sei, dass möglichst viele Personen eine Corona-Test durchführen, um Infektionsketten aufzuspüren und zu unterbrechen

Nach einer Abstimmung zwischen den Bürgermeistern des Bezirkes Schwaz, der Bezirkshauptmannschaft, der Landesregierung unter LH Günther Platter (ÖVP) und des Einsatzstabes seien diese Maßnahmen für die Zillertaler Tourismushochburg beschlossen worden, hieß es am Mittwoch. Mit Stand Mittwochvormittag lag für 42 Personen in der Gemeinde ein positives Testergebnis vor. Davon wurden bei 29 Fällen mittels PCR-Analyse die südafrikanische Virusvariante festgestellt.

Foto © APA/EXPA/ERICH SPIESS

Die Einreise etwa für Arbeitspendler nach Mayrhofen und die entsprechende Ausreise seien hingegen weiterhin ohne Einschränkungen möglich. Außerdem wurden alle Bürger der Gemeinde dazu aufgerufen, sich in den kommenden Tagen zweimal mittels PCR-Test testen zu lassen. Ab Donnerstag steht in der Sportsclinic in Mayrhofen eine PCR-Testmöglichkeit zur Verfügung, weitere Testmöglichkeiten wird es ab Freitag geben. Zusätzlich wird es für definierte öffentliche Orte eine FFP2-Maskenpflicht geben. Auch alle Gottesdienste werden in Mayrhofen von Samstag bis Mittwoch nur per Video und nicht mit persönlicher Anwesenheit in der Kirche stattfinden.

Die Schwerpunktkontrollen der Polizei, um zu überprüfen, ob die Maßnahmen auch eingehalten werden, werden in den kommenden Tagen weiter fortgesetzt. Diesbezüglich finden noch Abstimmungen mit dem Landes- und Bezirkspolizeikommando statt, teilte das Land mit. Es werde aber jedenfalls ein dichtes Kontrollnetz geben, um die Einhaltung der Verordnung zu überprüfen.

Alle zu Tests aufgerufen

Nicht nur die Mayrhofner sollen in den kommenden Tagen zum Testen schreiten, auch alle übrigen Bürger des Bezirkes Schwaz wurden nochmals dazu aufgerufen, sich testen zu lassen. "Dies ist vor allem deshalb so wichtig, weil von den derzeit 238 aktiv positiven Personen im Bezirk Schwaz rund 100 Personen keine Symptome haben und asymptomatisch sind", sagte Elmar Rizzoli, Leiter des Corona-Einsatzstabes. Und auch in den übrigen Gemeinden im Bezirk Schwaz sollen öffentliche Plätze definiert werden, wo das Tragen einer FFP2-Maske zur Pflicht wird. Die Schwerpunktkontrollen der Polizei, um zu überprüfen, ob die Maßnahmen auch eingehalten werden, werden in den kommenden Tage weiter fortgesetzt.

Tirols SPÖ-Chef Georg Dornauer geht die Einführung der Ausreisetests allerdings viel zu langsam. "Mayrhofen muss spätestens heute um 24.00 Uhr unter Quarantäne gestellt werden", sagte er der APA. Platter müsse "endlich lernen schneller zu entscheiden und zu handeln", denn der "Faktor Zeit" sei wesentlich. "Mit diesen verzögerten Umsetzungsphasen schadet der Landeshauptmann einmal mehr der Reputation unseres Tourismuslandes", meinte Dornauer.

Kommentare (24)
Kommentieren
47er
0
1
Lesenswert?

Voriges Jahr hat man in Heiigenblut morgens die AN noch ins Dorf lassen,

am Abend durften sie den Ort nicht mehr verlassen, das war Fakt. Aber in Nordtirol läuten die (Glocken) Zustände anders, Andreas-Hofertum eben. Und die Regierung eiert wochenlang herum, wenigstens Söder hat diesen Herren gezeigt, wie es sein soll.

georgXV
2
18
Lesenswert?

???

und was macht der total ÜBERFORDERTE und absolut UNFÄHIGE Tiroler Gesundheitslandesrat ?
Obwohl (LEIDER) noch immer im Amt, ist er in der Versenkung verschwunden und hat von seinem Landeshäuptling ein Redeverbot aufgebrummt bekommen.
Arbeit er überhaupt noch ?
Warum ist er NICHT schon längst ausgetauscht worden ?

selbstdenker70
0
10
Lesenswert?

..

Und so geht man jetzt Bezirk für Bezirk durch....

plolin
3
38
Lesenswert?

Aha,

Skigebiete bleiben offen. Sehr interessant. Ohne Worte.

herwag
3
51
Lesenswert?

???

... warum erst ab samstag und nicht ab SOFORT - unverständlich warum bei uns alles so lange dauert !

Amadeus005
0
5
Lesenswert?

Wieso nicht schon letzte Woche

Die steigenden Zahlen wurden eh vorausgesagt.

tomtitan
0
5
Lesenswert?

Weil die Leute sich vorher

noch mit Häuslpapier eindecken müssen... 🙈

tannenbaum
2
25
Lesenswert?

Das

geht ja wieder flott, liebe Tiroler!

blackpanther
6
57
Lesenswert?

Wenn es brennt

dann fang ich auch nicht erst in drei Tagen mit dem löschen an, sondern SOFORT! Warten wir erst, bis sich das Virus so richtig ausgebreitet hat? Übernehmen die Verantwortlichen die Verantwortung für Todesfälle, die auf dieses laxe Agieren zurückzuführen sind? Hörts auf zu plaudern und setzt die Maßnahmen sofort!

eston
6
53
Lesenswert?

Wäre für Hermagor auch geboten

erstdenkendannsprechen
1
3
Lesenswert?

aber doch nicht

vor den wahlen!

SchaubachErnst
2
13
Lesenswert?

Hermagor

Zuerst Bürgermeister wählen, dann erst sperren !!!!

Hausverstand100
1
8
Lesenswert?

In Hermagor geht das nicht!

Die haben einen ROTEN Landeshauptmann!
Das sind die Guten!
Aber warum man in Lahnenberg so lang zuschaut und vor allem die Lifte offen lässt, ist schon etwas seltsam....

jojo81
0
0
Lesenswert?

@Hausverstand

In "Lahnenberg" (die Mayrhofner sind stolz drauf, Drehort dieser genialen Filmreihe gewesen zu sein) sind die Pisten,.... LEER!! Diese Pisten sind ausgelegt für zigtausende Winterurlauber. Die "genießen" gerade ihr Paradies für sich alleine. Und dabei haben sie auch genügend Platz.

SANDOKAN13
7
31
Lesenswert?

Was tun die dort eigentlich???

Umarmen sich alles Einwohner schmusend, oder was????

crawler
2
3
Lesenswert?

Sie machen das Selbe

wie in Hermagor. Keine Maske, keinen Abstand und alles was man sonst nicht tun sollte. Nur halt mit aggresiveren Virus.

Bobby_01
4
55
Lesenswert?

Unverständlich

und verantwortungslos dass dies erst ab Samstag gilt.
Inzwischen kann man das lustig weiter verteilen.?

FRED4712
21
40
Lesenswert?

na so was

da erklären uns die Liftbetreiber seit Wochen, dass man sich niemals beim Schifahren anstecken kann und jetzt das in einem Wintersportort????
übrigens ist es genau so bei Hotelbesitzern, Wirten, Theaterleuten, Bordellen, Kindergärten, Schulen, Sportvereinen, Kinos etc. etc........ja wo zum Teufel steckt man sich dann an??? ich glaub ich weiss es.....hier steckt sich einer an und dort auch und schon freut sich das virus und gibt seine Jungen an hunderte weiter......die Menschen sind leider zu einem sehr großen Teil unvernünftig, unbelehrbar und auch charakterlos, weil sie mit ihrem Verhalten hemmungslos Krankheit und Tod verbreiten und letztlich auch die Wirtschaft ruinieren......aber um da zu kapieren, braucht es halt Hirn,,,,ein seltenes Gut offensichtlich

herwag
2
13
Lesenswert?

!!!

die ansteckungen erfolgen durch nicht erlaubte feiern im privaten bereich - unterbinden und auch kontrollieren - andererseits auch die corona schutzmaßnahmen auf einhaltung kontollieren und entsprechend hart strafen !

jojo81
0
12
Lesenswert?

Pisten

Die Pisten dort sind trotzdem leer.

vanhelsing
6
62
Lesenswert?

Warum erst die Tests ab Samstag???

Bis dahin hat das Virus "freie Fahrt"??

beneathome
3
46
Lesenswert?

Was die Chinesen hier machen würden

Ist sicher mal eine Quarantänekrankenhaus vor den Taleingang hinsetzen und das ganze Tal komplett 4 Wochen unter Quarantäne setzen. Die Chinesen wissen sicher genau, was sie da in Wuhan ausgelassen haben. Herr Anschober und der Tiroler Landeshauptmann wissen, unter Betracht der gesamten Datenlage ziemlich genau, dass Weihnachten dieses Jahr mit hoher Wahrscheinlichkeit auf den 24. Dezember fallen wird.

elloco1970
7
46
Lesenswert?

Wie blöd muß man sein..........

um bis Samstag zu warten..........Bürokratie hin oder her..........ab sofort abriegeln und net bis Samstag warten...............wie hieß der Film.........Dumm und dümmer........

elloco1970
9
50
Lesenswert?

Wie blöd muß man sein..........

um bis Samstag zu warten..........Bürokratie hin oder her..........ab sofort abriegeln und net bis Samstag warten...............wie hieß der Film.........Dumm und dümmer........