Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-AlltagsfrageSind die Teststraßen "schuld" an den höheren Infektionszahlen?

Die Massentests sind einer der Gründe für die steigende Zahl an aktiv Erkrankten in der Steiermark. Aber nicht der einzige. Die neuesten Zahlen.

© APA/INGRID KORNBERGER
 

Die Zahl der Neuinfektionen in der Steiermark stagniert auf relativ hohem Niveau: In den letzten zehn Tagen wurden Werte zwischen 230 und 298 gemeldet, mit einem Ausreißer von 357 am 17. Februar. Gleichsam stieg die Zahl der aktiv erkranken Steirer im selben Zeitraum wieder an - von 2293 auf 2648 Betroffene. Weil derzeit weniger Menschen genesen, als sich neu mit dem Virus anstecken.

Kommentare (2)
Kommentieren
DearReaders
3
25
Lesenswert?

Ein Trauerspiel

Alleine, dass man darüber spekulieren muss und es da keine genauen Analysen durch die Gesundheitsbehörden gibt, macht mich ratlos. Da hat man jetzt endlich schnelle, unkomplizierte und breit ausgerollte Testmöglichkeiten und eine Flut von Daten, aber keiner kann damit etwas anfangen.

purplish
4
4
Lesenswert?

Der Artikel

... beschreibt doch sehr gut, was man mit den Daten anfangen kann. Von Ratlosigkeit keine Spur. Einzig die privat durch Firmen und Apotheken erhobenen Daten finden keinen Eingang in die offizielle Statistik. Und das ist gut so, denn dann kämen wieder andere Suderanten, die den Datenschutz bemängeln.... Also ist man mittlerweile schon ganz gut aufgestellt.