Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Störaktion in WienTrauma-Expertin Tutschek: "Brauchen Stabilität, keine Spaltung"

In Wien-Josefstadt waren heute Gewehrsalven, Muezzin-Gesänge und antiislamische Hetze zu hören. Wie belastend sind diese Spiele mit der Angst für Traumatisierte?

ANSCHLAG IN WIEN: POLIZEI IM BEREICH DES TATORTS
Die Gedanken an echten Terror in Wien sind noch frisch © (c) APA/HERBERT PFARRHOFER
 

Mit belastenden Ereignissen konfrontiert zu sein, führt zu Verunsicherung und Angst und kann in der Folge zum psychischen Problem werden. Viele Menschen entwickeln nach traumatischen Erlebnissen eine akute Belastungsreaktion. Dieser Befund des Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen (BÖP) dürfte dieser Tage kaum jemanden überraschen. 

Kommentare (1)
Kommentieren
Peterkarl Moscher
3
3
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Wer genehmigt so einen Scheiß, Maschinengewehrsalven
in der Stadt, ja wo sind wir und der ganze Scheiß wird noch
von der Polizei begleitet ! Herr Innenminister ich glaube es
wäre besser wenn sie zurücktreten würden! Die Republik
entgleitet in einen Saustall !