Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

70 Prozent mehr IntensivpatientenErstmals über 6.000 Neuinfektionen in Österreich

Oberösterreich und Tirol sind bei den Neuinfektionen die traurigen Spitzenreiter.

 

 Mit dem nächsten Sprung auf über 6.000 Neuinfektionen in Österreich binnen 24 Stunden hat sich das Coronavirus am Mittwoch weiterhin ausgebreitet. Die Zahl der Intensivpatienten stieg auf 383 und nahm in einer Woche um 70 Prozent zu. 379 Fälle pro 100.000 Einwohner betrug die aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz am AGES-Dashbord, auf 236,2 lag sie vergangene Woche, als die Ampel-Kommission einen Tag darauf das gesamte Bundesgebiet auf Rot geschaltet hatte.

Die Kommission werde sich nun auf Ersuchen des Gesundheitsministers mit der Evaluierung der Maßnahmen des Lockdowns begleitend erfassen. In den vergangenen sieben Tagen ist die Zahl der Corona-erkrankten Personen in intensivmedizinischer Betreuung um 70 Prozent gestiegen, hieß es in einer Aussendung aus dem Ressort. Eine aktuell vorgelegte Prognose zeige, dass sich diese Situation auf dem bestehenden Niveau in den nächsten Tagen nicht bessern werde, die positiven Auswirkungen des Lockdowns werden sich erst nach zehn bis 14 Tagen in der Statistik niederschlagen. Der Anteil an positiven PCR-Tests war jedenfalls am Mittwoch weiterhin alarmieren hoch und lag bei über 21 Prozent.

OPs müssen verschoben werden

Angesichts der weiter steigenden Zahl an Corona-Patienten wurde an der Innsbrucker Klinik und am Landeskrankenhaus Hall stufenweise damit begonnen, erste Eingriffe zu verschieben, wie die tirol kliniken am Mittwoch in einer Aussendung mitteilten. Diese Maßnahme sei notwendig geworden, um ausreichende Kapazitäten für Covid-Patienten zur Verfügung zu haben, hieß es. Bereits am Dienstag wurde in drei Vorarlberger Krankenhäusern damit begonnen, das Operationsprogramm schrittweise zu reduzieren

Die aktuellen Hotspots bei der Ausbreitung des Coronavirus haben sich innerhalb der vergangenen sieben Tage jedenfalls verlagert und liegen nur noch zum Teil in Westen: Vorarlberg liegt nun bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 579,6 nach 351,0 in der Vorwoche, Tirol stieg in sieben Tagen von 331,5 auf 502,0 und Salzburg von 307,3 weniger stark auf 442,7. Den zweitgrößten Wert bei den Bundesländern hat inzwischen jedoch Oberösterreich mit 520,0 erreicht, nach 284,5 in der Vorwoche hat sich hier die Zahl der Corona-Fälle in nur einer Woche fast verdoppelt

Ab nächster Woche sollte sich langsam zeigen, wie sehr der seit zwei Tagen gültige Lockdown Wirkung entfalten kann, im Vergleich mit der Vorwoche hat sich die Lage jedenfalls noch weiter verschärft, mit regionalen Spitzen bis zu 883,1 im oberösterreichischen Eferding, 872,8 in Schwaz in Tirol oder 841,9 in Dornbirn liegen hier die regionalen Hotspots in Österreich. Ganz im Osten zeigt Eisenstadt mit 674,9 einen Spitzenwert, Wien liegt mit 286,3 sogar unter dem Durchschnitt Österreichs: Im September war die Lage noch konträr und die Bundeshauptstadt galt als alleiniger Abweichler in der ansonsten noch recht guten Gesamtsituation.

Die Bundesländer

Die Neuinfektionen seit der letzten Meldung teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf: 

Burgenland:203

Kärnten: 426

Niederösterreich: 880

Oberösterreich: 1.510

Salzburg: 437

Steiermark: 461

Tirol: 1.143

Vorarlberg: 306

Wien: 845 

Zur Diskrepanz bei Zahlen

Diskrepanz zur derzeit täglich um 9:30 vom Bundesministerium für Inneres (BMI) veröffentlichten Zahl der Neuinfektionen auf Bundeslandebene mit Datenstand vom Nachmittag des Vortages.

Es gibt zwei unterschiedliche Zählweisen, daraus entsteht die Diskrepanz. In der Steiermark werden die Fälle im Zeitraum von 24 bis 24 Uhr herangezogen. Das Bundesministerium für Inneres zählt vom Nachmittag des Vortages.

Kommentare (59)
Kommentieren
duerni
0
0
Lesenswert?

@Irgendeiner, sie sind aber sehr überheblich.....

mir vorzuwerfen, ich würde Kraut und Rüben zusammenschmeißen.
Was Sex mit der Globalisierung zu tun hat, wissen nur sie und ihresgleichen. Glauben sie ernsthaft, dass Globalisierung der Austausch von Genen ist? Sie schreiben: "je mehr ein Population sich genetisch abschottet desto mehr unterläuft sie das, und desto gefährdeter ist sie."
Beispiele für Globalisierung ist eine wirtschaftliche und politische Zusammenarbeit mehrerer Länder der Erde, sind die Europäische Union (EU), der Wirtschaftsraum OECD oder die Vereinten Nationen (UNO).
Haben sie es jetzt verstanden?
@Vencor: Sie sagen zu den Ergüssen des oben genannten "Weise Worte, aber ich befürchte, damit überfordern Sie den Großteil der hiesigen Leserschaft." Arroganter geht es nicht mehr!
..... ich verabschiede mich von so viel Dummheit!

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Sex, das Historische:

"Die Vielfalt der Menschen, der Natur, der Kulturen erlaubt keine Vermischung von individuellen Lebensgewohnheiten, Immunsystemen..... "
Ich bin nicht überheblich,ich korrigier dich, auf mehreren Gebieten,wie vermischt denn Immunsysteme außer sexuell,hmm,und replizier inhaltlich und wennst brilliant bist und nur dann kannst mir Dummheit unterstellen ,komm, Biotheorie und Kulturgeschichte,ich schaus mir an.Und Flucht ist keine Antwort.Ich heische nicht Liebe,ich heische Sachverhalte,Grobheiten nehm ich auch nicht, da hab ich schon genug gebunkert.

duerni
0
3
Lesenswert?

wer nicht hören will, muss fühlen - Coronas sollte uns Mahnung sein, unser aller Verhalten..........

zu überdenken und zu ändern. Das Virus zeigt uns Menschen das Ergebnis unseres, weltweiten, naiven Verhaltens. Wir Menschen leben schon lange zu Lasten unserer Zukunft. Unser Bestreben nach immer mehr Wohlstand hat uns blind gemacht gegenüber den damit verbundenen, möglichen Gefahren. Das größte Übel ist unsere Sucht, möglichst BILLIG einzukaufen - Geiz ist geil ..... nein Geiz ist DUMM!
Die Vielfalt der Menschen, der Natur, der Kulturen erlaubt keine Vermischung von individuellen Lebensgewohnheiten, Immunsystemen.....
Hören wir auf mit unserem "globalen" Denken und Handeln. Der Globalismus hilft in letzter Konsequenz NUR den Superreichen und macht unsere Gesundheit, unsere regionale Wirtschaft und unsere Umwelt kaputt.
Gobalismus = Coronas..... LKW Kolonnen ....... CO2 Ausstoß .....

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Komm duerni,Du schmeißt Kraut und Rüben zusammen,

erstens,natürlich ist die wirtschaftliche Globalisierung ein Problembär, getrieben von Leuten die billige Arbeitskräfte wollen und einen großen Markt um den Krempel abzusetzen und das hat Folgen,vor allem wenn man auch noch Mietlinge der IV in Ämter setzt,das ist das eine.
Aber duerni,warum glaubst Du gibt es Sex,keine Angst wird nicht anzüglich,da gehts nicht um den Spaßfaktor den Mutter Natur uns als Lockmittel eingebaut hat,es ist ein Mittel Clone zu verhindern,bei zweigeschlechtlichen Organismen
d e r Faktor Pluralität herzustellen um im Rennen mit eben Viren,Bakterien und Parasiten zu bestehen,nicht nur bei uns.Und weißt Du duerni,je mehr ein Population sich genetisch abschottet desto mehr unterläuft sie das,und desto gefährdeter ist sie.
Und was den kulturell-historischen Bereich betrifft,die ganze Geschichte ist voll von interkulturellen Kulturleihen und die,die die sich da wieder abgeschottet haben sind auch verschwunden,den sie konnten im Rennen historisch nicht mit,wir leben auch hier von Dingen die andere erfanden oder weiterentwickelten, ihr wärt ohne die Araber nicht von den mittelalterlichen Bäumen gekommen.Außerdem duerni, gibt Dir erst das Wissen, daß andere anderswo eine Sache eben ganz anders betrachten die Möglichkeit einen kritischen Blick auf die eigene Haltung zu werfen, sozusagen hinter den Spiegel deiner eigenen Kultur zu blicken.
So simpel wie Du es siehst ist es halt nicht.

9ecdf020284218c158b6a22199d95d45
1
2
Lesenswert?

Weise Worte, aber ich befürchte,

damit überfordern Sie den Großteil der hiesigen Leserschaft.

semperubique
1
14
Lesenswert?

is scho org!

deutschland so um die 17.000/18.000 pro tag.
österreich 6.200 pro tag.

übertragen auf deutschland (x10) wären das dort 62.000 pro tag!!!

GanzObjektivGesehen
2
7
Lesenswert?

Ich bin zufrieden mit dem Land in dem ich lebe...

... und mit den meisten seiner Mitbürger. Gesamtheitlich betrachtet habe ich aber schon den Eindruck, dass der deutsche Durchschnittsbürger doch ein kleines bisschen weniger feiert. In manchen Belangen sind uns die Deutschen ein wenig voraus. Ich möchte aber trotzdem nicht mit ihnen tauschen.

Abgesehen davon sind auch in Deutschland Kliniken, Labore, Gesundheitsämter und medizinisches Personal auch schon am Limit. Schauen wir das wir es bei uns wieder unter Kontrolle kriegen, Deutschland gibt sich sicher auch Mühe.

Irgendeiner
1
3
Lesenswert?

Es geht nicht um Organvergleiche nationaler Art

der oben rechnet vor,das nennt man Fakten,winter is coming.

carlottina22
2
17
Lesenswert?

Diese Entwicklung

wurde von den Experten exakt so bereits vor längerem erwartet. Noch immer überrascht? Noch immer täglich Schlagzeilen wert? Natürlich gilt es, die Maßnahmen einzuhalten, die Bettenlage in den Kliniken zu evaluieren, aber bitte, weg von der Panik. Hoffen wir, dass es in zwei Wochen besser aussieht und tun wir als jeder Einzelne das Beste.

Irgendeiner
18
6
Lesenswert?

Panik hilft wirklich niemandem,schaut aufeinander aber haltet dabei Abstand,

aber daß es in zwei Wochen,man lacht, besser aussehen wird,daß wird Dir keiner erzählen der seine Murmeln noch beieinander hat,die Sache ist ziemlich auf Schiene,hat Latenzen,haltet Euch an jede noch so blöde Maßnahme,wenns nichts bringt schads nix,geht nicht um Herrschaft, die haben wohl selbst keinen klaren Plan,bedauernd darf man anmerken, auf der Titanic hat wenigstens das Orchester weitergespielt,bei uns brabbelt nur ein Studienabbrecher.

tannenbaum
5
19
Lesenswert?

Die

Maskenpflicht in Geschäften und in öffentlichen Gebäuden, die wir jetzt schon einige Wochen wieder haben, haben sich leider noch nicht positiv auf die Ansteckungszahlen ausgewirkt. Es ist zu hoffen, dass die nächtliche Ausgangssperre endlich eine Trendwende bewirkt.

erstdenkendannsprechen
1
6
Lesenswert?

das blöde ist, dass man mehrer maßnahmen hat.

und die bringen auch was - aber wenn woanders nichts passiert, dann steigen die zahlen trotzdem.
wenn ein fass mit wasser fünf löcher hat, drei davon werden zugestopft - dann rinnt es noch immer.

Irgendeiner
35
12
Lesenswert?

Hmm, es ist der 4.11,naja Mitte des Monats

hamas dann sichtbar ,ist schön wenn die einen aufsperren und von Autos faseln und die anderen leugnen und die Masken verdammen,und das ist dann auch erst der Anfang,ich hoffe jeder hat schon sein Klopapier obwohl sich hier wohl niemand einfatschen lassen will wie die alten Ägypter,sonst wirds nicht viel helfen,ich red dann einfach weiter in den Wind.Wenn Studienabbrecher Pandemien im Griff haben halt.

Stony8762
5
17
Lesenswert?

Irgendeiner

Wenn einer gar nicht mal so kleinen Menge von uns keine Ausrede zu blöd ist, um sich nicht an die Massnahmen halten zu müssen, kann da vorn statt einem Studienabbrecher ein Doppeldoktor oder Professor stehen, hilft es nichts!

Irgendeiner
7
2
Lesenswert?

Ihr sollt nicht Titel verehren ,ihr sollt Wissen zu Kenntnis nehmen aber

dann restlos kritisch überprüfen, Rangordnungen garantieren methodologisch nie Wahrheit, das ist aber Arbeit und die Ergebnisse befriedigen nicht immer,das gilt nicht nur für die Pandemie, das gilt immer und wenn ihr Euch dummschwätzen laßt und nicht nachseht geht ihr unter,so einfach ist das,auch jetzt.

tartaruga
4
5
Lesenswert?

Hat irgendeiner

sich nach einem klugen Kommentar zur Lage zu einer Vermutung der Ursachen im letzten Satz hinreißen lassen -schade.

Irgendeiner
6
4
Lesenswert?

Das ist keine Vermutung,das hat er selbst gesagt,

aber die anmaßende Inkompetenz hat tatsächlich mit dem Resultat zu tun,wait and see,dauert nicht mehr lang,Neuwirth sagte, etwa 80 Tote pro Tag,Basti fuchtelt und schwafelt weiter und bald sind die Fakten klar, auch wenn sie streng riechen werden.

tartaruga
1
6
Lesenswert?

Mein Kommentar

wollte die meiner Meinung nach bedauerliche Verknüpfung von klugen Gedanken und herabwürdigender Bezeichnungen (Studienabbrecher,...) kritisieren. Auch wenn diese Bezeichnungen an sich nicht falsch sind. Da wäre es doch besser, die Aussagen Neuwirths mehr zu verbreiten, damit nicht nur irgendeiner, sondern jedermann/-frau es endlich begreift

Irgendeiner
7
3
Lesenswert?

Ich kann den nicht herabwürdigen,der ist schon lange bei mir unten durch,

weil mein Gewissen verbietet mir an sowas auch nur anzustreifen, hat ja jeder seins,der eine bei Kindern, der andere bei Schnöseln.Und wenn Du Daten reinstellen willst tus einfach, ich tus schon lang,aber irgendwelche inkompetenten Kasperln zu geißeln laß ich mir nicht nehmen,kolportier jetzt Neuwirth,ich bin nicht für alles zuständig, das seid ihr in einer Demokratie immer alle.Und wir fahren gerade Richtung Wand und ich hab gesagt was zu sagen war.

Irgendeiner
1
8
Lesenswert?

Ach,weil die Intelligenzstricherln seh, aus dem deutschen Ärzteblatt:

"Belgische Kollegen berichten, dass sie schon nicht mehr die Entscheidung treffen, ob sie 60- oder 70-Jährige beatmen, sondern sich aufgrund der vollständigen Überlastung ein­zel­ner Kliniken schon entscheiden müssen, ob sie einem 30-Jährigen oder einem 50-Jäh­rigen das Leben retten“
It´s about life, stupid.

Balrog206
12
5
Lesenswert?

Ja ja

Begeben wir uns in einen lebenslangen Lockdown !!! Alles zu für immer damit ha nix passiert ! Irgi dann ist aus mit deinem Theater spielen usw !! Kannst alleine deinen Zick und das Bier genießen ! Lustig wird das sein ! Komisch wenn es nach deinem Bericht v Belgien geht übrigens d ein paar Patienten wurden zur Angela gelegt , dann müsste Schweden schon ausgestorben sein , nach fast 9 Monaten Pandemie !

Irgendeiner
4
4
Lesenswert?

Roggi, abgesehen davon,daß ich nicht Theater spiele,das war eine Metapher für Mausbärli,

the taming of the shrew,ich stells sozusagen in Echtzeit nach,hat aber mit wirklicher Kunst nichts zu tun,aber hier gehts um ernsteres,aus Österreich sind auch schon Anfragen an Deutschland gekommen , wegen Patientenplätzen,Du solltest meine Postings aufmerksamer lesen,Oberösterreich wird wohl als erstes kippen,in Kärnten hamas relativ gut aber ist auch nicht mehr sicher,aber ich mach dir einen Vorschlag,redma in 14 Tagen weiter,zur Zeit ist der Verantwortliche damit beschäftigt freche Unwahrheiten über einen Anschlag zu erzählen,dann wird er sich seiner Inkompetenz nicht mehr entziehen können, wenn ich noch schnauf,denn das leg ich ihm vor die Tür und er darf ja mucksen.Schau einfach hin,ist passive Unterhaltung, Du mußt nichts tun,außer vielleicht sterben, aber no risk,no fun,man lacht.

Balrog206
5
7
Lesenswert?

Irgi

Ich wusste gar nicht das zb die Angela eine Studienabbrecher/in ist !

sugarless
7
24
Lesenswert?

??

Was hat Kurz mit dem Virus zu tun? Wieder ideologisches Gerülpse halt

Irgendeiner
11
3
Lesenswert?

Sugarless,was man so alles verlieren kann ist interessant,

wenn einer beim ersten Mal einem Kollaps des Systems nur knapp entkommt, mit einem shutdown, weil ich er zwei Wochen nicht die triviale Tatsache ins Kopferl gekriegt hat was exponentiell sei und der sperrt auf und fährt uns beim zweitenmal an die Wand, dann,naja, dann könnt der Inkompetenzler was damit zu tun haben,meinst nicht.Noch dazu unter frechen Anmaßungen gegenüber Experten und Selbstbelobigungen, wars deutlich?

stern000
2
29
Lesenswert?

Homeoffice

Bitte an Betriebe: verbietet nicht Homeoffice, wenn es aufgrund der Tätigkeit möglich ist!!!

 
Kommentare 1-26 von 59